Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 14.11.2022
Aus dem Stadtgebiet
Pkw besprüht und verkratzt
Schweinfurt, Gleiwitzstraße. Am Sonntag, den 13.11.2022, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.50 Uhr wurde ein grauer Renault Clio durch eine unbekannte Person verkratzt und nahezu alle Scheiben mit schwarzer Farbe besprüht. Der Pkw stand zu dieser Zeit vor einer Garage in der Gleiwitzstraße. Hinweise auf den Täter liegen aktuell keine vor. Der Schaden am Pkw beläuft sich aktuell auf rund 1000,- Euro. Ob durch die Sprühfarbe ein weiterer Schaden entstanden ist, ist noch nicht bekannt.
Verkehrsgeschehen:
Fahren unter Drogeneinfluss und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit
Schweinfurt, Stadtgalerie / Stresemannstraße. Der Fahrer eines Ford C-Max fuhr in der Nacht von Sonntag, den 13.11.2022 auf Montag gegen 00.00 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an der Stadtgalerie vorbei. Auch in der Hauptbahnhofstraße fuhr er mit deutlich über 100 km/h weiter. In der Stresemannstraße konnte der Pkw-Fahrer durch eine Streife gestoppt werden. Bei der anschließenden Kontrolle konnten drogentypische Ausfallerscheinungen wahrgenommen werden. Da Drogenschnelltest eindeutig positiv verlief, wurde der Führerschein vorläufig eingezogen und eine Blutentnahme veranlasst. Die Weiterfahrt wurde ebenfalls unterbunden.
Schweinfurt, Maxbrücke. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntag, den 13.11.2022 gegen 21.15 Uhr wurden beim Fahrer eines Audi A3 drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Hier verlief der Drogenschnelltest ebenfalls positiv, woraufhin eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Einbruch in Mehrfamilienhaus – Kripo sucht Zeugen
WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind Unbekannte in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingestiegen. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch in die Wohnung in der Schönleinstraße zwischen Samstag, 20:00 Uhr, und Sonntag, 14:00 Uhr, ereignet. Die Unbekannten öffneten gewaltsam die Tür der Wohnung im vierten Obergeschoss und durchsuchten mehrere Räumlichkeiten. Im Anschluss flüchteten sie ohne Beute und hinterließen einen Sachschaden von rund 250 Euro.
Die Kripo Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 14.11.2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Sonntag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen drei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt eine Person mittelschwere Verletzungen. Bei einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
 
VOLKACH – Am Sonntagabend wurde über die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Staatsstraße 2274 zwischen Krautheim und Obervolkach ein gestürzter Radfahrer mitgeteilt. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein 50-jähriger die Kontrolle über sein E-Bike und stürzte kurz vor Obervolkach auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich mittelschwer. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum des Verletzten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille, weshalb auch eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen den Mann wurde ein dementsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Diebstahl
 
PRICHSENSTADT – In der Zeit vom 12.11.2022, 23:30 Uhr bis 13.11.2022, 02:05 Uhr ereignete sich in der Kirchschönbacher Straße ein Diebstahl. Vier Minderjährige im Alter zwischen 13 und 16 Jahren verschafften sich Zutritt zum Gelände eines Getränkehändlers und entwendeten mehrere Getränkeflaschen alkoholischen Inhalts. Die Täter konnten jedoch zügig ermittelt und in einer Wohnung unweit vom Tatort samt Diebesgut angetroffen werden. Ein dementsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
Pressebericht der VPI Würzburg-Biebelried vom 14.11.22
 Lkw-Fahrer mit über drei Promille auf der A 7 unterwegs
Martinsheim, Lkr. Kitzingen. Bereits am Freitag mussten Beamte der Autobahnpolizei ausrücken, weil ein Sattelzug auf der A 7 querstand. Nachdem Mitarbeiter der Autobahnmeisterei den Fahrer mit seinem Lkw auf einen nahegelegenen Parkplatz lotsten, stellte die Polizei beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 3,2 Promille.
Gegen 10.45 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried mit, dass auf der A 7, Fahrtrichtung Ulm, ein Sattelzug quer zur Fahrbahn stehen würde. Nach Eintreffen der Streife stellte diese fest, dass der Lkw bereits durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei auf den Parkplatz „Fuchsloch“ gelotst worden war. Der 40-jährige Lkw-Fahrer aus Belarus gab an, dass er Probleme mit der Handbremse hatte und deshalb quer auf der Autobahn stand. Während des Gesprächs wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von über drei Promille.
Der Lkw wurde verkehrssicher auf dem Parkplatz abgestellt und später von einem anderen Fahrer der Firma abgeholt. Bei dem Fahrer des Sattelzugs wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrzeugschlüssel zusammen mit seinem Führerschein sichergestellt.
Zudem wurde von dem Herrn ein Betrag von 650 EUR Sicherheitsleistung einbehalten, um die Durchführung des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr zu ermöglichen.
 
