Bild: Stefan Betz, fotografiert von Norbert Huhn

Sam 23. Juli wurde im Rahmen der Regionalligawettkämpfe auch die Bayerische Meisterschaft Elite über die Olympische Distanz ausgetragen. Der Start war erst 18 Uhr, so dass das 1.500 m lange Schwimmen mit Wasserstart im Lech bei Neoprenanzug-Verbot eine kühle Angelegenheit war. Stefan Betz von der TG 48 Schweinfurt wechselte als Vierter vom Schwimmen auf die 40 km lange Radstrecke. Diese ging über drei Runden und beinhaltete einen knackigen Anstieg. Als Dritter konnte er auf die 10 km lange Laufstrecke wechseln, die über vier Runden ging. Das erforderte mit zunehmender Wettkampfdauer auch mentale Stärke. Stefan gelang es, sich nach hartem Kampf an die Spitze zu setzen und als Sieger und damit Bayerischer Meister über die Olympische Distanz mit einer Gesamtzeit von 1:47:28 h 10 Sekunden vor dem Zweit- und 16 Sekunden vor dem Drittplatzierten ins Ziel zu kommen.

Quelle: laufen-triathlon

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Spendenübergabe für das Kinderhaus für ukrainische Geflüchtete in der ehem. Ledward-Kaserne
Nächster ArtikelSchweinfurt: Online-Befragung zur Innenstadt