Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.06.2022 – Bereich Main-Rhön
Sachbeschädigung an Gemeindebanner – Kriminalpolizei bittet um Zeugen
SCHWANFELD, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Unbekannter ein an der Ortszufahrt aufgestelltes Gemeindebanner beschmiert. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise.
Dem Sachstand nach hat der Unbekannte das Banner an der Ortseinfahrt von Theilheim kommend zwischen Freitag, 17:00 Uhr, und Samstag, 07:00 Uhr beschmiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist von einer politischen Motivation des Täters auszugehen.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat in der Folge die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 13.06.2022
Verhüten von Bränden
Neuschleichach – Ein aufmerksamer Mitteiler meldete der Feuerwehr am Sonntag, gegen 19:30 Uhr eine Rauchentwicklung in der Armin-Knab-Straße. Die Feuerwehr öffnete die Türe und fand den 34-jährigen Wohnungsbesitzer schlafend vor. Dieser hatte sich augenscheinlich etwas zu Essen kochen wollen und war hierbei eingeschlafen. Es ist kein Sachschaden entstanden. Die Feuerwehr Oberaurach war mit 50 Einsatzkräften vor Ort.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 13.06.2022
Stadt Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Rollerfahrerin erschreckt sich vor Fiat und stürzt
Ein 46-jähriger Fiat-Fahrer übersah am Sonntagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, beim Einfahren in den oberen Kreisverkehr der Würzburger Straße eine Rollerfahrerin. Der 46-Jährige schaffte es gerade noch rechtszeitig zu bremsen. Die 56-jährige Rollerfahrerin erschrak vor dem sich nähernden Pkw und verriss den Lenker, sodass sie auch ohne Berührung mit dem Fiat zu Fall kam. Glücklicherweise trug sie nur leichte Verletzungen davon. Sie erlitt leichte Schürfwunden an Knie und Ellenbogen.
Kriminalitätsgeschehen
-Fehlanzeige-
Kreis Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern bei Winzenhohl
Hösbach. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 09:45 Uhr kam es auf der Haibacher Straße im Ortsteil Winzenhohl zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Zweiradfahrern. Ein 31-jähriger Rennradfahrer hatte beim Überholvorgang zu wenig Seitenabstand zu einer vorausfahrenden Pedelec-Fahrerin gehalten, sodass es zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrräder kam. Infolgedessen stürzten beide Verkehrsteilnehmer zu Boden. Beide trugen Schürfwunden davon. Die 61-jährige Pedelec-Fahrerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Kriminalitätsgeschehen
-Fehlanzeige-
Pressebericht der PI Gerolzhofen 13.06.2022
Pressebericht
vom 13.06.2022
 
