Pressebericht
vom 19.11.2022
 
Kriminalitätsgeschehen
 
 
Tank aufgebrochen und Diesel abgezapft
Waldbüttelbrunn, Lkr. Wü – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachte ein LKW-Fahrer seine vorschriftsmäßige Ruhezeit auf einem Parkplatz auf der Staatsstraße 2312 zwischen Mädelhofen und Waldbüttelbrunn ein. Als er gegen 05:00 Uhr seinen Motor startete, stellte er fest, dass der Tankanzeiger einen leeren Tank anzeigte. Eine Überprüfung des Tanks ergab, dass dieser aufgebrochen wurde und zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr insgesamt ca. 800 Liter Diesel abgezapft wurden.
Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 entgegen.
Verkehrsgeschehen
Entgegenkommendes Fahrzeug geschnitten und geflüchtet
Unterpleichfeld, Lkr. Wü – Am Freitagabend gegen 18:00 Uhr befuhren zwei Pkw hintereinander die B19 von Würzburg kommend in Richtung Unterpleichfeld. Auf Höhe der Einmündung der WÜ 26 wurde das vordere Fahrzeug von einem entgegenkommenden Pkw geschnitten, so dass dieses selbständig eine Gefahrenbremsung auslöste. Der hintere Fahrzeugführer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den vorderen Pkw auf. Hierbei wurde der Fahrzeugführer des vorderen Fahrzeugs leicht verletzt. Von dem entgegenkommenden Fahrzeug ist nichts bekannt.
Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 entgegen.
 97318 Kitzingen Tel: 09321/141-0 E-mail: Landwehrstraße18-22 Fax: 09321/141-169 pi.kitzingen@baypol.bayern.de
 Pressebericht ______________________________________________________________________
Samstag, 19. November 2022
Verkehrsgeschehen
Stoppschild missachtet – Unfall mit einem Leichtverletzten
Marktsteft – Am 18.11.2022, gegen 22:00 Uhr, querte ein BMW den Kreuzungsbereich Marktbreiter Str. / St 2271. Hierbei missachtete der 19-jährige Fahrzeugführer ein Stoppschild und übersah einen Ford, welcher die St 2271 in Richtung Kitzingen befuhr. Bei der Kollision wurde der Ford von der Straße geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen. Die 26-jährige Fahrzeugführerin erlitt leichte Verletzungen. Es wird von einem Gesamtschaden von über 5.200 EUR an beiden Fahrzeugen ausgegangen.
Fahrzeug gerät auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, drei leicht Verletzte
Mainbernheim – Am 18.11.2022, gegen 20:00 Uhr, befuhr eine 18-jährige Opelfahrerin die Rödelseer Straße. In einer Linkskurve geriet der Opel auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich. Die drei Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und wurden anschließend durch Rettungswagen auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Nach derzeitigem Stand sind die Fahrzeuginsassen nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2200 EUR.
Kradfahrerin stürzt – Unfallbeteiligter flüchtet von der Unfallstelle
Rödelsee – Am 18.11.2022, gegen 18:00 Uhr, befuhr eine 18-jährige Yamaha-Fahrerin die St 2420 aus Iphofen kommend in Richtung Kreisverkehr Rödelsee. Auf Höhe des Rödelseer Weges fuhr ein wartepflichtiger Fahrzeugführer auf die St 2420 ein. Um eine Kollision zu verhindern, versuchte die 18-Jährige auszuweichen. Diese stürzte jedoch mit dem Zweirad auf der nassen Fahrbahn und zog sich leichtere Beinverletzungen zu. Der unfallbeteiligte Pkw flüchtete von der Unfallstelle.
Sicherheitsabstand missachtet – Unfall mit über 2000 EUR Sachschaden
Kitzingen – Am 18.11.2022, gegen 18:05 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall in der Marktbreiter Straße in Kitzingen. Ein 25-jähriger Audifahrer missachtete 97318 Kitzingen Tel: 09321/141-0 E-mail: Landwehrstraße18-22 Fax: 09321/141-169 pi.kitzingen@baypol.bayern.de
den Sicherheitsabstand und fuhr auf das Heck von einer 67-Jährigen. Die Dame blieb zum Glück unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 2000 EUR.
Berauschte Fahrzeugführerin – Marihuana und Amphetamin sichergestellt
Schwarzach am Main – Beamte der PI Kitzingen stellten bei einer Kontrolle einer 39-jährigen Fahrzeugführerin fest, dass diese erheblich unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt untersagt, auf der Dienststelle musste sich die Fahrerin zudem einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurden bei der Fahrerin eine geringe Menge Amphetamin und über 20g Marihuana aufgefunden. Gegen die 39-Jährige wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtem Rauschgiftbesitz ermittelt.
Sattelzug beschädigt die Beschilderung zum Kreisverkehr
Mainbernheim – Am 18.11.2022, gegen 16:00 Uhr, beschädigte ein Sattelzug mehrere Verkehrszeichen im Bereich vom Kreisverkehr B 8 / Mainbernheim. Der Sattelzug überfuhr die Beschilderung, sodass diese auch aus der Verankerung gerissen wurde. Der entstandene Schaden an der Beschilderung wird auf mindestens 500 EUR geschätzt. Zwar liegen Zeugenaussagen über einen Sattelzug vor, ein Kennzeichen vom Sattelzug konnte jedoch nicht abgelesen werden. Der Sattelzug flüchtete nach dem Unfall von der Unfallstelle.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Außenspiegel beschädigt – von Unfallstelle geflüchtet
Kitzingen – Am 18.11.2022, gegen 09:00 Uhr, begab sich ein 32-Jähriger zu seinem in der Falterstraße geparkten Fahrzeug. In diesem Moment fuhr ein blauer Opel Corsa aus einer Parklücke und beschädigte den Geparkten. Der Verursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Am Geparkten entstand ein Schaden von ca. 3000.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen. 97318 Kitzingen Tel: 09321/141-0 E-mail: Landwehrstraße18-22 Fax: 09321/141-169 pi.kitzingen@baypol.bayern.de
Diebstahl
Diebstahl auf dem Weihnachtsmarkt
Rödelsee – Am 18.11.2022 zwischen 14:30 Uhr und 15:45 Uhr, entwendete ein Unbekannter auf dem Weihnachtsmarkt ein Mobiltelefon. Ein 52-jähriger Standbetreiber war damit beschädigt seinen Verkaufsstand aufzubauen. Hierbei achtete der Geschädigte nicht auf sein Mobiltelefon. Ein derzeit unbekannter Täter bemerkte das Telefon im Wert von ca. 500 EUR und entwendete dieses.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Diebstahl aus dem Kindergarten
Albertshofen – Während des St. Martin – Umzuges am 10.11.2022, gegen 18:00 Uhr, betrat ein Unbekannter das Foyer des Kindergartens. Aus diesem entwendete der Täter einen elektronischen Bilderrahmen und einen USB-Stick.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom Samstag, 19.11.2022
Pressebericht vom 19.11.2022
Bad Kissingen
 
