Die Gemeinde Wipfeld hat im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Bezirksebene die Goldmedaille gewonnen. Bürgermeister Tobias Blesch (Mitte, mit Urkunde) nahm die Auszeichnung am vergangenen Samstag entgegen. Mit dabei waren unter anderem (von links) Christine Bender (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), Landrat Florian Töpper und Kreisfachberaterin Brigitte Goss (vorne, Fünfte von rechts). Foto: Oechsner/Landratsamt

Beim Bezirksentscheid des Wettbewerbs feierte die Gemeinde einen großen Erfolg
Landkreis Schweinfurt. Wipfeld freut sich über eine tolle Auszeichnung: Bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat die Gemeinde auf Bezirksebene die Goldmedaille gewonnen. Bürgermeister Tobias Blesch nahm die Auszeichnung am vergangenen Wochenende aus den Händen von Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann entgegen. Wipfeld ist damit für den Landesentscheidqualifiziert.
Die Preisverleihung fand am 28. Mai im Antonia-Werr-Zentrum im Wipfelder Ortsteil St. Ludwig statt. Neben der Gastgebergemeinde wurde auch die Gemeinde Fuchsstadt (Landkreis Bad Kissingen) mit Gold ausgezeichnet, vier weitere unterfränkische Gemeinden erhielten Silber. Eingeladen zur Abschlussfeier des Bezirksentscheids hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Landrat Florian Töpper beglückwünscht die Gemeinde Wipfeld ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg: „Es freut mich wirklich sehr, dass Wipfeld diese Auszeichnung erhält. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die ihre Gemeinde weiterentwickeln und voranbringen wollen, ist hier seit vielen Jahren ungebrochen hoch. Insgesamt beobachte ich in unserer Heimatregion enormes bürgerschaftliches Engagement und viel Eigeninitiative, deswegen bin ich zuversichtlich: Unsere Dörfer in unserem Landkreis haben Zukunft“, erklärte Töpper. Er bedankte sich bei Bürgermeister Blesch, den Wipfelderinnen und Wipfeldern sowie den Verantwortlichen des AELF und der Regierung. Töpper würdigte zudem den Einsatz von Brigitte Goss, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Schweinfurt, die am Wettbewerb teilnehmende Dorfgemeinschaftenberät und tatkräftig unterstützt.

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelVolkach: Mainschleifenbahn – der Schienenbus rollt wieder nach Volkach
Nächster ArtikelSchonungen: Über 100.000 Euro für digitale Anschaffungen