Am Freitagnachmittag kam es in Bad Neustadt a.d. Saale an der Affenbergkreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen überquerte eine 20-jährige mit ihrem Fahrrad die Ampelanlage auf dem Fußgängerüberweg und hatte „grün“ für ihre Richtung.
In diesem Moment kam eine 63-jährige Pkw-Fahrerin aus Richtung Innenstadt und wollte die Lichtzeichenanlage in Richtung Mellrichstadt überqueren. Für sie galt zu diesem Zeitpunkt „rot“, sie hätte also vor der Ampel stehen bleiben müssen.
Aus bislang nicht bekannten Gründen missachtete die Frau das Rotlicht und erfasst so die 20-jährige frontal mit ihrem Pkw. Die Frau wurde auf die Motorhaube bzw. die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geschleudert und kam schlussendlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Dabei zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu. Sie musste, da Lebensgefahr bestand, mit einem Rettungshubschrauber, der direkt auf der Affenbergkreuzung landete, in ein Krankenhaus zur Versorgung gebracht werden.
Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Sachverständiger hinzugezogen, welcher den Unfallhergang vor Ort rekonstruierte.
Dazu musste die Straße komplett gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden, insgesamt blieb die Straße über drei Stunden für den Verkehr nicht passierbar.
Bei dem Verkehrsunfall entstand am Pkw der Unfallverursacherin Sachschaden in Höhe von ca. 3000 €, am Fahrrad der Unfallgeschädigten in Höhe von ca. 2500 €. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

 

Quelle: Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d.Saale

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: Jahrestag des Messerangriffs – Polizei zieht positive Bilanz nach Versammlung
Nächster ArtikelBad Kissingen: Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung