Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern tagt in der Sinntalklinik in Bad Brückenau
Die diesjährige Sommersitzung der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Nordbayern fand am 12. Juli in Bad Brückenau in der Sinntalklinik statt. Sie ist eine von sieben Reha-Kliniken des Klinikverbundes der DRV Nordbayern.
Patrick Püttner, Vorsitzender der Vertreterversammlung, begrüßte neben Geschäftsleitung und den weiteren Mitgliedern von Vorstand und Vertreterversammlung, den Gastredner Prof. Eberhard Eichenhofer, der über die Beständigkeit und Anpassungsfähigkeit der gesetzlichen Rentenversicherung durch die Rentenreformen seit 1945 sprach.
Die Themen von Vorstandsvorsitzendem Stephan Doll waren äußerst aktuell: er sprach über die Rentenerhöhung zum 1. Juli, über die Grundrente und die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die gesetzliche Rentenversicherung.
Auch wenn angesichts der zahlreichen Themen den Anwesenden an diesem Tag kaum Zeit für die idyllische Lage der Sinntalklinik blieb, ließ es sich Geschäftsführer Werner Krempl nicht nehmen, über den Reha-Standort zu sprechen. „Die Sinntalklinik ist eine hoch spezialisierte Reha-Klinik für Onkologie und Urologie. Unsere „Facharztdichte“ ist hier in allen Bereichen hoch, sodass wir eine ganzheitliche Versorgung anbieten können. Eingespielte Teams sorgen für Verlässlichkeit und Sicherheit. Unsere Patienten können vollstes Vertrauen in die Behandlungen haben“, so der Geschäftsführer. Darüber hinaus gab er Einblick in die Projekte der Deutschen Rentenversicherung, die im Zuge der Digitalisierung anstehen.
Die DRV Nordbayern ist mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Franken. Sie betreut rund 1,7 Millionen Versicherte und 867.000 Rentner. Mit ihren Auskunfts- und Beratungsstellen und sieben eigenen Reha-Kliniken bietet sie einen umfangreichen Beratungsservice und hochqualifizierte Reha-Leistungen.

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Nordbayern 

Werbung
Vorheriger ArtikelGerolzhofen: Auf zum 46. Gerolzhöfer Weinfest – in „Frankens größter Weinstube“
Nächster ArtikelMain-Rhön: Mehrere Einbrüche in Kapellen – Polizei vermutet Tatzusammenhang – Zeugen gesucht