Rücklicht abgedunkelt
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Am Sonntagabend wurde in der Berliner Straße ein KRAD-Fahrer angehalten und musste sich einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Bei der Überprüfung stellte der eingesetzte Streifenbeamte fest, dass sowohl die vorderen Fahrtrichtungsanzeiger, als auch das Rücklicht mittels einer schwarzen Folie abgedunkelt wurden. Eine Beeinträchtigung der Leuchtstärke war deutlich erkennbar. Die Weiterfahrt wurde zwar dem 22-jährigen Fahrer, nach der Entfernung der angebrachten Folie, wieder gestattet, aber eine Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung ist die Folge.
Am Außenspiegel hängen geblieben
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Eine VW-Fahrerin befuhr Sonntag um die Mittagszeit die Berliner Straße in südöstlicher Richtung. Hierbei blieb sie mit ihrem Außenspiegel an dem Außenspiegel eines parkenden Toyotas hängen und beschädigte diesen. Gesamtschaden ca. 1000 Euro. Die 30-jährige Unfallverursacherin wurde mündlich verwarnt.
Touran verkratzt
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Übers Wochenende wurde die linke hintere Tür an einem blauen Touran verkratzt. Das Fahrzeug stand in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Straße „Am Silberbach“. Der bisher unbekannte Täter richtete einen Sachschaden von schätzungsweise 1000 Euro an.
Wer hat in der tatrelevanten Nacht Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.   
Herausgeber und Kontakt:
Polizeiinspektion Würzburg-Land, Weißenburgstraße 2, 97082 Würzburg
Telefon: 0931 457-1601, E-Mail: pp-ufr.wuerzburg-land.pi@polizei.bayern.de, Internet: www.polizei.unterfranken.de
Pressebericht
vom 13.06.2022
Kriminalitätsgeschehen:
Versuchter Einbruch in Fitnessstudio
Eisingen, Lkr. Wü – In der Zeit vom 10.06.2022, 18:00 Uhr, bis 12.06.2022, 16:00 Uhr,
versuchte ein Unbekannter in ein Fitnessstudio in der Hauptstraße einzubrechen. Es
konnten eindeutige Hebelspuren an der Eingangstüre festgestellt werden. Ein
Eindringen ins Gebäude kann ausgeschlossen werden. Der Sachschaden wird auf
circa 400 Euro geschätzt.
Pkw mit Altöl übergossen
Gerbrunn, Lkr. Wü – Am Sonntag, in der Zeit von 00:30 Uhr bis 07:00 Uhr, übergoss
ein Unbekannter in der Elsa-Brandström-Straße einen Pkw und ein Garagentor mit
Altöl. Der Schaden wird auf circa 3.000 Euro beziffert.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter der Tel.-Nr. 0931/457-1630 um
Zeugenhinweise.
Verkehrsgeschehen:
Gegen Gartenmauer geprallt
Rimpar, Lkr. Wü – Am Freitagmorgen ereignete sich in der Ortsmitte von Maidbronn
ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.
Gegen 07:40 Uhr befuhr ein 69-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Hyundai die
Kreisstraße WÜ 8 von Estenfeld kommend in Richtung Rimpar. In der Ortsmitte von
Maidbronn geriet er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn
ab, touchierte einen Laternenmast und kam an einer Gartenmauer zum Stehen.
Er zog sich eine Platzwunde zu und wurde zur Abklärung weiterer möglicher
Verletzungen in ein Würzburger Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand
 
wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Der Schaden an der
Gartenmauer und dem Laternenmast beläuft sich insgesamt circa 2.200 Euro.
87 km/h zu schnell
Unterpleichfeld, Lkr. Wü – Bei einer Geschwindigkeitsmessung am
Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 19 konnten durch die Beamten innerhalb
von zwei Stunden insgesamt sieben Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt
und zur Anzeige gebracht werden. Der schnellste Pkw-Fahrer wurde mit 187 km/h bei
erlaubten 100 km/h gemessen. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 700 Euro, zwei
Punkte im Fahreignungsregister sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 13.06.2022
Fahren unter Alkoholeinfluss
Höchheim, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle Freitagabend in Rothausen wurde ein 20-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Fahrer Anzeichen von Alkoholgenuss fest. Eine anschließende Atemalkoholkontrolle, ergab einen Wert von über 0,5 Promille, so dass die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden.
Ladendiebstahl
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
In einem Drogeriemarkt am Marktplatz wurde Freitagnachmittag eine Ladendiebin erwischt.
Eine 40-jährige Frau aus Thüringen wurde dabei beobachtet, wie sie in der Reformhausabteilung eine Bodylotion in ihre Stofftasche steckte. Daraufhin forderte die Angestellte sie auf, ihre Stofftasche zu öffnen, worin sich weiteres Diebesgut befand. Insgesamt wollte die Frau Waren im Wert von über 100,00 EUR mitgehen lassen. Anzeige wurde erstattet.
Ladung nicht gesichert
Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Während einer Verkehrskontrolle Samstagabend auf der Bundesstraße bei Wülfershausen wurde ein Kleintransporter kontrolliert. Der Kurierfahrer konnte nicht die erforderlichen Tätigkeitsnachweise gemäß dem Fahrpersonalgesetz vorweisen. Zudem waren die mitgeführten Pakete nicht ordnungsgemäß gesichert. Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz zu.
Sachbeschädigung am Kraftfahrzeug
Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Zeit zwischen Freitag, den 10.06.2022, 12.00 Uhr, bis Montag, 13.06.2022, 06.30 Uhr, wurde ein in der Bergstraße in Saal abgestellter weißer Skoda beschädigt. Unbekannte Täter haben über dem linken vorderen Radkasten eine faustgroße Delle hineingeschlagen. Der entstandene Schaden wird auf 200,00 EUR geschätzt. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
13.06.2022
Aus dem Stadtgebiet
  • Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen:
 
Fahrradfahrer mit 1,82 Promille kontrolliert
Schweinfurt, Maxbrücke. Am Sonntagmorgen gegen 05:45 Uhr wurde ein Fahrradfahrer auf der Maxbrücke einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst. Das Fahrrad wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.
Aus dem Landkreis
  • Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen:
 
