Pressebericht des PP Unterfranken vom 24.10.2022
Streit zwischen zwei Familien eskaliert – Polizei sucht Zeugen, Fotos und Videoaufnahmen
OCHSENFURT, LKR. WÜRZBURG. Ein seit bereits längerer Zeit zwischen zwei Familien bestehender Streit eskalierte am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Discounters in der Pestalozzistraße. Ein 22-Jähriger erlitt bei der Auseinandersetzung Verletzungen an den Oberschenkeln und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Zur Aufklärung des genauen Herganges sucht die Polizei nach Zeugen und möglichen Foto- oder Videoaufnahmen.
Bereits in der Filiale der Firma Lidl waren Mitglieder der zwei im Streit befindlichen Familien verbal aneinandergeraten. Auf dem Parkplatz eskalierte gegen 17:30 Uhr die Situation und jeweils drei männliche Angehörige der beiden Familien lieferten sich eine handfeste Auseinandersetzung. Dabei flogen nicht nur die Fäuste, sondern unter Umständen kam auch ein Messer zum Einsatz. Der Rettungsdienst brachte einen 22-Jährigen nach der medizinischen Erstversorgung mit Schnitt- und Stichverletzungen im Bereich der oberen Oberschenkel in ein Krankenhaus. Die Polizei Ochsenfurt traf die sechs Männer auf dem Parkplatz an und stellte die Identität der Beteiligten fest.
Dank des Hinweises einer Zeugin konnte die Polizei kurz nach der Tat eine abgestellte Tasche mit einem Messer sicherstellen. Ob dieses Messer oder ein anderer gefährlicher Gegenstand bei der Tat zum Einsatz kam, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen durch die Polizei Ochsenfurt.
Um den Ablauf der Auseinandersetzung genau rekonstruieren zu können, wendet sich die Polizei mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:
  • Wer hat die Auseinandersetzung am Samstagnachmittag im oder vor dem Lidl in der Pestalozzistraße beobachtet und kann sachdienliche Hinweise zum Streit und dessen Verlauf geben?
  • Existieren von dem Streit insbesondere auf dem Parkplatz Foto- oder Videoaufnahmen?
Hinweise nimmt die Polizei Ochsenfurt unter Tel. 09331/8741-0 entgegen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
24.10.2022
 
Aus dem Stadtgebiet
Brennender Papiercontainer auf Schulgelände
Schweinfurt, Gunnar-Wester-Straße. Am Sonntag, den 23.10.2022 gegen 18.45 Uhr wurde ein brennender Papiercontainer auf dem Gelände der Friedrich-Rückert-Grundschule mitgeteilt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Schweinfurt gelöscht werden. Der oder die unbekannten Täter müssen den Container vorsätzlich in Brand gesteckt haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 3000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Silbernes Mountainbike entwendet
Schweinfurt, Theuerbrünnleinsweg. Am Samstag, den 22.10.2022 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr wurde ein silbernes Mountainbike der Marke Scott Boulder von einem Parkplatz im Theuerbrünnleinsweg entwendet. Das Mountainbike war mit einem Schloss gegen die Wegnahme gesichert. Auch dieses konnte nicht mehr aufgefunden werden. Das Mountainbike hat einen Wert von 600 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.
Verkehrsgeschehen:
 
  • Fehlanzeige
Aus dem Landkreis
Diebstahl aus Pkw
Niederwerrn, Schweinfurter Straße. Durch unbekannte Täter wurde am Sonntag, den 23.10.2022 gegen 11.20 Uhr die rechte Seitenscheibe eines schwarzen Skoda Fabia eingeschlagen und eine Handtasche, welche sichtbar auf dem Beifahrersitz lag, entwendet. Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie der unbekannte Täter die Handtasche durch das eingeschlagene Beifahrerfenster herauszog und anschließend mit einer weiteren männlichen Person, welche sich in der Nähe des Fahrzeugs befand, Richtung Bundesstraße 303 flüchtete. In der Handtasche befand sich unter anderem ein hochwertiges Iphone, sodass ein Vermögensschaden in Höhe von 1.300 Euro entstand. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. Beide unbekannten Täter können wie folgt beschrieben werden: männlich, 30 – 35 Jahre, 180-190 cm groß, stämmig mit kantigen Gesichtszügen. Einer der Täter trug eine blaue Kappe und seine Jacke hatte braunen Applikationen im Schulterbereich. Weitere Hinweise auf die unbekannten Täter liegen keine vor.
Verkehrsgeschehen:
 
