Schweinfurter Kindertafel e.V. startet neues Projekt – Weihnachtsgeschenke für Kinder bis 13 Jahren – Soziale schwache Familien unterstützen – Sponsoren können Projekt finanziell mittragen
Schweinfurt. Leuchtende Kinderaugen in strahlenden Gesichtern – das ist Weihnachten, die Zeit des Jahres, wenn sehnliche Wünsche wahr werden. Doch in diesem Jahr könnte die Bescherung gänzlich anders bzw. ganz ausfallen, denn in Anbetracht von Ukraine-Krieg, galoppierenden Energiekosten, nahezu ungebremster Inflation macht sich bei Privatleuten wie Unternehmen die Sorgen breit. Schon jetzt ist zu beobachten, dass der Privatkonsum ziemlich heruntergefahren ist und wenn schon am nötigsten wie Lebensmittel gespart wird, wie sehr wird dann wohl an Weihnachtsgeschenken für Kinder gespart werden? Hier setzt das neue Projekt der Schweinfurter Kindertafel e.V. an: Das Weihnachtshaus!
„Wir machen unser Herz auf und wollen zusammen mit Unterstützern Kindern aus sozial schwachen Familien einen Wunsch zu Weihnachten erfüllen“, sagt Stefan Labus. Seit 13 Jahren ist die Schweinfurter Kindertafel aktiv, um Menschen, denen es nicht so gut geht, unter die Arme zu greifen mit den unterschiedlichen Hilfsprojekten „Gesundes Frühstück“, Gabenzaun und Suppenküche – dazu kommen noch die vielen Lebensmittel- und Sachspenden ins Ahrtal, die Ukraine, Rumänien und Deutschland.
Nun also das Weihnachtshaus. Was verbirgt sich dahinter? Stefan Labus: „Die angespannte Lage zeigt schon jetzt deutlich, dass Weihnachten bei vielen Familien deutlich kleiner ausfallen wird – weniger Essen, wenige bis keine Geschenke für die Kinder. Das können und wollen wir nicht zulassen, deshalb entstand die Idee zu unserem Weihnachtshaus. Wir möchten Sorge dafür tragen, dass Kinder bis 13 Jahre aus sozial schwachen Familien Weihnachten nicht ganz ohne Geschenk dastehen. Deshalb bitten wir zum einen Sponsoren um einen finanziellen Beitrag, zum anderen fordern wir Kinder/ Familien auf, uns den Herzenswunsch per Brief zu schicken. Sehr schön wäre es natürlich, wenn die Kinder uns ein Weihnachtsbild malen würden. Und dann werden wir aktiv und an Weihnachten wird vielleicht doch das ein oder andere Kindergesicht strahlen!“
Wie funktioniert es?
Die Aktion startet am Samstag, 15. Oktober und die Wünsche sollten bis zum 30. November 2022 bei der Schweinfurter Kindertafel, Friedrichstraße 8, 97421 Schweinfurt, per Brief eingegangen sein. Bitte das Alter, das Geschlecht des Kindes, den Vornamen und natürlich den Wunsch – bis max. 30 Euro – angeben. Der Herzenswunsch kann dann ab dem 12. Dezember 2022 im besonderen Weihnachtshaus der Schweinfurter Kindertafel abgeholt werden. Dazu bitte montags bis freitags zwischen 15 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 09721/83061 einen Termin ausmachen.
Wir freuen uns sehr über Geldspenden für diese Weihnachtshaus-Hilfsaktion“, so Stefan Labus weiter. Die finanzielle Zuwendung bitte an die Schweinfurter Kindertafel e.V.  unter dem Stichwort „Weihnachtshaus“ an die Spendenkonten: Sparkasse Schweinfurt-Haßberge IBAN DE 24 7935 0101 0021 0347 98 oder an die Hypo Vereinsbank, IBAN DE 86 7932 0075 0025 4103 00.

Quelle: Schweinfurter Kindertafel e.V.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen: Sanierung in der Theresienstraße
Nächster ArtikelHammelburg: Hakenkreuz aufgebracht – Kripo ermittelt