Bis zu 29 Grad heiß wird es heute und in den nächsten Tagen wird es noch wärmer. Am Samstag sind bis zu 34 Grad drin. Die Hitze  bringt aber auch gefahren mit sich – zum Beispiel die Waldbrandgefahr. Wolfgang Raps ist bei der Regierung von Unterfranken für den Katastrophenschutz zuständig. Herr Raps, wie groß ist die Waldbrandgefahr derzeit in der Region Main-Rhön und in Unterfranken?
Ist zuwarten, dass die höchste Stufe „fünf“ auch noch erreicht wird?
Was bedeuten eigentlich die verschiedenen Waldbrandstufen?

Die Regierung von Unterfranken hat zur Sicherheit Luftbeobachtung angeordnet. Wir sprechen nach wie vor mit Wolfgang Raps von der Regierung von Unterfranken. Herr Raps, wer ist für die Beobachtungsflüge zuständig?

Und was sollte man allgemein derzeit beachten, wenn man im Wald unterwegs ist?

Aber ein generelles Feuer oder Grillverbot gibt es nicht?

Werbung
 
 
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Telefonbetrüger weiter aktiv – Seniorin um Erspartes gebracht
Nächster ArtikelVeränderte Verkehrsführung des Stadtbusverkehrs für die Dauer des Schweinfurter Volksfestes