Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 03.11. 2022
Geldbörse entwendet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/LENGFELD. Am Freitagmorgen gegen 09:00 Uhr wurde in einem Verbrauchermarkt in der Industriestraße eine Geldbörse von einem unbekannten Täter entwendet. Die Geschädigte hatte während ihres Einkaufs den Geldbeutel in ihrem offenen Einkaufskorb. Der Beuteschaden wird mit rund 250 Euro angegeben.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Diebstahl und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Vandalismus an Schule – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/LINDLEINSMÜHLE. Zwischen Sonntagnachmittag 14:40 Uhr und Mittwochabend 19:00 Uhr wurde in der Frankenstraße die Fassade einer dortigen Realschule beschmiert und verschmutzt. Rund um das Gebäude wurden die Scheiben und Wände mit roter Farbe bemalt und mit rohen Eiern beworfen. Zur Schadenhöhe kann nach aktuellem Ermittlungsstand noch keine Angabe gemacht werden.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Unfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/INNENSTADT. Zwischen Sonntagabend 18:00 Uhr und Mittwochmorgen 08:00 Uhr wurde in der Kroatengasse ein geparkter silberner Mercedes durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Am linken Außenspiegel entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.
WÜRZBURG/HEIDINGSFELD. Im Seegartenweg kam es am Montag zwischen 12:15 Uhr und 15:00 Uhr zu einer Unfallflucht. Der Geschädigte parkte seinen grauen Skoda ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte die Heckstoßstange rechtsseitig und flüchtete, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der dadurch verursachte Sachschaden am Skoda liegt bei rund 1.500 Euro.
WÜRZBURG/INNENSTADT. Ein 53-jähriger Verkehrsteilnehmer parkte seinen weißen Opel am Montagabend um 17:30 Uhr ordnungsgemäß am Willy-Brandt-Kai auf dem Parkplatz an der Schiffsanlegestelle. Als er eine Stunde später zurückkam, hatte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer seinen Pkw angefahren und beschädigt. An der Frontstoßstange des Opels entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt in den o. g. Fällen wegen unerlaubten
Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.11.2022
Unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt
Zeil am Main – Am Donnerstag, um 02:43 Uhr, wurde ein 24-Jähriger, in der Sander Straße, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser wirkte auf die Beamten ausgesprochen nervös und angespannt. Im Verlauf der folgenden Durchsuchung seines BMW, konnten Betäubungsmittel- Utensilien, Marihuana sowie Feuerwerkskörper ohne jegliche Kennzeichnung aufgefunden werden. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Negativ verlief hingegen ein Alkoholvortest. Die Weiterfahrt wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Blutentnahme wurde anschließend im Krankenhaus Haßfurt gemacht.
Radfahrer übersehen
Zeil am Main/Ziegelanger – Eine 38-Jährige fuhr am Mittwoch, um 14:50 Uhr, mit ihrem Peugeot 207, in Richtung der Staatsstraße 2447. Ein 71-Jähriger Radfahrer fuhr mit seinem Bekannten den dort befindlichen Radweg von Ziegelanger kommend in Richtung Ebelsbach. Die Peugeot Fahrerin übersah dann an der Einmündung den von rechts kommenden Radfahrer und fuhr weiter in Richtung der Einmündung. Hierbei kam es dann zum Zusammenstoß. Der 71-Jährige stürzte zu Boden und kam verletzt in das Krankenhaus nach Haßfurt. Der Sachschaden am Auto wird auf etwa 400,00 € beziffert.
Fahrer stürzte aus LKW
Stettfeld – Am Mittwoch, gegen 18:15 Uhr, führte ein 56-Jähriger Arbeiter, auf einem Firmengelände in der Bahnhofstraße, Arbeiten durch. Hierbei wechselte er einen Container an seinem Daimler LKW. Bevor er weiterfahren wollte, lehnte er sich aus dem Fenster der Fahrertür heraus um sich zu vergewissern, dass der Container richtig geladen ist. Da die Fahrertüre nicht richtig verschlossen war, kippte der LKW-Fahrer nach außen, wodurch er aus circa zwei Metern zu Boden stürzte. Dieser wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum nach Bamberg verbracht.
Ortsschild entwendet
Knetzgau – Ein unbekannter Täter entwende das Ortsschild „Knetzgau“ im Tatzeitraum von Freitag, 20:00 Uhr bis Samstag, 06:30 Uhr. Der Beuteschaden wird auf etwa 75,00 € geschätzt.
Gartenzaun von Unbekanntem angefahren
Zeil am Main – Im Tatzeitraum von Dienstag, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 14:00 Uhr, wurde ein Gartenzaun in der Nikolaus-Drebinger-Straße angefahren. Der Unbekannte verließ den Unfallort ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Sachschaden am Zaun wird auf circa 50,00 € geschätzt.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 03.11.2022
Mehrfach Betäubungsmittel aufgefunden
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwoch kam es in Bad Brückenau zu mehreren Sicherstellungen illegaler Betäubungsmittel.
Eine 23-jährige Frau hielt sich berechtigt in einer Wohnung in Bad Brückenau auf. Gegen 20 Uhr fiel Mitbewohnern auf, dass sie zunehmend apathisch wurde. In Sorge um ihren Gesundheitszustand setzten sie einen Notruf ab. Rettungskräfte stellten vor Ort fest, dass die Frau nach Genuss verschiedener Betäubungsmittel in diesen Zustand gefallen war. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. Reste des Rauschgifts wurden von einer Polizeistreife sichergestellt.
In diesem Zusammenhang wurde noch am gleichen Abend eine Wohnung in der Innenstadt durchsucht. Dort fanden sich weitere Betäubungsmittel verschiedener Art. Gegen den 27-jährigen Wohnungsinhaber wird nun ebenfalls wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes ermittelt.
Leicht verletzter Fahrradfahrer
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Mittwochabend befuhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad den Gehweg längs der Kissinger Straße in Bad Brückenau. Der 45-jährige Fahrer eines VW Passat übersah in der einbrechenden Dämmerung den unbeleuchteten Radler beim Einbiegen in den Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Beim leichten Anprall gegen den Pkw kam der Junge zu Sturz und verletzte sich leicht. Bei allem Unglück war aber doch auch eine Portion Glück im Spiel, denn einen Helm trug er nicht. Er kam zur Untersuchung vorsichtshalber in eine Klinik.
Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 03.11.2022
 