  • Fehlanzeige
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 24.10.2022
Kriminalitätsgeschehen
Reifen entwendet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/FRAUENLAND. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Silcherstraße vier Räder eines dort geparkten Pkws entwendet. Als der Geschädigte am Sonntag gegen 11:00 Uhr zu seinem schwarzen Mercedes zurückkam, war dieser auf Backsteinen aufgebockt und die Räder entwendet. Der Beuteschaden wird mit 1.000 Euro angegeben.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Diebstahl und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pkw-Spiegel abgetreten – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/FRAUENLAND. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Zwerchgraben die beiden Außenspiegel eines dort geparkten weißen Kleintransporters beschädigt. Die Schadenhöhe liegt bei 1.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
Unfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/INNENSTADT. Zwischen Samstagmittag 12:30 Uhr und Sonntagabend 20:30 Uhr wurde am Peterplatz ein geparkter schwarzer Jeep durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Am Frontbereich entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.
WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Spiegelstraße kam es am Samstag zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr zu einer Unfallflucht. Der Geschädigte parkte seinen schwarzen Mercedes ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte die Heckstoßstange rechtsseitig und flüchtete, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der dadurch verursachte Sachschaden am Mercedes liegt bei rund 1.500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt in den beiden Fällen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Nach Unfallflucht Geschädigte gesucht – Unfallort unbekannt
Durch einen aufmerksamen Bürger wurde heute Morgen gegen 05:10 Uhr ein stark beschädigter blauer Peugeot in der Versbacher Straße der Polizei mitgeteilt. Als die Beamten der PI Würzburg-Stadt dort eintrafen, stand das Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn. Ein 29-Jähriger schlief auf dem Fahrersitz. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte festgestellt werden, dass sich der Fahrer offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und dieser in ein Würzburger Klinikum gebracht werden musste. Im Fahrzeug wurde Rauschgift aufgefunden. Das Fahrzeug wies massive Beschädigungen auf. Die Front rechtsseitig war stark demoliert und eingedrückt. Die linke Pkw-Seite war über die gesamte Fahrzeuglänge verkratzt. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass das Fahrzeug so beschädigt noch einige Kilometer zurückgelegt hat. Außerdem befanden sich unter dem Fahrzeug Gräser und Äste. Offensichtlich ist das Fahrzeug zuvor von der Fahrbahn abgekommen.
Wer kann Hinweise zu dem passenden Flurschaden, einer beschädigten Leitplanke o. ä. geben? Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt u. a. wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Betrunkener stiehlt Fahrrad – Eigentümer des Rads gesucht
WÜRZBURG/GROMBÜHL. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Schweinfurter Straße, fiel den Beamten der PI Würzburg-Stadt am Sonntagmorgen um 06:45 Uhr ein 22-jähriger Radfahrer mit einem Alkoholwert von über 1,9 Promille auf. Weiterhin gab der Würzburger zu, dass er das Fahrrad kurze Zeit vorher gestohlen hatte. Der junge Mann musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Das blaue Mountainbike wurde sichergestellt. Nach erfolgter Blutentnahme konnte er die Dienststelle zu Fuß wieder verlassen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrraddiebstahls und der Trunkenheit im Straßenverkehr.
Gegen einen Eigentumsnachweis kann der Geschädigte sein Fahrrad bei der PI Würzburg-Stadt abholen.
Drogenfahrt
WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Sonntagnachmittag, um 14:20 Uhr fiel den Beamten der PI Würzburg-Stadt in der Saalgasse ein schwarzer Audi durch unsichere Fahrweise auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle des 26-jährigen Fahrers wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Der Landkreisbewohner gab zu, Drogen konsumiert zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und er musste die Beamten für eine Blutentnahme zur Dienststelle begleiten. Den Mann erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, weil er unter dem Einfluss von Drogen im Straßenverkehr teilgenommen hat.
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 24.10.2022
Fahrradfahrerin erlag ihren schweren Verletzungen
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Wie am Samstag, 22.10.22, gemeldet, war am Freitagnachmittag eine 82-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf einen abseits der Fahrbahn abgestellten Pkw geprallt. Sie hatte dabei schwere Verletzungen erlitten. Wie das behandelnde Krankenhaus nun mitteilte, ist die Dame am Sonntag in der Klinik verstorben.
Ausgelaufenes Öl beschäftigt Feuerwehr
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Aufgrund eines technischen Defekts verlor ein Wohnmobil am Sonntagnachmittag auf der Fahrt von Volkers nach Bad Brückenau Öl. Straßenmeisterei und Feuerwehr Volkers mussten ausrücken und die glatte Fahrbahn reinigen.
Vorsicht bei Geldforderungen per WhatsApp
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Für echt hielt ein 54-jähriger Mann aus Oberleichtersbach vergangene Woche eine Nachricht, die ihn auf WhatsApp erreichte. Dem Inhalt nach brauchte ein Verwandter dringend einen vierstelligen Geldbetrag. Erst nachdem er das Geld überwiesen hatte, kamen dem hilfsbereiten Vater Zweifel. Es stellte sich heraus, dass ein Unbekannter die Nachricht verfasst hatte und die Überweisung an ein fremdes Konto gegangen war.
Aus oft erlebter Praxis gibt die Polizei Bad Brückenau den Rat, sich bei ungewöhnlichen Anfragen zunächst Zeit zu lassen und die Anfrage nachzuprüfen. Regelmäßig kommen den Geschädigten erst dann Bedenken, wenn die Überweisung bereits getätigt ist.
Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 24.10.2022
Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck
 
