Foto: Michael Will / BRK

HASSFURT – Der Rotkreuz-Kreisverband Haßberge führt seine Herbst-Altkleidersammlung am Samstag, 15. Oktober, durch. Ehrenamtliche Helfer holen die aussortierten Altkleider frei Haus ab. „Wir freuen uns, wenn uns die Bürger ihre Altkleider auch bei dieser Sammlung wieder zur Verfügung stellen“, sagt BRK-Kreisgeschäftsführer Dieter Greger. Die Sammlungen sind ein wichtiger Beitrag dafür, den BRK-Kreisverband finanziell in seinen vielfältigen sozialen Arbeiten zu unterstützen.
Gesammelt wird vom Roten Kreuz folgendes:
* Damen-, Herren- und Kinderbekleidung aller Art (trocken und sauber)
* Leder-Mäntel, Jacken, Gürtel, Hüte
* Haushaltswäsche (Tischtücher, Badetücher usw.)
* Vorhänge, Stores, Bettwäsche
* Federbetten mit Inlett (zur Sicherheit bitte in einen separaten Plastiksack verpacken)
* saubere Herren-, Damen- und Kinderschuhe (Straßenschuhe); wichtig: paarweise zusammengebunden!
* Die Ware muss grundsätzlich trocken, sauber und in Sammeltüten verpackt sein. Dazu bitte die BRK-Altkleidersäcke verwenden. Wer mehr Ware hat, kann diese gerne auch in neutrale Plastiksäcke (blaue, grüne etc.) verpacken.
Die Altkleidersäcke sollen am 15. Oktober spätestens ab 8:00 Uhr gut sichtbar am Straßenrand stehen, informiert das BRK. Die ehrenamtlichen Sammelteams sind bis in den Mittag hinein unterwegs. Altkleider können sowohl in Rotkreuzsäcke verpackt werden oder auch in blaue, graue oder schwarze Plastiksäcke.
Mit den Lkws und Transportern wird die Fracht zu Verladestellen gebracht und auf Sattelzüge verladen. Danach werden sie zu Sortierbetrieben gebracht. Ein Großteil der Kleidung wird vom Roten Kreuz verkauft, die Altkleidersammlungen sind ein wichtiger Teil der Mittelbeschaffung für die Hilfsorganisation. Der Erlös kommt der Rotkreuzarbeit vor Ort zugute.

Quelle: BRK KV Haßberge

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: 10 Jahre Technomathematik an der FHWS – Der Festredner befasst sich mit Mathematik und Mumien
Nächster ArtikelOstheim: Quantensprung für den Rhöner Wurstmarkt