Anhängerbock entwendet
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochnachmittag wurde auf dem Pendlerparkplatz in der Berliner Straße von einem Toilettenwagen der Anhängerbock entwendet. Dieser besteht aus einem Zugmaul, einer Auflaufbremse, Stützrad, Feststellbremse und hat einen Wert von ca. 500 Euro. Der bisher unbekannte Täter löste die Schrauben an der Deichsel des Anhängers und durchtrennte das Kabel der Beleuchtung.
Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann weitere Hinweise geben? PI Gerolzhofen (09382) 9400.
Kleinkraftradfahrer sowie Mitfahrerin leicht verletzt
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Mittwochabend, kurz nach 21.30 Uhr, befuhr ein Kleinkraftradfahrer zusammen mit seiner Mitfahrerin die derzeit gesperrte Staatsstraße von Mönchstockheim in Fahrtrichtung Gerolzhofen. Nach seinen Angaben zufolge, fuhr er mit ca. 65 bis 70 km/h über einen aufgeschütteten Splitthügel und kam aufgrund dessen zu Fall. Der 17-jährige Fahrer als auch seine 16-jährige Mitfahrerin erlitten durch den Sturz u. a. Frakturen und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht. Am Kleinkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro und wurde in Eigenregie von der Unfallörtlichkeit entfernt.
Pressebericht vom 03.11.2022
Zu weit links gefahren und Gegenverkehr gestreift
Oberweißenbrunn – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Mittwochmorgen fuhr ein 43-jähriger Fiat-Fahrer von Gersfeld kommend in Richtung Bad Neustadt. Auf Höhe von Oberweißenbrunn kam er mit seinem Pkw in einer langgezogenen Linkskurve leicht über die Mittellinie und streifte die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden Kleintransporters. Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden i.H. v. insgesamt ca. 8.000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet eine Anzeige.
Zusatzbericht, herausgegeben von Schubert, POR:
Intensivierte Geschwindigkeitsüberwachungen in Form eines Enforcement Trailers und verstärkter Laser-Messungen
Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Zeitraum ab dem 18.10.2022 bis zum 01.11.2022 führte die PI Bad Neustadt/Saale verstärkt Geschwindigkeitsmessungen durch. In diesem Zusammenhang kam ebenfalls der sogenannte Enforcement Trailer der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine mobile Geschwindigkeitsmessstation, die automatisiert Geschwindigkeitsverstöße beweiskräftig dokumentiert.
Präventive Zielrichtung der PI Bad Neustadt ist eine Steigerung der Verkehrssicherheit durch Geschwindigkeitsüberwachung an erkannten Verkehrsunfallhäufigkeitspunkten. Nach wie vor sind schwerste Unfälle auf überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Gerade im Herbst können auch witterungsbedingt ungünstige Straßenverhältnisse in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit zu einer Unfallhäufung beitragen.
Als Spitzenwert konnte am 24.10.2022 auf der St2445 auf Höhe Salz bei erlaubten 70km/h ein gemessener Wert von 123 km/h festgestellt und geahndet werden. Auf den Fahrer kommt nun zumindest ein empfindliches Bußgeld zu.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 03.11.2022
Korrektur zum Pressebericht vom 02.11.2022 – Scheiben der evangelischen Kirche beschädigt
 
Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld: Wie am Mittwoch berichtet, wurden von unbekannten Tätern die Butzenscheiben der evangelischen Kirche beschädigt. Allerdings befindet sich die Kirche nicht in Urspringen, sondern in Ostheim. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09776-8060.
 
Transporter weggerollt
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursachte am Mittwoch ein rollender Transporter. Während seines Einkaufs in einem Supermarkt in Mellrichstadt hatte ein 43-Jähriger seinen Kleintransporter auf dem dazugehörigen Parkplatz abgestellt. Als er nach seinen Erledigungen zum Fahrzeug zurückkehrte, stand dies allerdings nicht mehr an Ort und Stelle. Es war einige Meter von der ursprünglichen Abstellörtlichkeit entfernt gegen eine Schaukel gerollt. Wie es dazu gekommen ist, konnte sich der 43-Jährige nicht erklären. Beim Verlassen des Fahrzeuges hatte er die Handbremse angezogen und einen Gang eingelegt. Am Fahrzeug selbst entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro, die Schaukel wurde ebenfalls beschädigt. Der Fahrer wurde verwarnt.
Körperverletzung vorgetäuscht
 
Mittelstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bereits am Sonntagmorgen wurde durch einen Besucher der Tanzveranstaltung in Mittelstreu am Notruf mitgeteilt, dass er durch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf die Nase geschlagen wurde. Beim Eintreffen der Polizeistreife erklärte er jedoch, dass er doch nicht geschlagen wurde, sondern die Polizei zur Beruhigung der aufgeheizten Stimmung verständigt hätte. Da das Anzeigen einer wissentlich nicht stattgefundenen Straftat selbst eine Straftat darstellt, erwartet ihn nun ein Verfahren für seinen missbräuchlichen Notruf.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 03.11.2022
 
 
Aus dem Stadtgebiet:
Fahrrad gestohlen, Eigentümer gesucht
 
Schweinfurt, Nutzweg. Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr konnte eine Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt zwei Männer bei einem Fahrraddiebstahl beobachten. Die beiden Männer entwendeten ein schwarz graues Herrenmountainbike vor einem Anwesen im Nutzweg. Da die beiden Täter keinen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können, werden sie im Verlaufe des Tages beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt. Gesucht wird der Eigentümer des genannten entwendeten Fahrrades. Dieser soll sich bitte bei der Polizeiinspektion mit einem entsprechenden Eigentumsnachweis melden.
Mobiliar im Hauseingang fängt Feuer, Ursache bisher unbekannt
 
Schweinfurt, Cramerstraße. Am Mittwoch gegen 13:30 Uhr kam es zu einem Brand bei einem Mehrfamilienhaus in der Cramerstraße. Per Notruf wurde eine massive Rauchentwicklung mitgeteilt. Die Berufsfeuerwehr Schweinfurt, die mit 25 Einsatzkräften vor Ort war, brachte den Brand schnell unter Kontrolle und rettete mehrere Anwohnerinnen und Anwohner sicherheitshalber über eine Drehleiter ins Freie. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Im Nachhinein konnte festgestellt werden, dass abgestelltes Mobiliar am Hauseingang in Brand geraten war. Die Ursache hierfür ist derzeit noch nicht geklärt. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro.
Verkehrsgeschehen:
 
