In der Region Main-Rhön setzte die Herbstbelebung am Arbeitsmarkt ein. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vormonat um 196 bzw. 2,3 Prozent gesunken. Insgesamt waren im September in der Region Main-Rhön 8.329 Menschen arbeitslos. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte, auf 3,4 Prozent, zurück.
„Der regionale Arbeitsmarkt zeigte sich zu Herbstbeginn stabil.
Die Arbeitslosigkeit sank, die Zahl der Anträge auf Kurzarbeit bewegte sich auf niedrigem Niveau nahezu unverändert, wenngleich die Nachfrage nach Arbeitskräften leicht zurückging. Der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe, Preiserhöhungen und insbesondere die unsichere Energieversorgung ließen den Arbeitsmarkt bislang nahezu unbeeindruckt“, erläutert Thomas Stelzer, der Leiter der Agentur für Arbeit Schweinfurt.
2022_09_Arbeitsmarktreport_September_Region_Main-Rhön

Quelle: Agentur für Arbeit Schweinfurt  

Werbung
Vorheriger ArtikelUnterpreppach: Abbieger übersehen, 5 Leichtverletzte
Nächster ArtikelFränkische Weinkönigin Eva Brockmann verlängert Amtszeit