KLEINLAMGHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Samstagnachmittag entdeckten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried rund 5 Kilogramm Marihuana im Kofferraum eines kontrollierten Pkw. Drei Personen, denen der Besitz von Rauschgift in nicht geringer Menge vorgeworfen wird, wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Gegen 14:30 Uhr unterzogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf einer Rastanlage an der A3 einen Audi einer Kontrolle. Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Polizisten im Kofferraum des Fahrzeugs Plastiktüten mit insgesamt rund 5 Kilogramm Marihuana. Die Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen, das Rauschgift wurde sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden zudem einige hundert Euro Bargeld sowie sämtliche Mobiltelefone der Kontrollierten sichergestellt und die drei Personen, eine 49-jährige Frau und ein 42-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfahlen sowie ein 28-Jähriger aus dem südbayerischen Raum, am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Der Ermittlungsrichter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ gegen die beiden Männer, denen der Besitz von Cannabis in nicht geringer Menge vorgeworfen wird, Untersuchungshaftbefehle. Die beiden Beschuldigten wurden zwischenzeitlich Justizvollzugsanstalten überstellt. Die 49-Jährige muss sich dennoch in einem Strafverfahren für Ihre Tatbeteiligung verantworten.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Wegfall der Mitnahmeregelung für Geflüchtete aus der Ukraine zum 1. Juni
Nächster ArtikelWie läuft die Spargel und die Weinsaison in der Region Main-Rhön ?