Streit an der Baustelle, Zeugen gesucht!
Schweinfurt, Harald-Hamberg-Straße / Überführung Deutschhöfer Straße. Am Mittwoch kam es gegen 16:45 Uhr zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem Arbeiter, der gerade dabei eine Baustelle abzusichern, und einem Pkw-Fahrer der offensichtlich das bereits aufgestellte Verkehrszeichen der Verbot der Einfahrt übersah. Im Zuge des Streits ging jedoch die Windschutzscheibe des Pkw zu Bruch. Aufgrund der widersprüchlichen Angaben beider Kontrahenten werden Zeugen gesucht die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können. Diese sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Schweinfurt melden.
Fahrzeug beschädigt, B und C-Säule eingedrückt
Schweinfurt, Hauptbahnhofstraße. Am zurückliegenden Samstag in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr parkte der Geschädigte seinen schwarzen Ford Mondeo auf dem Parkplatz des Kauflandes. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam war die B und C-Säule eingedrückt. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.
Aus dem Landkreis:
Hütte des Vereinsheims Stettbach e.V. aufgebrochen
Stettbach, Boxberg. Von Dienstag auf Mittwoch wurde die Vereinshütte des Stettbach e.V. von einem unbekannten Täter aufgebrochen. Entwendet wurden vor allem Getränkedosen im Wert von 100 Euro. Der Sachschaden, den der Einbrecher verursachte, liegt jedoch bei mehreren hundert Euro.
Katze angeschossen
 
Kützberg. In der letzten Woche am Mittwoch in der Zeit von 05:00 Uhr bis 14:00 Uhr wurde eine Katze augenscheinlich mit einem Luftgewehr angeschossen und hierbei verletzt. Die Katze überlebte nachdem sie bei einem Tierarzt zu Behandlung war. Die genaue Tatörtlichkeit, an der die Katze angeschossen wurde, konnte bisher nicht ermittelt werden.
Verkehrsgeschehen:
 