Unter Drogeneinfluss – ohne Führerschein
Bei einer Kontrolle Sonntagnacht auf der A 7 bei Werneck, wurde bei einem 21-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der von den Fahndungsbeamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck durchgeführte Schnelltest bestätigte die Vermutung, dass der rumänische Arbeiter unter Drogeneinfluss stand.  Zudem war der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und es lag ein Haftbefehl wegen Diebstahl vor. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Zündschlüssel sichergestellt. Zur Blutentnahme und Anzeigenerstattung musste er mit auf die Dienstelle nach Werneck. Die Vollstreckung des Haftbefehls konnte er durch Zahlung der ausstehenden Geldstrafe von 377 Euro abwenden.
Landkreis Schweinfurt, A 70, Werneck
 
Auffahrunfall auf der A 7 – zwei Personen verletzt
Am Sonntagabend staute sich der Verkehr auf der A 70 bei Werneck Richtung Würzburg. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer erfasste die Situation zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug am Stauende in einen Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der am Stauende stehende Pkw-Fiat und krachte in die Außenschutzplanke. Beide Insassen aus dem Landkreis Schweinfurt im Fiat wurden dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Werneck und die Autobahnmeisterei Erbshausen waren vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25000 Euro.
Landkreis Bad Kissingen, A 7, Elfershausen
 
