HAMMELBURG, LKR. BAD KISSINGEN. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus mit sechs Leichtverletzten bittet die Kriminalpolizei Schweinfurt um Mithilfe von möglichen Zeugen zur Klärung der Brandursache. Insbesondere Bild- und Videoaufzeichnungen sind für die Ermittler wichtig.
Das Gebäude eines Wohnkomplexes in der Adolf-Kolping-Straße stand am Dienstagabend in Vollbrand. Der Schaden wird dem aktuellen Ermittlungsstand auf einen mittleren sechsstelligen Betrag geschätzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.
Die Kriminalpolizei hat noch am Abend die Brandermittlungen übernommen und bittet nun die Bevölkerung mit folgenden Fragen um Mithilfe.
  • Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?
  • Wer kann etwas zur Brandentstehung sagen?
  • Wer hat möglicherweise Bilder oder Videos von dem Brand oder dem Einsatz der Rettungskräfte gefertigt?
Sollten Sie Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort bzw. aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 06.00 Uhr am Folgetag gemacht haben, möchten wir Sie bitten, diese der Polizei möglichst umgehend über dieses Upload-Formular zur Verfügung zu stellen:
Weblink: https://medienupload-portal03.polizei.bayern.de
Sofern die Übermittlung Ihrer Mediendateien mit diesem Formular nicht funktionieren sollte, wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei Schweinfurt.
Auch weitere Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: Trauerbeflaggung aller staatlichen Dienstgebäude in Bayern am Donnerstag, den 6. Oktober 2022
Nächster ArtikelWürzburg: Lob und Anerkennung für das Weingut und die Stiftung Juliusspital