Schlagloch führt zu Sturz mit Motorrad
Dittelbrunn, Hambach, Steinbergstraße. Aufgrund eines schlecht erkennbaren Schlaglochs verkeilte sich der Vorderreifen und die Motorradfahrerin stürzte hierdurch. Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 12.06.2022 gegen 12.45 Uhr. Bei dem Sturz erlitt die Motorradfahrerin leichte Gesichtsverletzungen, weshalb sie zur Abklärung weiterer Verletzungen ins Krankenhaus verbracht wurde. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der PI KT vom 13.06.2022
Verkehrsgeschehen
 
Am gestrigen Sonntag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt drei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem davon war ein Wildtier unfallursächlich.
 
 
Kriminalitätsgeschehen
 
Auseinandersetzung zwischen zwei Schülerinnen
 
KITZINGEN. Am Sonntagabend, gegen 18:15, kam es in der Marktstraße in Kitzingen zu einer Streitigkeit zwischen zwei Schülerinnen.
Nach ersten Erkenntnissen kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung der beiden. Daraufhin hätte die 14-Jährige Jugendliche das T-Shirt ihrer 16-jährigen Kontrahentin zerrissen und sie gekratzt. Diese wiederrum soll die 14-Jährige an den Haaren gezogen haben.
Gegen beide Mädchen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.
Garage angegangen
 
KITZINGEN. In der Zeit von Montagabend, gegen 20:45 Uhr, bis Dienstagabend, 17:00 Uhr, wurde in der Goethestraße eine Garage durch einen bislang unbekannten Täter angegangen. Augenscheinlich gelang es ihm dabei nicht, sich Zutritt zu verschaffen. Am Garagentor entstanden jedoch Schäden in Höhe von schätzungsweise 50 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen
 
 
E-Bike Boardcomputer entwendet
 
MARKTBREIT. Am Sonntagnachmittag ereignete sich ein Diebstahl in der Hafenstraße in Marktbreit. Der Besitzer eines E-Bikes hatte sein Fahrzeug in der Zeit von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr unmittelbar hinter einer dortigen Tankstelle abgestellt. Als er am Abend zurückkehrte, musste er feststellen, dass der Boardcomputer von seinem E-Bike entwendet worden war. Der Schaden wird mit 700 Euro beziffert.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen
Grauer Audi A4 zerkratzt – Rund 7.000 Euro Schaden
 
DETTELBACH. Im Laufe der letzten sechs Wochen kam es zu mehreren Sachbeschädigungen an einem Pkw in der Karl-Mader-Straße in Dettelbach.
Der Besitzer eines grauen Audi A4 teilte der hiesigen Polizeiinspektion mit, dass er Anfang Mai erstmals einen Kratzer an seinem Pkw feststellte. In der Nacht vom 26.06. auf den 27.06. wurde das gleiche Fahrzeug erneut mit einem spitzen Gegenstand durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Schließlich stellte der Geschädigte am 12.06. noch einmal eine frische Kratzspur fest, die offenbar im Laufe der vorangegangenen Nacht verursacht worden war.
Insgesamt werden die entstandenen Schäden auf 7.000 Euro geschätzt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen
Pressebericht vom 13.06.2022
Bad Kissingen
Autokratzer treibt sein Unwesen in der Bahnhofstraße
Im Zeitraum von Sonntag, 10:00 Uhr bis Montag, 05:20 Uhr war in der Bahnhofstraße ein Autokratzer unterwegs. Ein unbekannter Täter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrertüre, eines dort parkenden schwarzen VW-Tiguan. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Wer hat etwas gesehen? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet um sachdienliche Hinweise unter 0971/7149-0.
Radfahrer stürzt und zieht sich schwere Kopfverletzungen zu
Am Sonntag, gegen 12:20 Uhr, kam es In der Au zu einem Fahrradunfall. Ein 63-jähriger Mann war mit seinem Fahrrad im Kaskadental vom Klaushof in Richtung Altenburger Haus unterwegs. Der Radfahrer fuhr voraus und seine Lebensgefährtin im weiten Abstand hinter ihm. Als er auf den dortigen Schotterweg fuhr, stürzte er aus unersichtlichem Grund und zog sich dabei am Kopf schwere Verletzungen zu. Bis zum Eintreffen der Beamten und des Rettungsdienstes, kümmerten sich ein Fußgängerehepaar und die Freundin des Verletzten, um die Erstversorgung. Der Mann war ohne Helm unterwegs und wurde aufgrund der schweren Verletzungen direkt mit dem Hubschrauber ins Klinikum Fulda geflogen.
 