Unfall auf der A 7 – alkoholisierter Fahrer schwer verletzt
In der Nacht auf Montag fuhr ein 46-Jähriger auf der A 7 mit seinem Pkw in die Absicherung einer Baustelle und verletzte sich schwer.
Auf der A 7 bei Elfershausen läuft der Verkehr link und rechte Richtung Süden an der dortigen Autobahnbaustelle vorbei. Gegen 02:00 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer aus Rumänien zum Beginn der Baustelle geradeaus in die Baustellenabsicherung. Schanzte über einen aufgeschütteten Kieshaufen und kam ca. 50 m danach zum Stehen. Nach der Erstversorgung wurde der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer mit einer Hüftfraktur in ein Krankenhaus nach Schweinfurt gebracht. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehr Elfershausen und die Autobahnmeisterei Oberthulba vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20000 Euro.
 Pressebericht vom 24.10.2022
Stromkasten beschädigt – Zeugen gesucht
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr, beschädigte ein Unbekannter im Fliederweg einen Stromkasten und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 1.000,00 Euro.
Geparkten Pkw angefahren
Waldberg – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstag, in der Zeit von 14:30 Uhr bis 19:15 Uhr, parkte ein Pkw-Fahrer seinen grauen VW-Golf am Fußballplatz. Nach dem Spiel fuhr er nach Hause und stellte seinen Pkw in der Garage ab. Am Sonntag bemerkte er an seinem Kotflügel vorne links einen Schaden in Höhe von ca. 1.500,00 Euro, welcher am Tag davor am Sportplatz in Waldberg verursacht wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Pkw beschädigt – Unfallflucht
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Tatzeitraum Montag, 17.10.2022, 06:00 Uhr bis Freitag, 21.10.2022, 06:00 Uhr, stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Öffnen seiner Fahrertüre gegen die Beifahrertüre eines silbernen Kia/Vega. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500,00 Euro. Weitere Ermittlungen durch die Polizei sind erforderlich.
Wer hat zu den drei oben genannten Unfallfluchten Beobachtungen gemacht und kann der Polizei unter 09771/606-0 Hinweise auf die Verursacher geben?
Bio-Rinder vergiftet
Weisbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Zeitraum Samstag, 22.10.2022 bis Sonntag, 23.10.2022, verendeten auf einer Weide in Weisbach zwei Bio-Rinder. Bei der ersten Kuh ging der Tierarzt noch davon aus, dass das Tier möglicherweise etwas Falsches gefressen hatte. Nachdem jedoch die zweite Kuh eindeutige Anzeichen für eine Vergiftung aufwies, wird davon ausgegangen, dass die Rinder vergiftet wurden. Da beide Kühe trächtig waren, wird der Schaden auf ca. 4.000,00 Euro geschätzt.
Wer hat am Samstag und Sonntag verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 24.10.2022
Dachblechkanten entwendet
Krum – Am Sonntag um ca. 21:50 Uhr entwendete ein bislang unbekannter,
männlicher Täter mehrere Dachblechkanten, welche seitlich am
Feuerwehrhaus lagen. Ein Zeuge konnte die Tat beobachten und verständigte
daraufhin die Polizei. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.
Wem ist am Sonntagabend ein schwarzer Kombi, BMW oder Audi,
aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel.:
09521/927-0.
VW Golf beschädigt
Rudendorf – Von Freitag, 21.10.2022 auf Samstag, 22.10.2022 wurde ein
weißer VW Golf, welcher in der Hauptstraße geparkt war, angefahren und auf
der Beifahrerseite beschädigt. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich
eventuell um ein landwirtschaftliches Fahrzeug oder um ein Fahrzeug mit
einem Anhänger. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise
unter Tel. 09521/927-0.
 
Pressebericht der PI Kitzingen vom 24.10.2022
Montag, 24. Oktober 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Sonntag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle gemeldet. Einmal flüchtete der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Bei einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
 
MAINBERNHEIM – Am Sonntag, gegen 17:50 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines grauen Mercedes einen schwarzen Opel. Der Opel parkte in der Riethstraße auf dem Parkplatz des Sportplatzes und wurde durch den Anstoß am Stoßfänger hinten verkratzt. Der Unbekannte entfernte sich nach dem Ereignis von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Kennzeichen wurde allerdings notiert. Gegen den noch festzustellenden Fahrer des Mercedes wird nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.
 
Diebstahl
 
VOLKACH – In der Zeit vom 22.10.2022, 21:00 Uhr bis 23.10.2022, 10:00 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz am Weinfestplatz ein Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter bockte einen schwarzen VW auf Backsteine auf, montierte alle vier Räder und entwendete diese. Der Beuteschaden beträgt ca. 1200 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Pressebericht vom 24.10.2022
Wildunfall mit Biber
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagabend kurz nach 21.00 Uhr befuhr ein 46-jähriger Opelfahrer die B 27 von Hammelburg in Richtung Untereschenbach als ein Biber die Fahrbahn kreuzte und mit dem Pkw kollidierte. Der Biber wurde bei dem Zusammenstoß getötet.
Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 1000 Euro beziffert.
 
 
Traktorfrontscheibe beschädigt
 
Dittlofsroda, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich am Samstag, in der Zeit von 19.00 Uhr bis Sonntag, 12.00 Uhr wurde an einem im Müllersweg abgestellten Traktor die Frontscheibe von einem bislang Unbekannten beschädigt. Der Schaden an der komplett zersplitterten Frontscheibe des Ackerschleppers beläuft sich auf c. 1000 Euro.
Evtl. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter der 09732/9060 in Verbindung zu setzen.
 
