Ein möglichst flächendeckender Ausbau von Gigabit-Netzen in Bayern bis 2025: Das ist das Ziel des neuen Paktes Digitale Infrastruktur, den die Bayerische Staatsregierung zusammen mit Netzbetreibern und mit Vertretern von Städten und Gemeinden auf den Weg gebracht hat. Denn Digitalisierung benötigt leistungsfähige Datennetze. Ob Homeoffice, Unterricht am Computer, Videotelefonie, HD-TV oder Streaming-Dienste – die Datenmengen nehmen zu. Eine leistungsfähige und verlässliche Breitbandversorgung bildet die Grundlage dafür.
Schnelles Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s am Bergl möglich
Im Schweinfurter Stadtteil Bergl konnte dieses Ziel bereits jetzt erreicht werden. Die Stadtwerke Schweinfurt haben zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft RegioNet dort den nächsten Abschnitt im Glasfaserausbau erfolgreich abgeschlossen. Während weite Teile des Gebietes bereits mit moderner und zukunftssicherer Glasfaser direkt bis in die Wohnung, bekannt unter dem Fachbegriff „Fiber to the Home“ (FTTH), ausgebaut wurden, konnte nun auch das verbleibende Netzgebiet über Glasfaser und die sogenannte „Hybrid-Fiber-Coax-Technologie“ mit schnellem Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s versorgt werden. Hierbei wird die Glasfaser immer näher an die Kundenwohnung gebracht. Die letzten Meter – meist im Gebäude – verlaufen dann noch über das klassische Fernseh-Kabel.
Somit existieren schon heute ultraschnelle Internetanschlüsse, die am Bergl flächendeckend das Surfen mit Bandbreiten bis zu 1.000 Mbit/s ermöglichen. Neu- und Bestandskunden die Bandbreiten mit mehr als 100 Mbit/s nutzen möchten benötigen hierfür eine neue Fritz!Box. Diese wird selbstverständlich kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bestellt werden können die Anschlüsse bequem von zu Hause aus über die Verfügbarkeitsabfrage unter www.regionet-sw.de oder auch vor Ort in den Kundencentern am Roßmarkt und in der Bodelschwinghstraße 1. Zusätzliche Kundenberater im Stadtteil Bergl beraten Interessenten gerne auch vor Ort. Bis 3. November 2022 läuft auch noch der Aktionszeitraum mit vielen attraktiven Preisen für neue Internet-Kunden und Bestandskunden mit Bandbreitenerhöhung.
FTTH-Glasfaserausbau geht weiter
Im Vergleich zu anderen Übertragungswegen sind echte Glasfaserverbindungen schneller, zuverlässiger und auch energieeffizienter. Der Ausbau der Glasfaser in der Straße ist dabei aber nur der erste Teil des Weges. Damit Kundinnen und Kunden die Vorteile eines Glasfasernetzes auch tatsächlich nutzen können, wird ein Glasfaser-Hausanschluss und eine entsprechend ausgestattete Gebäudeinstallation benötigt. Die Gebäude werden in Absprache mit den Eigentümern dann in der hochwertigsten Anschlussvariante FTTH erschlossen – die Glasfaserleitungen werden also bis in die einzelne Wohnung geführt. Die Gebäude werden damit langfristig und nachhaltig fit für das Gigabit-Zeitalter. Nicht immer ist dies aber gewünscht oder ein kurzfristiger FTTH-Ausbau im Gebäude möglich. Diese Kunden können nun über den Anschluss an das Gigabit-Netz auch über Ihre bestehende Gebäudeverkabelung mit bis zu 1.000 Mbit/s surfen. Damit sind schon jetzt deutlich größere Bandbreiten und höhere Geschwindigkeiten bei geringerem Stromverbrauch und CO2-Ausstoß möglich. Eine Umstellung auf einen FTTH-Anschluss erfolgt dann in Abstimmung mit Eigentümern und Kunden.
Der Glasfaserausbau wird auch in weiteren Stadtgebieten weiter vorangetrieben. Der aktuelle Stand der Ausbaumaßnahmen ist auf der Internetseite der Stadtwerke Schweinfurt unter www.stadtwerke-sw.de/baustellen zu finden. Dort kann auch unter www.stadtwerke-sw.de/internet die Verfügbarkeit schneller Internetanschlüsse geprüft werden.
Fragen rund um das Thema Glasfaser beantworten gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt von Montag bis Freitag in den Kundencentern am Roßmarkt (Montag – Donnerstag, 09:00 – 16:30 Uhr, Freitag 09:00 Uhr – 15:00 Uhr) sowie in der Bodelschwinghstraße 1 (Montag – Donnerstag, 08:00 – 16:00 Uhr, Freitag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr) in Schweinfurt.
Außerdem von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr über die Kunden-Hotline 09721 931-400 sowie online im Live-Chat oder mittels Video-Konferenz unter www.stadtwerke-sw.de E-Mail: kundenservice@stadtwerke-sw.de

Quelle: Stadtwerke Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelBastheim: Vertragsunterzeichnung: Glasfaser-Netz für 4,3 Mio. Euro bringt die Gemeinde Bastheim ins Gigabit-Zeitalter
Nächster ArtikelMighty Dogs: Gegnercheck – ERSC Amberg „Wild Lions“