Am 5. Juli 2022 kamen die unterfränkischen Landrätinnen und Landräte mit Herrn Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann und dem Geschäftsführenden Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistages, Frau Andrea Degl, zu ihrer Dienstbesprechung am Landratsamt in Bad Neustadt zusammen.
In wie immer guter Atmosphäre tauschten sie sich über die derzeit aktuellen Probleme in den unterfränkischen und bayerischen Landkreisen aus.
Zu Beginn der Arbeitstagung fand die Wahl zum neuen Vorsitzenden des Bezirksverbands Unterfranken des Bayerischen Landkreistages statt.
Nachdem Landrat Thomas Habermann, Landkreis Rhön-Grabfeld, am 4. Mai 2022 auf der Bayerischen Landkreisversammlung in Prien am Chiemsee zum Ersten Vizepräsidenten des Bayerischen Landkreistages gewählt worden war, stellte er sein Amt als Vorsitzender des Bezirksverbands Unterfranken zur Verfügung. Einstimmig wählten die unterfränkischen Landrätinnen und Landräte Herrn Landrat Wilhelm Schneider, Landkreis Hassberge, zu ihrem neuen Sprecher. Landrat Schneider rückt damit auch in das Präsidium des Bayerischen Landkreistags auf. Die Landrätinnen und Landräte waren sich darüber einig, dass mit ihrem Kollegen Wilhelm Schneider ein erfahrener, gut vernetzter, beliebter und allgemein geschätzter Kollege damit an die Spitze des Unterfränkischen Bezirksverbandes tritt.
Wilhelm Schneider dankte Landrat Thomas Habermann für seine fast zehnjährige erfolgreiche Arbeit an der Spitze des unterfränkischen Bezirksverbandes.
Alle Kolleginnen und Kollegen wünschten Landrat Wilhelm Schneider für seine neue Aufgabe in nicht einfachen Zeiten viel Erfolg und alles Gute.
Quelle: Bezirksverband Unterfranken
Werbung
Vorheriger ArtikelLkr. Rhön-Grabfled/Hendungen: Unbekannte schneiden Pferd die Haare
Nächster ArtikelBad Kissingen: Nach Skelett-Fund bei Bauarbeiten – Ermittlungen schreiten voran – Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise