BISCHOFSHEIM IN DER RHÖN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Mittwochabend ist es in der Fastnachtsgasse zu einem Übergriff zum Nachteil einer Fußgängerin gekommen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Sexualdelikts und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.
Die Frau war gegen 19.45 Uhr zu Fuß in der Fastnachtsgasse unterwegs, als sie ein Unbekannter unvermittelt an sich zog und gegen eine Hauswand drückte. Als der Mann ihr an den Hosenbund griff, gelang es der Geschädigten, ihn zu Boden zu stoßen. Daraufhin ergriff der Täter die Flucht. Die Fußgängerin blieb unverletzt.
Die Polizeiinspektion Bad Neustadt wurde etwa zwei Stunden nach der Tat über den Übergriff informiert und übernahm die ersten Ermittlungen in dem Fall. Konkrete Hinweise zur Identität des Täters ergaben sich hierbei jedoch nicht. Von ihm liegt eine vage Personenbeschreibung vor:
  • Etwa 25 Jahre alt
  • Ca. 180 cm groß
  • Kräftige Statur
  • War zum Tatzeitpunkt dunkel bzw. schwarz gekleidet
Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Wer möglicherweise etwas beobachtet hat, was mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Quelle: Polizei

 

 

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: 16-Jährige bedrohen Busfahrer – Zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen
Nächster ArtikelBad Bocklet: Netzbetreiber für Breitbandausbau – Telekom Förderprogramm Bayerische Gigabitrichtlinie