Beim Abbiegen übersehen
Am Sonntag, gegen 18:35 Uhr, befuhr ein 46-jähriger mit seinem VW die Poppenrother Straße in westlicher Richtung. Ein 44-jähriger Ford-Fahrer, welcher aus der Straße „An der Ziegelei“ kam und im Anschluss nach links in die Poppenrother Straße einbiegen wollte, übersah hierbei den von links kommenden vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.500,- Euro.
Präpariertes Gummistück mit Nägeln
Am Sonntag, zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr, parkte ein 75-jähriger mit seinem Opel auf dem Kino Parkplatz / Geschwister-Scholl-Platz. Der Mann kehrte zu seinem Auto zurück und fuhr nach Hause. Als er an seiner Wohnanschrift angekommen war, fiel ihm auf, dass sein linker Vorderreifen platt ist. Er entdeckte ein präpariertes Gummistück, welches mit zwei Nägeln bestückt war und in seinem Reifen steckte. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet etwaige Zeugen um Meldung unter 0971/7149-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 13.06.2022
Kriminalitätsgeschehen
Spanner gesucht
WÜRZBURG/STEINBACHTAL. Am Sonntagnachmittag gegen 17:00 Uhr wurde eine 19-Jährige in der Umkleide des Dallenbergbades durch einen unbekannten Täter heimlich mit dem Smartphone gefilmt. Der Voyeur kann wie folgt beschrieben werden:
  • männlich
  • circa 50 Jahre alt
  • circa 180 cm groß
  • schlanke Statur
  • Glatze führte schwarzen Rucksack mit sich
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 
Fahrrad entwendet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/LENGFELD. Am Samstag zwischen 08:00 Uhr und 20:00 Uhr wurde in der Talstraße ein Rennrad durch einen unbekannten Täter entwendet. Das grüne Herrenrad der Marke Scott war mit einem Schloss an einem Maschendrahtzaun gesichert. Der Täter durchschnitt einige Maschen des Zauns und konnte somit das Fahrrad samt Schloss entwenden. Der Beuteschaden wird mit rund 1.500 Euro angegeben.
Handy entwendet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/ZELLERAU. Am frühen Sonntagmorgen wurde in einem Biergarten auf der Talavera ein weißes Smartphone der Marke Apple im Wert von 250 Euro durch einen unbekannten Täter entwendet. Während die dort beschäftigte 29-Jährige aufräumte, legte sie ihr Handy auf die Theke. Gegen 04:30 Uhr bemerkte sie den Diebstahl.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt in beiden Fällen wegen Diebstahl und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 
Verkehrsgeschehen
Radfahrer verletzt – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/SANDERAU. Am Samstagabend gegen 22:45 Uhr wurde ein Radfahrer auf dem Mainradweg am Ludwigskai schwer verletzt. Der 20-Jährige fuhr stadtauswärts, als auf Höhe der Unterführung Arndtstraße eine unbekannte männliche Person aus dem Gebüsch auf den Radweg sprang. Der Radfahrer kam dadurch zu Sturz und wurde dabei schwer verletzt.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Unfallfluchten im Stadtgebiet –  Zeugen gesucht
WÜRZBURG/FRAUENLAND. Am Samstagnachmittag zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr wurde am Galgenberg ein schwarzer Ford durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Als der 39-jährige Geschädigte zu seinem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw zurückkehrte, musste er eine Beschädigung am Heck des Pkws feststellen. Die Schadenshöhe liegt bei rund 1.500 Euro
WÜRZBURG/INNENSTADT. Im Quellenbachparkhaus wurden gleich zwei Pkws durch unbekannte Verkehrsteilnehmer jeweils im Heckbereich beschädigt. Im Zeitraum 03.06.2022 bis 12.06.2022 ein blauer Fiat und im Zeitraum 11.06.2022 bis 12.06.2022 ein schwarzer Audi. Die Gesamtschadenshöhe an den beiden geschädigten Pkws wird im mittleren vierstelligen Bereich angegeben.
Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermitteln wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Unfällen möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen
 Pressebericht vom 13.06.2022
Wildunfälle
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Dienststellenbereich der PI Bad Neustadt ereigneten sich am Sonntag bzw. in der Nacht von Sonntag auf Montag insgesamt vier Wildunfälle. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.200,00 Euro. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.
Kontrolle verloren und gestürzt
Windshausen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Kraftrad-Fahrer fuhr am Sonntagnachmittag von Bad Neustadt in Richtung Windshausen, als ein Hase die Fahrbahn querte. Der Fahrer bremste daraufhin stark ab, verlor die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Fahrzeug, welches abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.
Handy aufgefunden
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag um die Mittagszeit wurde bei der Polizei ein Mobiltelefon abgegeben, welches in der Poststraße aufgefunden wurde. Nachdem der Besitzer des Handys ausfindig gemacht und erreicht werden konnte, kam dieser zur Dienststelle. Ihm wurde sein Mobiltelefon ausgehändigt.
Wer vermisst seinen Schlüsselbund?
Burgwallbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, fand ein Zeuge in der Liesbachstraße einen Schlüsselbund mit diversen Schlüsseln und gab diesen bei der Polizei ab.
Technischer Defekt löst Brand aus
Waldberg – Lkr. Rhön-Grabfeld
Aufgrund eines technischen Defektes fing am Sonntagmittag ein Toaster in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Stiergarten“ an zu brennen. Daraufhin sind Teile der Küchenzeile in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehren aus Sandberg, Waldberg, Langenleiten und Schmalwasser waren mit ca.
60 Mann vor Ort und brachten den Brand schneller unter Kontrolle und konnten somit ein weiteres Ausbreiten verhindern. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Nach aktueller Schätzung dürfte sich der Schaden im unteren 5-stelligen Bereich bewegen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 13.06.2022
 