 
 
Autotür beschädigt
 
Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Auf dem Parkplatz am Schafberg stieß am Sonntagnachmittag ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich beim Aussteigen gegen einen dort geparken grauen Nissan Qashqai.
Der Pkw-Fahrer muss den Schaden bemerkt haben, da über den Kratzer und die Delle an der hinteren rechten Tür gewischt wurde.
Der Schaden beläuft sich auf mindestens 250 Euro.
Zeugen, die die Beschädigung gesehen haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter der 09732/9060 in Verbindung setzen.
 
 
 
Illegale Müllablagerung
 
Elfershausen-Langendorf, Lkr. Bad Kissingen: Auf einer Wiese unter der Brücke in der Wülfershäuser Straße entsorgte ein bislang Unbekannter
zwei alte Schraubstöcke, eine Bosch-Bormaschine und eine Kettensäge.
Der Bauhof wurde mit der Entsorgung beauftragt.
Die Polizei Hammelburg erbittet hierzu sachdienliche Hinweise unter der 09732/9060.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 24.10.2022
Wildunfälle
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt vier Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden hierbei durch zwei Rehe, einen Hasen und eine Katze hervorgerufen. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt ca. 4.000 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.
Verlierer von Handy und Geldbörse ausfindig gemacht
 
Mittelstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Sonntag fand ein 17-Jähriger in der Nähe des Sportzentrums Mittelstreu einen Geldbeutel sowie ein Smartphone auf. Der ehrliche Schüler brache die beiden Gegenstände umgehend zur Polizei. Über den Inhalt der Geldbörse konnte der Verlierer ausfindig gemacht und informiert werden. Kurze Zeit später nahm er sein Eigentum freudig in Empfang.
 
Weiteres Smartphone aufgefunden
 
Unsleben, Lkr. Rhön-Grabeld: Ebenfalls ein Mobiltelefon aufgefunden hat am Samstagabend eine 53-jährige Frau in Unsleben. Das Smartphone muss dem Besitzer in der Streugasse abhandengekommen und zu Boden gefallen sein. Weil bislang kein Verlierer ausfindig gemacht werden konnte, wurde das Handy zur weiteren Verwahrung ans Fundamt weitergeleitet.
Ölspur in Oberstreu und Mellrichstadt
 
Oberstreu, Lkr Rhön-Grabfeld: Am frühen Sonntagabend ging bei hiesiger Polizeidienststelle die Mitteilung über eine Ölspur im Ortsbereich von Oberstreu ein. Beginnend in der Ortsmitte zog sich die Spur bis in die Frickenhäuser Straße, wo sie dann an einem Feldweg endete. Ein Verursacher war nirgends zu sehen. Allerdings meldete sich etwa zeitgleich ein 21-Jähriger Unslebener auf der Dienststelle und teilte eine von ihm verursachte Ölspur in Mellrichstadt mit. Die Ölwanne seines Pkw wäre im Rahmen der Fahrt beschädigt worden. Um weiteres Auslaufen zu verhindern, stellte der 21-Jährige sein Auto bis zur Abschleppung auf einem Parkplatz ab. Weitere Ermittlungen müssen nun klären, ob sein Fahrzeug ebenfalls ursächlich für die Ölspur in Oberstreu war.
Zerstochene Reifen
 
Sondheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Seinen Firmenwagen stellte ein 59-Jähriger am Samstagmorgen, gegen 08:30 Uhr, auf einem öffentlichen Parkplatz in der Mühlgasse in Sondheim/Rhön ab. Am späten Sonntagabend kehrte er zum Fahrzeug zurück und musste dabei feststellen, dass sowohl ein Vorder- als auch ein Hinterreifen platt waren. Bei näherem Hinsehen waren deutliche Einstichspuren mittels eines spitzen Gegenstandes zu erkennen. Hinweise auf den Täter gibt es bislang keine. Der 59-Jährige erstatte Anzeige wegen Sachbeschädigung.
Wer im fraglichen Zeitraum Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen. 
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 24.10.2022
Stadtgebiet Bamberg
Sonstiges
 