Paketinhalt entwendet
Am Donnerstagvormittag wurde der 43-jährigen Geschädigten in der Vernonstraße eine Bestellung zugestellt und vor dem Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses abgelegt. Als die Geschädigte die Lieferung am Freitagvormittag auffand, war die Versandtüte aufgerissen und der Inhalt im Wert von 176 Euro durch den unbekannten Täter entwendet.
Vorfahrtsmissachtung
Freitagmittag befuhr die 86-jährige Fahrerin eines Pkw, Ford Fiesta, die Ludwigstraße in Richtung Schönbornstraße. Die Kreuzung zur Bismarckstraße wollte sie geradeaus überqueren. Hierbei übersah sie die von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte 56-jährige Fahrerin eines Pkw, Audi A3. In Folge dessen kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.
Körperverletzung
In der Nacht von Freitag auf Samstag meldete der 23-jährige Geschädigte, dass er soeben in der Würzburger Straße von 10 Personen zusammengeschlagen worden sei. Vor Ort reduzierte sich der Tatverdacht auf noch 3 unbekannte Täter. Der alkoholisierte Geschädigte erlitt Verletzungen an der Oberlippe. Eine notärztliche Versorgung der Verletzung war nicht erforderlich. Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0 entgegen.
Reh bei Wildunfall getötet
Zu einem Wildunfall kam es am Freitagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, auf der Staatsstraße St 2290. Der Fahrer eines Pkw Ford fuhr von Premich in Richtung Stangenroth und erfasste ein Reh, das von rechts auf die Fahrbahn lief. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Maßbach
Versuchter Einbruch in Sportheim
Im Zeitraum von Donnerstag, 20.30 Uhr, bis Freitag, 14.00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter sich gewaltsam Zutritt zu dem Nebengebäude des Sportheims in Weichtungen zu verschaffen. Im Rahmen der Spurensicherung ergaben sich Hinweise darauf, dass der unbekannte Täter erfolglos versucht hatte, mittels Schraubenzieher die beiden Nebentüren des Sportheims aufzuhebeln. Hierdurch entstand ein Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich. Zuletzt ereignete sich vom 11.10.2022 bis 12.10.2022 ein vollendeter Einbruch in das obige Sportheim. Hinweise oder verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0 entgegen.
Pressebericht
vom 19.11.2022
Kriminalitätsgeschehen
 