Stark alkoholisiert am Steuer
Zellingen, Ldkr. Main-Spessart. Am Sonntag um 09:15 Uhr morgens wurde der 42-jährige Fahrer eines BMW in der Himmelstadter Straße kontrolliert. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest 1,2 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 13.06.2022
Verkehrszeichen gestohlen
Schondra, Lkrs. Bad Kissingen
Am 13.06.2022, gegen 00.45 Uhr, kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau auf der Staatsstraße 2431 einen Ford Fiesta. Das Fahrzeug war mit vier jungen Männern im Alter von 16 bis 19 Jahren besetzt.
Im Verlauf der Kontrolle wurde im Fahrzeug ein Verkehrszeichen aufgefunden. Daneben hatten die jungen Männer auch entsprechendes Werkzeug dabei, so dass der Verdacht nahe lag, dass das Verkehrszeichen kurz zuvor erst abgeschraubt und entwendet wurde.
Nach Vernehmung der Fahrzeuginsassen bestätigte sich dieser Verdacht und die Männer zeigten den Tatort und gaben ihre gemeinsame Tat zu.
Gegen die Heranwachsenden und Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl eingeleitet. Das Verkehrszeichen wurde unter polizeilicher Aufsicht wieder montiert.
Vorfahrtsunfall mit Krad
Motten, Lkrs. Bad Kissingen
Am Sonntag, 12.06.2022, gegen 19.30 Uhr, wendete ein 83jähriger Kradfahrer mit seiner Yamaha im Ortsbereich von Motten. Beim Wiedereinfahren in die Vorfahrtstraße übersah er einen Peugeot und es kam zur Kollision. Der Kradfahrer erlitt bei dem Unfall Verletzungen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000,- Euro.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 13.06.2022
Stadt Bamberg
 
Verkehrsunfälle
 
Urlaub endet mit Überschlag
Bamberg   Auf der Rückreise aus dem Urlaub kam am frühen Montagmorgen die 40jährige Fahrerin eines Opel, aus bislang ungeklärter Ursache, auf der A 73, Richtung Norden, nach rechts ins Bankett. Beim Zurücklenken auf die Fahrbahn kam sie ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich der Pkw mehrfach überschlug. Die Fahrerin und ihre 15jährige Tochter wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 39jährige Vater blieb unverletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 12000 Euro.
 
Werbung
Vorheriger ArtikelWerden 2022 viele Hochzeiten nachgeholt? Interview mit dem Standesamt Bad Neustadt
Nächster ArtikelLkr. Bad Kissingen: Fachkräftemangel in der Pflege – der Mix macht‘s