Fahrzeug auf Friedhofsparkplatz angefahren, Verursacher flüchtig
 
Ebenhausen, Friedhofstraße. Am Freitag der letzten Woche parkte die Geschädigte in der Zeit von 12:45 Uhr bis 13:15 Uhr ihren schwarzen VW Golf in der Friedhofstraße am Parkplatz des Friedhofs. An diesem konnte sie frische Unfallspuren von einem anderen Fahrzeug auffinden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht vom 03.11.2022
Bad Kissingen
Unfall beim Ausparken
Am Mittwochmorgen, gegen 10.00 Uhr, fuhr in der Scheffelstraße eine Opel-Fahrerin
rückwärts aus einer Parklücke. Dabei übersah sie einen vorbeifahrenden Pkw Mercedes und
es kam zum Zusammenstoß. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.
Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort
die Personalien ausgetauscht.
Vorfahrtsregel „rechts vor links“ missachtet
Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 18.000,- Euro kam es am Mittwochmorgen,
kurz nach 10.00 Uhr, an der Kreuzung Maxstraße / Hemmerichstraße. Ein ortsunkundiger
Honda-Fahrer befuhr die Hemmerichstraße und übersah an der Kreuzung zur Maxstraße den
vorfahrtsberechtigten VW einer jungen Frau. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nach
dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Honda-
Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Bad
Kissinger Krankenhaus.
Ladendiebstahl – Flüchtige Täter erwischt
Am Mittwochnachmittag löste eine 31-jährige Frau beim Verlassen eines
Verbrauchermarktes in der Steubenstraße den Diebstahl-Alarm aus. Als die Frau von
Angestellten festgehalten werden sollte, verhalfen ihr ihre beiden männlichen Begleiter zur
Flucht, in dem sie die Angestellten behinderten. Die 31-jährige konnte zuerst zu Fuß
flüchten, wurde dann jedoch durch die Filialleiterin eingeholt und festgehalten. Die
männlichen Begleiter wurden noch am Parkplatz in ihrem Pkw festgenommen. Wie sich
herausstellte, hatte sie Kosmetikartikel im Wert von über 60 Euro mitgehen lassen. Gegen
einen der männlichen Begleiter bestand zudem noch ein Haftbefehl. Nach der Bezahlung der
Geldbuße für den Haftbefehl und der vom Staatsanwalt festgelegten Sicherheitsleistung für
den Ladendiebstahl wurden alle drei Personen anschließend wieder entlassen.
Hausfriedensbruch
Am Mittwochnachmittag hielten sich ein 25-Jähriger und ein 35-Jähriger unberechtigt in
dem leerstehenden „Fürstenhof“ in der Bismarckstraße auf. Gegen die beiden Männer wird
deswegen ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.
Bad Bocklet
In Hotel eingemietet – Kosten nicht beglichen
Während der Zeit vom 18.10. bis 21.10. buchte sich ein 28-Jähriger ein Hotel in der
Kurhausstraße über eine Internet-Plattform. Die Rechnung für den Hotelaufenthalt hat der
Mann jedoch nicht beglichen. Auch über die bei dem Veranstalter hinterlegte
– temporäre -Kreditkarte des Mannes konnten die Kosten nicht belastet werden, sodass dem
Hotel ein Schaden von etwa 370,- Euro entstanden ist.
Burkardroth
Verkehrszeichen entwendet – Wer kann Hinweise geben?
In der Zeit von Montagnachmittag, 17.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 07.00 Uhr,
entwendeten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter im Ortsteil Wollbach im Tiefenweg
insgesamt fünf Verkehrszeichen von der eingerichteten Umleitungsstrecke. Dadurch
entstand ein Schaden von circa 300,- Euro. Wer hat im Tatzeitraum Beobachtungen machen
können und kann Hinweise auf den oder die Täter bzw. den Verbleib der Verkehrszeichen
(Umleitungsschild, Einbahnstraßenschild, 30 km-Schild, Durchfahrt-Verboten-Schild) geben?
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0
entgegen.
Münnerstadt
Totes Reh nach Wildunfall
Eine Pkw-Fahrerin befuhr am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, die Kreisstraße KG 11 von
Theinfeld in Richtung Seubrigshausen. Dabei erfasste sie ein von links die Fahrbahn
querendes Reh. Dieses verendete noch vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa
500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Oerlenbach
Grab verwüstet
In der Zeit von Montagabend, 17.00 Uhr, bis Dienstagmorgen, 10.30 Uhr, wurde auf dem
Friedhof in Rottershausen ein Grab geschändet. Ein oder mehrere bisher Unbekannte rissen
sämtliche Blumen aus der Erde. Zudem wurden fünf Engel-Figuren, sechs Grablichter, ein
Weihwasser-Kesselchen sowie ein „ewiges Licht“ vom Grab entfernt. Die Gegenstände
konnten jedoch in den Mülltonnen beim Friedhof wieder aufgefunden werden.
Wer war im Tatzeitraum ebenfalls auf dem Friedhof in Rottershausen und kann Hinweise auf
den oder die Täter geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der
Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 03.11.2022
Kriminalitätsgeschehen
 
 
Kupferrohr entwendet
 
Neubrunn, Lkr. Wü – In der Nacht vom 01. auf 02.11.2022 wurde ein ca. ein Meter langes kupfernes Fallrohr von einer Garage im Hagweg entwendet. Der Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt.
Schmierereien an mehreren Gebäuden
 
Höchberg, Lkr. Wü – Am Montag in der Zeit von 18:30 Uhr bis 23:00 Uhr wurden im Bereich des Seewegs mehrere Gebäude und Objekte mit grüner und roter Farbe beschmiert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 950 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter 0931/457-1630 um Zeugenhinweise.
 
 
 
Verkehrsgeschehen
 
Grundstücksmauer angefahren und geflüchtet
Hettstadt, Lkr. Wü – Am Mittwoch zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer die Ecke einer Grundstücksmauer in der Steinstraße. Hierbei brachen einige Steiner heraus und die obere Steinplatte wurde nach innen verschoben. An der beschädigten Mauer konnte Gummiabrieb festgestellt werden. Ein Zeuge beobachtete im Tatzeitraum einen Traktor, der die Straße befuhr. Weiteres ist jedoch nicht bekannt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
 
