Wasserlosen, Lkr Schweinfurt 
Wegen erheblicher technischer Mängel hat am vergangenen Mittwochnachmittag eine Streifenbesatzung der einen Lastwagen entstempelt. Gegen 13.45 Uhr hatte ein Zeuge die Beamten auf einen Lastwagen aufmerksam gemacht, der durch seine unsichere Fahrweise auf der A7 auffiel. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs erkannten die Beamten schnell den Grund für dieses auffällige Fahrverhalten. Die Luftfederung des Lastwagens war defekt und die Stoßdämpfer waren ebenfalls defekt. Weiterhin stellten die Beamten massive Mängel an der Druckluftanlage der Bremse fest. Nachdem auch ein Prüfunternehmen die Mängel bestätigt hatte, wurde von den Beamten vor Ort der Lastwagen entstempelt. Eine Weiterfahrt ist erst nach erfolgter Reparatur bzw auf einem Tieflader möglich. Der Fahrer aus dem Kososvo musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von 200 € bezahlen.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelGeldersheim: Zwei Verkehrsunfälle auf der A 71 – sechs Personen verletzt, eine davon schwer 
Nächster ArtikelLkr. Schweinfurt: Werneck – Aktionstag „Hand aufs Herz“ – Präventiver Schutz vor Herz-Kreislauferkrankungen