„Getunte“ Pkw sichergestellt – E-Scooter-Fahrer alkoholisiert
Bamberg / Hallstadt    Kontrollen in der „Tuningszene“ durch die Verkehrspolizei führten am Samstagabend zur Sicherstellung von zwei Pkw. Die 21- und 26jährigen Fahrer hatten u. a. die Auspuffanlagen ihrer Fahrzeuge derart verändert, dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Weiterfahrt wurde wegen der teils gravierenden Fahrzeugmängel untersagt und die Pkw einer technischen Prüfstelle zur Begutachtung vorgeführt. Ein 18jähriger hatte an seinem Pkw unzulässige Beleuchtungs-einrichtungen betrieben und muss deshalb nun mit einem Bußgeld rechnen.
Ein 29jähriger wurde im Hafengebiet alkoholisiert auf einem E-Scooter angetroffen. Der Atemalkoholtest ergab 0,66 Promille weswegen nun Bußgeld, Punkte und Fahrverbot auf ihn zukommen.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 24.10.2022
 
Kriminalitätsgeschehen
 
Rote Plastikboxen entwendet
Erlabrunn, Lkr. Wü – Am Sonntag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 22:30 Uhr wurden in der Würzburger Straße zwei rote Plastikboxen entwendet. Der Eigentümer hatte in die Boxen die Standfüße eines Absperrgitters einbetoniert und als Baustellensicherung vor seinem Haus aufgestellt. Die Schadenshöhe liegt im unteren zweistelligen Bereich.
 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 entgegen.
Verkehrsgeschehen
15-jähriger Radfahrer durch Unfall mit Pkw schwer verletzt
Estenfeld, Lkr. Wü – Am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr wurde ein 15-jähriger Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in der Würzburger Straße schwer verletzt.
Der Jugendliche befuhr mit seinem Fahrrad den Kreisverkehr in der Würzburger Straße in Richtung Estenfeld. Ein 90-jähriger Mercedes-Fahrer übersah beim Einfahren den vorfahrtsberechtigten Radfahrer und erfasste ihn von hinten.
Der Junge musste mit einer Schulter- und Kopfverletzung in ein Würzburger Krankenhaus verbracht werden. Einen Helm trug er zum Unfallzeitpunkt nicht.
Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens am Mercedes wird auf ca. 300 Euro geschätzt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 24.10.2022
 
Alkoholisiert von der Straße abgekommen
Zellingen, Lkr. Main-Spessart: Am Sonntag um 17:00 Uhr befuhr ein 32-jähriger Opel-Fahrer den Verbindungsast von der Staatsstraße 2300 zur Mainbrücke Zellingen hin. Hierbei kam er im Verlauf einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der 32-Jährige wurde leicht verletzt und kam in ein Würzburger Krankenhaus. Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten die Beamten feststellen, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Dieser brachte es auf einen Promillewert von 1,22. Im Einsatz waren auch 12 Mann der FFW Zellingen. Der Opel des 32-Jährigen musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 24.10.2022
Geparkter PKW verliert Öl
Saal a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 18-Jähriger stellte vor etwa 3 Wochen seinen PKW auf einem Parkplatz in der Schmiedegasse ab. Aufgrund eines Defektes am Fahrzeug lief Öl aus – dieses wurde durch den einsetzenden Regen am Freitag in den Kanal gespült. Die Feuerwehr war zum Abbinden vor Ort. Das Landratsamt wurde über den Vorfall informiert.
Langfinger im Tegut-Markt
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 54-Jährige wurde am Freitagnachmittag von einer anderen Kundin dabei beobachtet wie Sie diverse Gegenstände in Ihrer Handtasche verstaute. Die Kundin meldete dies dem Personal. Als die Dame nach dem Bezahlen noch im Kassenbereich darauf angesprochen wurde kam einiges an Diebesgut zum Vorschein. Die Frau hatte es unter anderem auf Dekorationsartikel und Bekleidung abgesehen. Der Wert der Beute betrug knapp 95,- €. Auf Sie kommt nun eine Anzeige zu.
Bauschutt illegal abgeladen
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Zeuge beobachtete am Samstagabend, wie ein 37-Jähriger mit seinem PKW samt Anhänger am Grünabfallplatz Bauschutt abgeladen hat. Er meldete den Vorfall der Polizei. Die Beamten sprachen den Umweltsünder darauf an. Der Mann gab an sich um die ordnungsgemäße Entsorgung zu kümmern. Um eine Anzeige kommt er dennoch nicht herum.
Werbung
Vorheriger ArtikelLkr. Schweinfurt: Schonungen modernisiert den Fuhrpark der Feuerwehren
Nächster ArtikelSchweinfurt: Anpassung des Tarifs der Verkehrsgemeinschaft Schweinfurt (VSW) zum 01.11.2022