Königsberg i.Ufr. Am 16.06.2022, gegen 02:05 Uhr, sollte der Fahrer eines
Opel in Königsberg i.Ufr. einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen
werden. Statt anzuhalten beschleunigte der Fahrer den Pkw auf bis zu 200
km/h und fuhr in Richtung Oberhohenried davon. Die Flucht vor der
Polizeikontrolle führte über Oberhohenried – Sylbach – Osttangente Haßfurt –
Staatsstraße 2447 – zum Autobahnzubringer Richtung Knetzgau und endete
schließlich auf einem Feldweg bei Zell am Ebersberg, wo die vier Insassen
des Opel einer Kontrolle unterzogen werden konnten.
Die Ermittlungen unter anderem aufgrund eines Verbotenen
Kraftfahrzeugrennens werden durch die Polizeiinspektion Haßfurt geführt. Der
Opel wurde durch die Polizei sichergestellt.
Verkehrsteilnehmer, die durch die rasante Fahrweise des Opel
möglicherweise gefährdet wurden oder sachdienliche Angaben machen
können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Haßfurt Tel.:
09521/927-0 in Verbindung zu setzen.
Pkw-

Quelle: Polizei Haßfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelBürgermeisterin Ayfer Rethschulte und MdB Johannes Wagner zu Besuch im Leopoldina-Krankenhaus
Nächster ArtikelBeflaggung am 17. Juni 2022: Jahrestag des Volksaufstandes in der früheren DDR