Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine 29-Jährige teilte am Sonntagmorgen hiesiger Polizeidienststelle mit, dass sie am Vortag am Ufer der Els in Unsleben einen verdächtigen metallischen Gegenstand aufgefunden habe. Bei Sachverhaltsaufnahme wurde zuerst Rücksprache mit dem Sprengkommando Feucht gehalten. Dem zuständigen Sachbearbeiter wurde ein Foto übermittelt. Nach ersten Erkenntnissen hätte es sich um den Boden einer Granate handeln können. Nach Eintreffen und genauer Untersuchung durch die Fachleute stellte sich das Fundstück glücklicherweise als einen alten verrosteten Küchentopf heraus. Das Überbleibsel wurde anschließend fachgerecht entsorgt.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelKnetzgau: Omnibus übersehen – 53-Jähriger Rollerfahrer verstorben
Nächster ArtikelBad Neustadt: 13-jähriges Mädchen mit 1,2 Promille