 
Polizeiliche Maßnahmen gestört und Polizeibeamten angegriffen
WÜRZBURG/INNENSTADT. Im Rahmen eines Einsatzes in der Haugerpfarrgasse in der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein 20jähriger Mann durch eine polizeiliche Absperrung zu gehen. Ihm wurde zunächst ein Platzverweis erteilt, welchem der sichtlich betrunkene Herr nicht nachkommen wollte. Als ihm daraufhin eine Mitnahme zur Polizei angedroht wurde, beleidigte der Mann die eingesetzten Polizeibeamten. Beim Verbringen in das Streifenfahrzeug stieß der Störer mit seinem Kopf in Richtung eines Polizisten und traf diesen an der Lippe. Der verletzte Ordnungshüter konnte nach einer kurzen Erstversorgung in einem Krankenhaus seinen Dienst fortsetzen. Den Aggressor erwartet nun eine Strafanzeige unter anderem wegen Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung.
 
 
Türschloss zugeklebt
 
WÜRZBURG/FRAUENLAND. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stellte der Eigentümer eines Getränkemarktes in der Wittelsbacherstraße fest, dass sein Türschloss vermutlich mittels Sekundenkleber zugeklebt wurde. Dieses musste durch einen Schlüsseldienst geöffnet werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 140,- Euro. Ein/e Verursacher/in der Sachbeschädigung ist bislang nicht bekannt.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Altreifen widerrechtlich entsorgt
WÜRZBURG/LENGFELD. Im Laufe der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in der Straße „Am Greinberg“ insgesamt 21 Altreifen abgelegt. Einen Hinweis auf den/die Verursacher/in gibt es bislang nicht.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 
 
Verkehrsgeschehen
Kollision zwischen zwei Radfahrern
WÜRZBURG/LINDLEINSMÜHLE. Am Freitagmorgen kam es in der Versbacher Straße zu einem Verkehrsunfall, in Folge dessen zwei Radfahrer leicht verletzt wurden. In den frühen Morgenstunden befuhren die beiden Fahrzeugführer einen gemeinsamen Radweg. Auf Grund starken Regens, der Dunkelheit und blendender Fahrzeuglichter kam es zum frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrräder. Ein Beteiligter musste in einem Krankenhaus erstversorgt werden. An einem der Zweiräder entstand ein Sachschaden von ca. 30,- Euro.
 
 
Fahrzeug angefahren und geflüchtet.
 
WÜRZBURG/FRAUENLAND. Ein in der Barbarastraße ordnungsgemäß geparkter Pkw wurde angefahren und beschädigt. Demnach parkte die Halterin ihr Fahrzeug der Marke Daimler am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 27 in der Barbarastraße. Als sie am nächsten Morgen gegen 07:50 Uhr, zu diesem zurückkam, stellte sie fest, dass ihr linker Außenspiegel beschädigt wurde. Einen Hinweis auf den/die Verursacher/in konnte nicht festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
19.11.2022
Aus dem Stadtgebiet
 
Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug
Schweinfurt, Am Jägersbrunnen. Am 18.11.2022, im Zeitraum von 11.05 Uhr bis 11.10 Uhr, parkte ein 52-jähriger Geschädigter seinen Pkw in der Schweinfurter Innenstadt. Dabei ließ er die Beifahrertüre des Pkw kurzfristig offenstehen und befand sich seinerseits auf der Fahrerseite. Ein unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit aus, griff in den Fußraum der Beifahrerseite und entwendete einen schwarzen Nike Rucksack. Im Anschluss flüchtete der Täter in Richtung Roßbrunnstraße bzw. Theaterpark. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro. Bei dem Täter handelte es sich um einen Mann, ca. 20 Jahre, 180cm groß, schlanke Statur, dunkle Kleidung.
Ladendiebstahl von Alkoholika
Schweinfurt, Oskar-von-Miller-Straße. Nach telefonischer Mitteilung über einen Ladendiebstahl in einer NORMA-Filiale konnten Beamte der hiesigen Polizeidienststelle ein Mann im Außenbereich des Verbrauchermarktes feststellen. Dieser trank einen Tetra Pack Wein, den er offensichtlich zuvor entwendet hatte. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnten weitere Alkoholika festgestellt werden. Neben einer Fangprämie für den Ladendetektiv, einem Hausverbot, wurde auch ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.
Alkoholisiert mit entwendetem Fahrrad unterwegs
Schweinfurt, Niederwerrner Straße. Am 18.11.2022, gegen 22.00 Uhr, wurde eine Polizeistreife hiesiger Inspektion auf einen Fahrradfahrer in der Niederwerrner Straße aufmerksam. Dieser fuhr in deutlichen Schlangenlinien in Richtung Innenstadt und wurde im Zuge einer Kontrolle angehalten. Der 29-Jährige Mann zeigte bei der anschließenden Überprüfung deutliche Ausfallerscheinungen. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Alkoholwert von knapp einem Promille. Außerdem ergaben sich Hinweise auf einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum. Für das benutzte Fahrrad konnte der Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen. Bei einer anschließenden Recherche ergaben sich Hinweise auf einen Diebstahl des Fahrrades. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr. Das Fahrrad wurde sichergestellt.
Aus dem Landkreis
Ladendiebstahl in Verbrauchermarkt
Euerbach, Am Zauser. Durch eine Angestellte im Verbrauchermarkt REWE konnte ein männlicher Täter beobachtet werden, wie er Waren in seine Hosentasche versteckte. Nachdem der Mann den Kassenbereich ohne zu Zahlen passierte, wurde er durch das Personal angesprochen. Durch die hinzugezogene Polizeistreife konnten zwei entwendete Dosen Bier festgestellt werden. Dem 34-Jährigen Beschuldigten wurde ein Hausverbot ausgesprochen und ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls.
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Stadtlauringen. Am 18.11.2022, gegen 13.00 Uhr, lenkte ein 29-jähriger Fahrer seinen Pkw auf der Staatsstraße 2280 von Stadtlauringen in Fahrtrichtung Schweinfurt. Aufgrund rutschiger und regennasser Fahrbahn, geriet der Pkw-Fahrer ins Schleudern und steuerte sein Fahrzeug über die Gegenfahrbahn in eine dortige Leitplanke. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000, – Euro. Die Leitplanke trug ebenfalls einen nicht unerheblichen Sachschaden davon. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt in das Rhön-Klinikum Bad Neustadt a. d. Saale verbracht. Die Unfallstelle musste zum Zwecke der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw kurzfristig gesperrt werden.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
 UFR IBP 240 (2021-08-30)
 Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 19.11.2022
Zeitgleich zwei Verkehrsunfälle in Retzbach
Zellingen, Lkr. Main-Spessart: Am Freitagabend verlor ein 18-jähriger Pkw-Fahrer beim Befahren einer Kurve in der Oberen Hauptstraße in Retzbach auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass er quer zur Fahrbahn rutschte und mit einem entgegenkommenden Pkw kollidierte. Das Fahrzeug des 18-jährigen wurde durch den Unfall wieder zurück in dessen Fahrspur geschleudert. Durch Verwechslung von Gas und Bremse übersteu-erte das Fahrzeug erneut und er kam im Anschluss nach links von der Fahr-bahn ab und krachte in ein Metalltor der dortigen Hofeinfahrt. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs musste leichtverletzt in einem Krankenhaus behandelt werden, während der 18-Jährige unverletzt blieb. Insgesamt ent-stand ein Sachschaden von 9.000 EUR.
Zeitgleich übersah eine 61-Jährige an der sogenannten „Pennymarktkreu-zung“, beim Auffahren auf die B27 in Richtung Karlstadt, einen aus Würzburg herannahenden BMW Fahrer. Durch den Vorfahrtsverstoß der Dame konnte der BMW nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam ebenfalls zum Zusam-menstoß. Im Rahmen des Unfalls wurde der Pkw der 61-jährigen Dame in den Straßengraben geschleudert. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 8.000 EUR.
Durch die beiden Verkehrsunfälle entstanden erhebliche Verkehrsbehinderun-gen auf der B27, sowie in der Ortsdurchfahrt von Retzbach. Durch Polizei und Feuerwehr wurde daher kurzzeitig gesperrt und Verkehr geregelt.
 Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 19.11.2022
Verkehrsunfallflucht vor Kindergarten
RAUHENEBRACH – OT Prölsdorf. Am Freitagnachmittag kam es in Prölsdorf in der Halbersdorfer Straße zu einer Verkehrsunfallflucht.
Eine 29-Jährige Verkehrsteilnehmerin aus Prölsdorf parkte ihren PKW der Marke Fiat im Zeitraum von 14:00-14:30 Uhr vor dem Kindergarten in Prölsdorf.
Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass es am linken Kotflügel und Seitenspiegel beschädigt wurde. Hinweise auf einen Verursacher gibt es keine.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
 
