Rot-gelb, knackig und süß – was könnte das sein? Richtig, ein Apfel!
In der Region gibt es bekanntlich eine hohe Vielfalt an Äpfeln. Deshalb wird in Franken seit einigen Jahren eine Apfelkönigin für die Amtszeit von 2 Jahren gewählt. Wir haben mit der neuen fränkischen Apfelkönigin Leonie Blendel aus Fahr am Main gesprochen. Frau Blendel, was macht eine Apfelkönigin eigentlich genau?
Ist die Wahl zur Apfelkönigin an irgendwelche Voraussetzungen gebunden oder wie gelangt man in dieses Amt?
Vielen Dank, Leonie Blendel. Auf eine gute Apfelsaison!
Werbung
Vorheriger ArtikelGerolzhofen: Mann stürzt in 3 Meter tiefe Baugrube
Nächster ArtikelInterview: Unternehmungstipps für Herbst und Winter in der Rhön