Viel Erfahrung in der kommunalen Archivpflege bleibt dem Landkreis Schweinfurt erhalten – Landrat Töpper dankt für großes Engagement
Landkreis Schweinfurt. Viele Jahre Erfahrung bringt Irene Handfest-Müller mit ins Ehrenamt. Landrat Florian Töpper zeigte sich sehr glücklich darüber, dass noch weitere Jahre hinzukommen: Die seit 25 Jahren im Landkreis Schweinfurt tätige Kreisarchivpflegerin Irene Handfest-Müller setzt ihre wertvolle Arbeit für weitere fünf Jahre fort. „Es ist herausragend, was Irene Handfest-Müller kontinuierlich bereits seit 1997 für die Kreisarchivpflege leistet und ich bin ihr sehr dankbar, dass sie dieses bedeutende Ehrenamt weiter ausübt“, sagte Töpper, der Handfest-Müller im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Schweinfurt mit einer Urkunde auszeichnete und ihr ein kleines Präsent überreichte.
Im Jahr 1997 wurde Irene Handfest-Müller als Kreisarchivpflegerin im nördlichen Landkreis Schweinfurt erstmals tätig. Für den südlichen Landkreis ist Hilmar Spiegel zuständig, er arbeitet seit 1993 als Kreisarchivpfleger. Beide Persönlichkeiten bringen viel Erfahrung mit und füllen ein wichtiges Ehrenamt aus, das ein hohes Maß an Sorgfältigkeit und Zuverlässigkeit erfordert.
Die Kreisarchivpflegerin und der Kreisarchivpfleger beraten und unterstützen unter Leitung des Staatsarchivs Würzburg die Landkreis-Gemeinden in allen Fragen des kommunalen Archivwesens. Sie ordnen und pflegen die Archive in den Gemeinden in ihrem Zuständigkeitsbereich und sorgen für eine langfristige, professionelle, strukturierte und vor allem sichere Unterbringung der Archivalien.

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelSchonungen hofft auf weitere 1,7 Mio. Euro aus dem Stabilisierungshilfe-Fonds
Nächster ArtikelLkr. Schweinfurt/ Wasserlosen: Schlangenlinienfahrer – Fahrer eines 40-Tonners mit 2,56 Promille auf der A 7