Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Kitzingen

 

Verkehrsgeschehen

 

Werbung

Am Mittwoch wurden der Polizeiinspektion Kitzingen zehn Verkehrsunfälle gemeldet. Bei drei Unfällen wurden Personen verletzt. Einmal flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle.

 

Biebelried – Am Mittwoch, um 15:40 Uhr, wollte ein 40-jähriger VW-Fahrer die B 8 bei Biebelried abfahren und musste dort an der Kreuzung zur Kreisstraße 22 verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende 27-jährige Kleintransporter-Fahrer fuhr diesem aus Unachtsamkeit auf das Fahrzeugheck auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5000,- EUR.

 

Kitzingen – Am Mittwoch, um 17:40 Uhr, kam es in Kitzingen, im Hindenburgring Süd, zu einem Auffahrunfall. Eine 35-jährige VW-Fahrerin musste ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte ein nachfolgender 35-jähriger BMW-Fahrer  zu spät. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1500,- EUR.

 

Geiselwind – Am Mittwoch, um 18:00 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Renault-Fahrer die Schlüsselfelder Straße in Geiselwind und wollte dort nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Ein ihm nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Renault auf. Dabei entstand an beiden Pkw ein geringer Sachschaden in Höhe von 200,- EUR.

 

Volkach – Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Volkach, Am alten Bahnhof, ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 54-jährige parkte dort mit ihrem Pkw Peugeot rückwärts aus und übersah dabei einen hinter ihr vorbeifahrenden Mercedes-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Pkw Sachschaden in Höhe von insgesamt 7000,- EUR.

 

 

Verkehrsunfälle mit Verletzten

 

E-Bike-Fahrer stürzt mit 1,06 Promille

 

Sulzfeld a. Main – Am 25.05.2022, um 23:40 Uhr, befuhr ein 64-Jähriger mit seinem E-Bike den Stenderweg in Sulzfeld a. Main talwärts. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte auf den Bordstein. Eine Zeugin hörte den Schlag und leistete umgehend Erste Hilfe. Ebenso verständigte diese den Rettungsdienst. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Gestürzten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab 1,06 Promille. Demzufolge musste sich dieser einer Blutentnahme unterziehen. Der 64-Jährige wurde bei dem Sturz mittelschwer verletzt und im Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Den E-Bike-Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

 

Sekundenschlaf führt zu Unfall

 

Albertshofen – Am Mittwoch Nachmittag befuhr ein 59-jähriger Renault-Fahrer die Umgehungsstraße bei Albertshofen als dieser alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw überschlug sich im angrenzenden Acker und kam dort auf der Seite zum Liegen. Dabei wurde der  Fahrer leicht verletzt. Er wurde mittels Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Der totalbeschädigte Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand Sachschaden von 5300,- EUR. Als Unfallursache ermittelten die Polizeibeamten einen Sekundenschlaf des Fahrers. Diesbezüglich wird gegen den 59-jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

 

Fußgänger verursacht Verkehrsunfall

 

Volkach – Am Mittwoch um 10:50 Uhr verursachte ein 56-jähriger Fußgänger in Volkach am Oberen Markt einen Verkehrsunfall. Dort passierte dieser die Fahrbahn in Richtung Dimbacher Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein 56-jähriger Radfahrer mit seinem Trekkingrad den Oberen Markt in Richtung der Staatsstraße. Aufgrund des am Oberen Markt einbiegenden Fahrzeugverkehrs stoppte der Fußgänger mittig auf der Fahrbahn. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und stieß mit dem Fußgänger zusammen. Beide Beteiligte stürzten zu Boden. Hierbei wurde der Radfahrer leicht verletzt.

 

 

Unfallflucht

 

Marktbreit – Am Mittwoch, in der Zeit von 06:00 Uhr bis 13:15 Uhr, parkte eine 56-Jährige ihren Pkw Peugeot in Marktbreit in der Obernbreiter Straße ordnungsgemäß in einer Zweierbucht am Straßenrand. Bei der Rückkehr zu ihrem Fahrzeug stellte sie fest, dass dieser in ihrer Abwesenheit von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren worden war. An dem Pkw Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,- EUR.

