Volkach Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden wurde die Volkacher Feuerwehr am Dienstagmorgen an die Kreuzung Eichfelderstraße/ST2260 gerufen.
Auf Grund des gemeldeten Schadensbild, dass mehrere Personen in drei Autos eingeklemmt sein sollen, wurden die Feuerwehren aus Sommerach und Stadtschwarzach mitalarmiert.
Kurze Zeit später rückte der Löschzug der Volkacher Feuerwehr aus und konnte dann vor Ort Entwarnung geben. Alle Personen konnten sich aus den Wracks selbst befreien und erlitten lediglich leichte Blessuren. Alle Insassen wurden durch den Rettungsdienst gecheckt und ambulant versorgt. Folglich wurden die überörtlichen Feuerwehren, welche sich noch auf der Anfahrt befanden, abbestellt.
Alles in allem sperrte die Volkacher Feuerwehr die Kreuzung, stellte den Brandschutz sicher und nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf.
Bis die Unfallaufnahme, sowie das Bergen der Fahrzeuge beendet waren, musste die Staatsstraße 2260 und die Kreisstraße von Eichfeld kommend großräumig gesperrt werden. Während den Aufräumarbeiten wiedersetzte sich jedoch ein Autofahrer der Straßensperrung und befuhr die Einsatzstelle. Er wurde schließlich aufgehalten und vor Ort bei der Polizei sofort angezeigt. Der Einsatz konnte gegen 12:30 Uhr beendet werden.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Stadt Volkach 

Werbung
Vorheriger ArtikelWülflingen: Brand einer Freifläche
Nächster ArtikelSchweinfurt: Kampagne des Landratsamts – „Gib K.O.-Tropfen keine Chance“