Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissinigen
Mit mehr als 50% Überladung wurde am Donnerstagvormittag ein Kleintransporter in Bad Brückenau festgestellt.
Gegen 9 Uhr war das Fahrzeug in der Kissinger Straße aufgefallen, weil es an der Hinterachse deutlich sichtbar tief in den Federn hing. Die Waage zeigte für den Transporter, der maximal 3,5 Tonnen schwer sein dürfte, 5,2 Tonnen Gesamtgewicht an. Der 29-jährige Fahrer hinterlegte eine Sicherheit für das zu erwartende Bußgeld von 250€ an Ort und Stelle. Seine Firma bekommt ebenfalls einen Bußgeldbescheid, der noch deutlich höher ausfallen dürfte. Bis zum Umladen eines Teils der Ladung wurde die Weiterfahrt untersagt.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Klimaschutz und Klimaanpassung
Nächster ArtikelHammelburg: Förderung von 63.500 Euro für den Neubau eines Feuerwehrhauses