Nach vielen Gesprächen und Kämpfen gegen alle Widrigkeiten müssen wir als Veranstalter die ufra 2022 leider absagen.
Zum Einen waren viele Aussteller nun nach der langen Zeit gezwungen, neue Arbeitsfelder aufzutun.
Zum Anderen haben sich langjährige Servicepartner in den letzten beiden Jahren der Coronapandemie, weg von der Veranstaltungsbranche hin zu neuen Aufgabengebieten orientiert.
Ein weiterer Grund für die Absage ist die Ungewissheit der Entwicklung von Corona in den nächsten Monaten. Immer mehr Forscher und Politiker warnen vor einem starken Anstieg der Infektionszahlen im Herbst. Auch mit verschärften Hygienemaßnahmen wird wieder gerechnet. Dies führt zu großer Verunsicherung bei Ausstellern und Partnern, so dass bereits Stornierungen für das Jahr 2022 erfolgten.
Unter diesen Voraussetzungen ist es uns leider unmöglich eine Unterfrankenschau mit unserem Qualitätsanspruch durchzuführen und zwingt uns dazu diese, für das Jahr 2022 abzusagen.

Quelle: Sandner GmbH

Werbung
Vorheriger ArtikelBischofsheim i. d. Rhön: Vertragsunterzeichnung – Glasfaser-Netz für 7,7 Mio. Euro bringt die Stadt ins Gigabit-Zeitalte
Nächster ArtikelSchweinfurt: Coronavirus – Lokales Testzentrum der Stadt Schweinfurt umgezogen