Pkw angefahren
Bergtheim, Lkr. Wü – Am Mittwoch in der der Zeit von 05:45 Uhr bis 15:30 Uhr wurde am Bahnhof ein ordnungsgemäß geparkter Audi im Bereich der vorderen rechten Stoßstange beschädigt. Der Schaden liegt bei ca. 1500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter Tel. 0931/457-1630 um Zeugenhinweise.
Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 03.11.2022
Betrunkener im Gras
Hammelburg-Pfaffenhausen, Lkr. Bad Kissingen:
Am Mittwochabend, gegen 18.25 Uhr, fiel einem Spaziergänger, der mit seinem Hund an der Saale unterwegs war, ein stark alkoholisierter Mann auf, der im nassen Gras lag. Der ältere Herr verweigerte die Angabe seines Namens, er konnte dennoch durch eine hinzugerufene Streife identifiziert werden. Angehörige holten dann den Mann ab.
 
Sachbeschädigung im JuZe
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen:
An den stillen Tagen und zwar vermutlich im Tatzeitraum von Allerheiligen bis Allerseelen sind Unbekannte über das Tor zum Jugendtreff geklettert und haben zwei Eier gegen die Fassade geworfen. Weiterhin wurde ein Polstersessel, der im Freien stand, und ein Holzschild mutwillig beschädigt.
Zeugen, die im Zusammenhang mit diesen Sachbeschädigungen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Hammelburg, Telefon (09732) 9060 zu melden.
 
Essen auf Herd vergessen
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:
Beim Verlassen der Wohnung hatte ein 80-Jähriger am Mittwoch gegen 14.45 Uhr vergessen, die Herdplatte auszuschalten. Das komplette Wohnanwesen wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung vorsorglich vorübergehend geräumt.
Die Feuerwehr Hammelburg und Untereschenbach waren im Einsatz.
 
Zwei Unfallfluchten
Oberthulba-Schlimpfhof, Lkr. Bad Kissingen:
Ein Mercedesfahrer stellte an seinem erst einen Monat  alten E-Auto diverse Beschädigungen an den beiden Türen und am Radlauf hinten links fest. Das Fahrzeug war am vergangenen Donnerstag, dem 27.10.2022 in der Zeit von 14.30 Uhr bis 21.30 Uhr in Schlimphof, im Bereich Am Schläglein, geparkt.
 
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen:
Vermutlich mit der Anhängerkupplung hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Unfallzeitraum von Sonntag auf Montag einen in der Adolf-Kolping-Straße abgestellten Skoda angefahren. Der Schaden an dem ebenfalls fast fabrikneuen E-Fahrzeug beläuft sich auf 1200 Euro.
Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (09732) 9060.
 
 
Fahrraddiebstahl
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: 
Aus einem Radschuppen in der Königsberger Straße 24 hat ein bislang unbekannter Täter am Dienstag in dem Zeitfenster von 20.00 Uhr bis 22.30 Uhr, ein schwarzes Mountainbike, der Marke Radon, im Wert von 400 Euro entwendet.
Die Polizei Hammelburg bittet um Täterhinweise unter der Tel.-Nr. 09732/9060.
 
Verkehrsschild angefahren
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:
Am Dienstag, um 9.37 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der Josef-Schultheis-Straße wie eine ca. 50-jährige Frau mit ihrem schwarzen Kombi gegen ein Verkehrsschild fuhr. Die Verursacherin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden am Verkehrsschild beträgt ca. 100 Euro. Die Verursacherin ist derzeit noch unbekannt.
 
Fahrzeug übersehen
Langendorf, Lkr. Bad Kissingen:
Am Mittwoch, kurz nach 9.00 Uhr, wollte eine 61-jährige Skoda-Fahrerin die KG 37 überqueren. Hierbei übersah sie eine von der B 287 kommende vorfahrtsberechtigte 56-jährige Audi-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Frauen wurden mit dem Rettungswagen zur Erstversorgung in ein  Krankenhaus verbracht. Am Audi A 6 entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro, am Skoda von ca. 8000 Euro.
Die FFW Langendorf regelte den Verkehr und kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe.
 
Hausfassade beschmiert
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: 
In der Halloween-Nacht haben bislang Unbekannte zwei Eier gegen die Hausfassade eines Anwesens in der Hurschelwiese geworfen. Die Kosten für die  Reinigungsarbeiten belaufen sich auf ca. 250 Euro.
Evtl. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732-9060 in Verbindung zu setzen.
 
Pressebericht der PI Ebern vom 03.11.2022:
Spiegel gegen Spiegel auf der B279
Ebern, Lkr. Hassberge: Am Mittwochnachmittag, gegen 14:15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B279 mit drei Fahrzeugen. Ein 67-jähriger Mann fuhr mit seinem SUV in nördlicher Richtung und überholte ein Straßenbaufahrzeug. Hierbei übersah er den Kleintransporter eines entgegenkommenden 73-jährigen. Es kam zu einem Spiegelklatscher der beiden Fahrzeuge, wodurch ein weiteres Fahrzeug durch herumfliegende Teile beschädigt wurde. Es entstand ein Schaden von ca. 2.300 EUR. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 03.11.2022
Polizeiinspektion Kitzingen vom 03.11.2022 übersandt.
Donnerstag, 3. November 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Mittwoch wurden der Polizeiinspektion Kitzingen neun Verkehrsunfälle gemeldet. Bei zwei Unfällen erlitten drei Person leichte Verletzungen. Zweimal flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Bei einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
 
 
Rüchsichtslos überholt – Unfall verursacht und geflüchtet
SOMMERACH/Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, überholte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer auf der St2271 zwischen Kitzingen und Volkach mehrere Fahrzeuge und unterschätzte dabei augenscheinlich die Entfernung zum entgegenkommenden Verkehr. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, musste ein entgegenkommender Pkw-Fahrer mit seinem Seat eine Vollbremsung einleiten. Eine direkt hinter dem Seat fahrende, Pkw-Fahrerin konnte mit ihrem VW nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Seat auf. Der überholende Verursacher, welcher einen silbernen Kleinwagen gefahren haben soll, entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die VW-Fahrerin, sowie die Beifahrerin des Seat-Fahrers, wurden beim Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.
 
 
Werbeschild angefahren und unerlaubt von der Unfallstelle entfernt
KITZINGEN – Im Zeitraum vom 26.10.2022 bis 02.11.2022 wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug „An der Staustufe“ ein Werbeschild einer Firma beschädigt und verkratzt. Nach dem Schadensbild dürfte es sich um ein größeres Verursacherfahrzeug, evtl. Lkw, gehandelt haben, der gegen das Werbeschild gefahren ist. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.
 
 
Hinweise zu den Unfallverursachern nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
 
 
 
 
 
Einbruch/Diebstahl
 
Fahrrad aus Vorgarten entwendet
OBERVOLKACH/Lkr. Kitzingen – Bereits am Wochenende wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus einem Vorgarten in der Michaelistraße ein orange/schwarzes Mountainbike der Marke Winora entwendet. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro.
Fahrrad am Bahnhof entwendet
KITZINGEN – Ein weiteres Fahrrad wurde zwischen 21.10.2022 und 30.10.2022 am Bahnhof in Kitzingen entwendet. Das silberne Winora Herrenrad wurde vom Besitzer am Bahnhof versperrt abgestellt. Nach seiner Rückkehr war es entwendet worden. Es entstand ein Schaden von 150 Euro.
 
Schlüsselbund aus Pkw entwendet
KITZINGEN – In der Glauberstraße wurde zwischen Dienstag, 20.00 Uhr, und Mittwoch, 13.30 Uhr, aus einem weißen Pkw VW Up auf unbekannte Weise ein Schlüsselbund entwendet.
Einbruch in unbewohntes Haus
MARKTBREIT/Lkr. Kitzingen – Zwischen dem 24.10.2022 und 02.11.2022 wurde durch eine unbekannte Person in ein derzeit unbewohntes Haus in der Buheleite eingebrochen und dieses durchwühlt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.
Wäsche aus Kellerraum entwendet
KITZINGEN – Im Marshall-Heights-Ring wurde zwischen Dienstag, 12.00 Uhr, und Mittwoch, 17.00 Uhr, aus einem Wäscheraum im Keller aufgehängte Wäsche entwendet. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine unbekannte, ca. 25-jährige, weibliche Person mit Kinderwagen, welche mit einer leeren Tasche das Gebäude betrat und beim Verlassen eine mit Wäsche gefüllte Tasche mitführte.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Digitaler Adventskalender
Nächster ArtikelEyrichshof: Zusammenstoß beim Einbiegen – 73-Jährige schwer verletzt