Hinweise auf die geschilderten Fälle nimmt die PI Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

 

Zwei Mal Gas und Bremse verwechselt

 

Kitzingen – Am Mittwoch um 14:20 Uhr verursachte ein 85-jähriger Daimler-Fahrer mehrere Unfälle in der Luitpoldstraße in Kitzingen. Der Senior wollte zunächst mit seinem Pkw vorwärts in einen Parkstreifen einparken. Hierbei verwechselte dieser das Gaspedal mit der Bremse und stieß gegen einen vor ihm stehenden Pkw Opel und anschließend gegen die Fassade und den Handlauf zum Eingang der Luitpoldpassage. Danach wollte er seinen Pkw aus der misslichen Lage manövrieren und setzte diesen zurück. Dabei verwechselte er abermals das Gaspedal mit der Bremse und stieß gegen einen weiteren Pkw, welcher auf der gegenüber liegenden Fahrbahnseite parkte. An den drei Pkw sowie an dem Gebäude entstand Sachschaden in Gesamtwert von ca. 17000,00 EUR.

 

Diebstähle

 

Fahrräder entwendet

 

Kitzingen – Am Dienstag, den 24.05.2022, in der Zeit von 21:50 Uhr bis 22:15 Uhr, entwendete eine bislang unbekannte Person ein am Bahnhof in Kitzingen abgestelltes schwarz-gelbes Mountainbike der Marke Bulls.

 

Kitzingen – In der Zeit von Sonntag, den 22.05.2022, 12:00 Uhr, bis Montag, 23.05.2022, 12:00 Uhr, wurde ein blaues Trekkingrad in der Buchbrunner Straße in Kitzingen durch eine bislang unbekannte Person entwendet.

 

Schwarzach a. Main – Am Sonntag, den 22.05.2022, in der Zeit von 15:45 Uhr, bis 17:30 Uhr, wurde während eines Fußballspieles in der Kolpingstraße in Schwarzach a. Main ein silbernes Mountainbike der Marke Cube entwendet.

 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

 

 

Sachbeschädigung

 

Volkach – Bereits in der Zeit von Dienstag, 10.05.2022, bis Donnerstag, 19.05.2022, beschädigte eine bislang unbekannte Person zwei Zigarettenautomaten in Volkach, In den Böden bzw. in der Straße Zum Steinbruch.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt

 

Aus dem Stadtgebiet:

 

Unfallflucht in Schweinfurt

 

Am Mittwoch, den 25.05.2022, gegen 16:40 Uhr, wollte ein 28- jähriger Pkw Fahrer ein Parkhaus in der Gunnar-Wester-Straße in Schweinfurt verlassen. Er fuhr bei grüner Lichtzeichenanlage in die Gunnar-Wester-Straße in Richtung Stadtmitte. Im gleichen Moment fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer bei Rotlicht über die Einmündung der Gunnar-Wester-Straße in Richtung Hauptbahnhof. Der 28- jährige musste daraufhin stark abbremsen. Eine hinterher fahrende 20- jährige Pkw- Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Bremsenden auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Vom unbekannten Fahrzeug wurde lediglich die rote Außenfarbe bekannt. Besetzt war es mit einem ca. 60- jährigem Ehepaar.

 

Rauschgift sichergestellt

 

Am Mittwoch, 25.05.2022 wurde ein 20- Jähriger in einem Schweinfurter Park kontrolliert. Hierbei wurde eine geringe Menge Haschisch sichergestellt, die der 20- jährige mit sich führte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

 

Unfallflucht – Geparktes Fahrzeug angefahren

 

Am Mittwoch, 25.05.2022, im Zeitraum zwischen 11:15 Uhr bis 11:30 Uhr, parkte der Geschädigte seinen schwarzen Pkw, Mercedes Benz auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Rudolf-Diesel-Straße in Schweinfurt. In diesem Zeitraum wurde der Pkw von einem derzeit unbekannten Fahrzeug angefahren. Hierbei wurde die Fahrzeugfront beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

 

Unfallflucht – Täter ermittelt

 

Am 25.05.2022, um 11:00 Uhr, ereignete sich eine weitere Unfallflucht in Schweinfurt. In einem Parkhaus am Schillerplatz. Ein 18- jähriger Fahrzeugführer touchierte ein geparktes Fahrzeug und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Unfall und notierte sich das Kennzeichen. So konnte der Beschuldige rasch ermittelt werden.

