Auch die zweite Woche bietet im gesamten Landkreis viele Aktionen und Angebote rund um das Thema Fitness, Gesundheit und Freude im Alter.
Seit wenigen Tagen begeistert der Aktionsmonat „Gesund älter werden“, den der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld gemeinsam mit der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung des Landkreises sowie der Gesundheitsregionplus Bäderland Bayerische Rhön organisiert hat, die Teilnehmenden im Landkreis Rhön-Grabfeld. Den offiziellen Auftakt der beliebten Veranstaltungsreihe hat am vergangenen Dienstag der Vortrag „Dem Alter eine Chance geben“ von Bernhard Roth im Kloster Wechterswinkel gemacht. Auf unterhaltsame Art und Weise hat der Dipl. Psychologe neue Perspektiven und Sichtweisen auf den dritten Lebensabschnitt eröffnet die Lust auf „Gesund älter werden“ machten.
Gut, dass auch in der zweiten Woche viele abwechslungsreiche und oftmals kostenfreie Programmpunkte auf Interessierte warten.
Am Montag, den 10. Oktober, findet bei BayernLab Bad Neustadt ein Smartphone-Grundkurs (Android) statt. Beratung psychoonkologischer Art erfahren alle Interessierten am Nachmittag von der Psychosozialen Krebsberatungsstelle, die im Landratsamt über Chancen, Möglichkeiten und Grenzen referiert. Hoch hinaus geht es am gleichen Tag von Leubach aus bei einer gemeinsamen Wanderung mit #eimat-Projektmanagerin Julia Weber zum Heimatblick. Es bedarf hierfür etwas Kondition. Wer sich lieber im Takt bewegt, kann zum Seniorentanzkreis des Katholischen Senioren-Forum Dekanats Bad Neustadt nach Fladungen in das Pfarrheim kommen. Oder Sie laufen am Abend dem Diabetes mit dem TSV Unsleben davon! Alternativ bietet die DJK Salz drei kostenfreie Schnupperstunden ihres sportlichen Angebotes „Fit ab 50+“ an (10./17./24.10.22).
Am Dienstag sind alle Interessierten auf eine Radtour mit der Seniorenbeauftragten Gabi Gröschel, Übungsleiter Norbert Klein und dem örtlichen Quartiersmanagement durch die Bad Neustädter Stadtteile zu den Freiluft-Sportgeräten eingeladen. Für 5 Euro kann alternativ auch die Gesundheitswanderung in und um Bad Neustadt des Tourismus & Stadtmarketings Bad Neustadt besucht werden. Bei Kaffee und Kuchen erklärt Dr. Matthias Klum von Dentamedic Zahnärzte im Point Center in Bad Neustadt welche Ursachen Zahnfleischschwund haben kann. Film ab, heißt es am Dienstagabend im Stadtsaal Lichtspiele in Bad Königshofen. „Sein letztes Rennen“ bestreitet dann nämlich Dieter Hallervorden auf der Leinwand. Der Eintritt beträgt acht Euro.
Am Mittwoch, den 12. Oktober, zeigt BayernLab Bad Neustadt, wie man souverän im Netz surft. Danach haben Trojaner und Viren keine Chance mehr auf ihren Endgeräten! Die Veranstaltung findet am Vormittag in Präsenz und am Nachmittag noch einmal online statt. Was hilft bei Betrugsversuchen am Telefon oder im Internet? Das Mehrgenerationenhaus Rhön-Grabfeld hat den Referenten Thomas Hälker zu Gast in der vhs im Alten Kindergarten in Bad Königshofen. Fünf Euro kostet die Teilnahme. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ bietet der Rhönklub-Zweigverein Salz eine sieben Kilometer lange Wanderung mit anschließender Einkehr an. Das Seniorenteam Kleineibstadt bietet am Mittwochnachmittag einen Vortrag zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in der Mehrzweckhalle in Kleineibstadt an. In der Rudi-Erhard-Halle in Burglauer kann man dank des örtlichen Quartiersmanagements eine Qi Gong Schnupperstunde erleben. Auch beim TSV Unsleben sowie dem TSV Nordheim geht es jeweils bei der Seniorengymnastik und dem Kurs „Aktiv älter werden“ an diesem Tag sportlich zu! Wer sich eine kleine Auszeit der kreativen Art gönnen möchte, ist am Abend beim Kunstverein Bad Neustadt richtig. 25 Euro kostet der eineinhalbstündige Kurs.
Am Donnerstag hat das Quartiersmanagement Wülfershausen Gesundheitspädagogin Birgit Fischer in das Sportheim geladen, die einen Vortrag zum Thema „Genussvoll mitten im Leben“ hält. Wer den Kartenviewer der Bayerischen Vermessungsverwaltung, Bayernatlas, besser kennen und verstehen lernen will, ist bei BayernLab Bad Neustadt an diesem Tag richtig. Am Vormittag in Präsenz und nachmittags in einer Onlineveranstaltung erfährt man mehr über dessen interessante Funktionen und Möglichkeiten. Der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld ist am Abend auf Einladung des Quartiersmanagements Hohenroth im Gemeinschaftshaus Windhausen für einen Vortrag zum Thema „Pflegebedürftig – was tun?“ zu Gast.
Am Freitag, den 14. Oktober, bietet Dentamedic Zahnärzte einen unverbindlichen Check-up der Mundgesundheit für interessierte Seniorinnen und Senioren durch Dr. Claire Kubik an. Der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld ist mit seiner Pflegeberatung unterwegs und ist am Vormittag in der VG Mellrichstadt für Sie da. Wer Lust hat mit Gartentherapeutin Renata Reisch mit allen Sinnen die Natur wahrzunehmen ist am Nachmittag herzlich in das Pfarrgemeindehaus St. Konrad nach Bad Neustadt eingeladen.
Am Samstag findet in der Werkstatt Alexandra Laske in Herbstadt für fünf Euro pro Person ein Workshop rund um die Themen Früchte einkochen, einlagern, Tinkturen ansetzen und mehr statt. Wer einmal Lust auf ein EMS Personal Training hat, ist bei Dominik Bach in der EMS-Lounge in Bad Neustadt an diesem Tag herzlich willkommen. Die Lichtenburggemeinde Ostheim lädt zum Waldbaden an der Lichtenburg ein. Lust auf eine musikalische Expedition nach Lateinamerika? Dann kommen Sie in das Kloster Wechterswinkel! Tickets gibt es über die Kulturagentur Rhön-Grabfeld.
Die übersichtliche Programmbroschüre ist nach wie vor über den Pflegestützpunkt und die Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt Rhön-Grabfeld erhältlich. Hier erhalten alle Interessierten auch weitere Informationen (Tel. 09771/94433). Auf www.rhoen-grabfeld.de gibt es das Programm natürlich auch online.

Quelle: Landkreis Rhön-Grabfeld

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen: 38. Theaterring der Stadt Bad Kissingen – Nur noch wenige Tage bis zur Aufführung
Nächster ArtikelSchweinfurt: Agentur für Arbeit – Interesse, eine Ausbildung in einem Pflegeberuf zu machen?