PI Bad Brückenau vom 19.11.2022:
Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss
Lkr. Bad Kissingen, Bad Brückenau
Am 18.11.2022 kontrollierte eine Polizeistreife der PI Bad Brückenau gegen 11:05 Uhr eine 31-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen mit Ihrem Pkw Mitsubishi. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich bei der Fahrzeugführerin der Verdacht eines vorangegangenen Konsums von Betäubungsmitteln, weshalb die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen die Dame wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet, welches neben einem beträchtlichen Bußgeld auch die Anordnung eines Fahrverbots nach sich zieht.
Da die Dame mit einem Pullover bekleidet war, der offensichtlich  nach gerauchten Cannabisprodukten roch und sie nun gegenüber den Polizeibeamten angab, dass dieser von ihrer Bekannten stammte, wurde deren Bekannte in weiterer Folge wegen dieses Umstands an ihrer Wohnanschrift aufgesucht und befragt. Die 19-jährige Bekannte räumte reumütig den Besitz einer Kleinstmenge Marihuana in ihrer Wohnung ein, welche anschließend polizeilich sichergestellt wurde. Gegen die 19-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Unfall bei Nässe
Lkr. Bad Kissingen, Motten
Am 18.11.2022 ereignete sich gegen 09:40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der St 2790 zwischen Motten und Kothen. Die 21-Jährige Fahrzeugführerin eines Opel-Kleinwagen verlor bei nasser Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte in einer Rechtskurve gegen die Leitplanke. Die 21-Jährige blieb durch den Aufprall unverletzt. An Fahrzeug und Leitplanke entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro. Gegen die Dame wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Unfallverursachung aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit eingeleitet, welches ein Bußgeld nach sich zieht.
Werbung
Vorheriger ArtikelLandkreis Rhön-Grabfeld: Gespitzte Ohren beim Bundesweiten Vorlesetag
Nächster ArtikelSonntag