Pressebericht vom 14.11.2022
Bad Kissingen
Ohne Versicherungsschutz unterwegs
Am Sonntagnachmittag wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 56-jähriger E-Scooter-Fahrer angehalten. Die Streifenbeamten stellten fest, dass an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht ist. Nach diesem Vorhalt gab der Mann zu, dass er keine entsprechende Versicherung besitzt. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Den Mann erwartet nunmehr ein Verfahren nach dem Pflichtversicherungs-gesetz.
Hausfriedensbruch
Am Sonntagabend wurde der Einbruchalarm in dem leerstehenden „Fürstenhof“ in der Bismarckstraße ausgelöst. Nach Aufforderung durch die Polizei stellten sich die vier Personen, die sich dort unberechtigt aufhielten. Alle vier erwartet ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch. Des Weiteren wurde ihnen ein Platzverweis ausgesprochen.
Münnerstadt
Fahrt unter Drogeneinfluss
Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen wurde ein 52-jähriger Pkw-Fahrer angehalten. Bei dem Mann konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Er räumte sodann ein, am Vortrag Marihuana konsumiert zu haben. Gegen ihn wird ein Verfahren u. a. nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 14.11.2022
Geparkten Pkw übersehen
 
Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei der Fahrt aus ihrem Hof stieß am frühen Sonntagmorgen eine 50-Jährige gegen ein geparktes Auto. Weil sie in etwas zu engem Bogen aus der Ausfahrt fuhr, übersah die Frau das an der Dr. Valentin-Leicht-Straße in Hollstadt ordnungsgemäß abgestellte Auto. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 300 Euro. Weil der Geschädigte nicht vor Ort war, hinterließ die Verursacherin einen Hinweiszettel an seinem Auto und informierte die Polizei über ihr Malheur.
 
 
Zusammenstoß von Pkw und E-Bike
 
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Sonntagnachmittag befuhr ein 62-Jähriger mit seinem VW die Frickenhäuser Straße in Oberstreu als vor ihm ein 19-Jähriger mit seinem E-Bike radelte. Auf Höhe der Einmündung zum Niedheimer Weg setzte der Pkw zum Überholen des Pedelecs an, gleichzeitig bog der Fahrradfahrer plötzlich und ohne vorheriges Handzeichen zu geben nach links ab. Es kam dabei zu einer leichten Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ob und in welcher Höhe am E-Bike ein Schaden entstanden ist, muss noch geprüft werden. Das Auto blieb unbeschadet.
Wildunfälle
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt zwei Wildunfälle. Beide Zusammenstöße wurden durch Rehe hervorgerufen. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt ca. 5.000 Euro. Die Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt und die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden informiert.
Verkehrsgeschehen
Unfallflucht im Stadtgebiet – Fahrer eines weißen Renaults gesucht
WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Am Sonntagabend zwischen 19:30 Uhr und 19:45 Uhr beging der Fahrer eines weißen Renault Twingo in der Budapester Straße eine Unfallflucht. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer rangierte seinen Pkw auf dem Gehweg auf Höhe Hausnummer 4 und blieb dabei mit der linken Fahrzeugseite am Frontkotflügel eines dort geparkten blauen Fiats hängen. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Am Fiat entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht nach einem weißen Renault Twingo, der linksseitig Beschädigungen aufweist und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 
Pressemeldung der PI Bad Brückenau vom 14.11.2022
Zeugen gesucht!
Bad Brückenau – Lkr. Bad Kissingen – Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es bereits am 23.10.2022 zwischen 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu einem Diebstahl einer Geldbörse. Der oder die Täter nutzten einen günstigen Augenblick, als der Geschädigte seine Sporttasche inkl. Geldbörse unbeobachtet im Vorraum der Kegelbahn in Bad Brückenau stehen ließ.
Wer hierzu sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 09741/6060 bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau zu melden.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 14.11.2022
Versuchter WhatsApp Betrug
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Mittwochnachmittag erhielt eine 62-jährige Frau eine betrügerische WhatsApp-Nachricht. Die Frau erhielt von einer unbekannten Nummer eine Nachricht „Hallo Mama, ich habe eine neue Nummer. Mein Handy ist kaputt …“. Die Frau erkannte den Betrug und informierte nach Kontaktaufnahme mit ihren Kindern die Polizei.
Diebstahl von Rundumleuchten
Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstag, den 03.11.22, zwischen 20.41 – 20.50 Uhr, wurden auf dem BayWa-Gelände in Wülfershausen zwei an einem Traktor angebrachte Rundumleuchten von unbekannten Tätern gestohlen. Zeugenhinweise oder verdächtige Wahrnehmungen werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Spiegelklatscher
Herbstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstagabend kam es im Begegnungsverkehr zwischen Irmelshausen und Bad Königshofen zu einer Spiegelberührung zwischen 2 PKW-Fahrern. Nachdem die Schuldfrage vor Ort nicht geklärt werden konnte, kümmert sich nun jeder um seinen eigenen Schaden, welcher sich auf insgesamt ca. 700,00 EUR beläuft. Aufgrund des weitläufigen Splitterfelds war die Straßenmeisterei Rödelmaier zwecks Fahrbahnreinigung vor Ort.
Fehler beim Abbiegen
Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Sonntagnachmittag befuhr eine Pkw-Fahrerin die B279 und wollte nach links auf die NES 3 in Richtung Eichenhausen abbiegen. Nachdem sie sich links eingeordnet hatte, bemerkte sie, dass sie sich falsch eingeordnet hatte und zog nach rechts, um auf die St 2286 abzubiegen. Hierbei übersah sie einen bereits neben ihr vorbeifahrenden Pkw und kollidierte mit diesem. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 Pressebericht vom 14.11.2022
2 Wildunfälle
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In den frühen Morgenstunden des Montags kollidierte ein 56-jähriger Audi-Fahrer auf der Staatsstraße 2293 zwischen Hammelburg und Diebach mit einem Reh. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. An der Fahrzeugfront des Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.000.- Euro.
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Nur wenig später kam es auf der Kreisstraße 12 zwischen Hammelburg und Elfershausen zum Zusammenstoß mit einem Fuchs, den eine 53-jährige Fahrerin mit ihrem Fahrzeug frontal erwischte. Hierbei wurde der Pkw so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000.- Euro.
Werbung
Vorheriger ArtikelSonntag
Nächster ArtikelRhön: Sternenpark Rhön ist weltweiter Sternenpark des Jahres