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Am Mittwoch, 25.05.2022 wurde ein 22- jähriger Fahrzeugführer in Schweinfurt kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Der 22- jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Aus dem Landkreis:

 

Schlägerei unter Damen

Schonungen (Lkr. Schweinfurt)

 

Am Donnerstag, 26.05.2022, gegen 04:00 Uhr, gerieten drei Frauen bei einer Party in Abersfeld in Streit. Nach einer hitzigen Diskussion schlug eine 16- jährige auf eine 21- jährigen ein. Diese musste vor Ort durch Rettungssanitäter medizinisch behandelt werden. In Verlauf mischten sich weitere Freunde der beteiligten Frauen ein, wobei es zu weiteren Schlägen kam. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert. Durch die Polizeiinspektion Schweinfurt wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

Wildunfall – Pkw gegen Reh

 

Waigolshausen (Lkr. Schweinfurt)

 

Am 26.05.2022, gegen 00:20 Uhr, lief einem 24- jährigen Fiat-Fahrer ein Reh ins Fahrzeug, als dieser von Waigolshausen in Richtung Wipfeld fuhr. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Das Wild wurde bei dem Unfall getötet.

 

Verkehrsunfall – Radfahrerin übersieht Pkw

 

Werneck (Lkr. Schweinfurt)

 

Am 25.05.2022, kam es um 17:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eßleben. Eine 17- jährige Radfahrerin übersah beim Abbiegen ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug und fuhr gegen dessen Front. Die Radfahrerin stürzte hierbei und wurde mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Ortsschilder entwendet

 

Euerbach (Lkr. Schweinfurt)

 

Am 16.04.2022 wurde festgestellt, dass jeweils ein Ortschild Euerbach und Obbach von bislang unbekannten Tätern entwendet wurden. Bisherige Ermittlungen der Gemeinde verliefen negativ. Der genaue Tatzeitraum ist nicht näher eingrenzbar. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

 

Versuchter Diebstahl einer Kupfer Regenrinne

 

Grafenrheinfeld (Lkr. Schweinfurt)

 

Im Zeitraum zwischen dem 21.05.2022 und 24.05.2022 versuchte ein bislang unbekannter Täter eine Regenrinne aus Kupfer in der Straße Siedlung zu entwenden. Durch Hebelungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.

 

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Haßfurt

 

Einbruch in Supermarkt-Zeugen gesucht

KNETZGAU.

Zu einem Einbruch in einen Supermarkt istes,in der Nacht von Mittwochabend auf Donnerstagmorgen, in der Seelohe gekommen. Ein unbekannter Täter hatte sich über ein Seitenfenster Zugang zu dem Markt verschafft, war jedoch im Innenraum an einer verschlossenen Türe gescheitert. Der Unbekannte flüchtete schließlich unerkannt, ohne etwas zu entwenden. Der durch die Tat entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,-Euro.Zeugen, welche die Tat oder denTäter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Gartenteich verunreinigt -Zeugen gesucht

WONFURT. Zu einer Gewässerverunreinigung in einem privaten Gartenteich ist es,in der Zeit vom vergangenen Dienstagabend bisMittwochmorgen, in der Rudolf-Werner-Straße gekommen. Ein unbekannter hatte eine Metalldose mit einer unbekannten,öligenFlüssigkeit in den Teich eingebracht und so das Gewässer vorsätzlich verunreinigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.600,-Euro. Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Pkw zerkratzt-Täter flüchtig

HAßFURT. Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw ist es, in der Zeit zwischen dem vergangenen Samstagabend und Mittwochmittag, in der Dr.-Ambundi-Straße gekommen.

Der Täter zerkratzte hierbei mit einem unbekannten Gegenstand die rechteFahrzeugseite einesgrauen Ford Focus. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500,-Euro. Personen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug touchiert-Zeugen gesucht

HAßFURT. Zu einem Unfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort ist es amvergangenen Mittwoch, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr, in der Industriestraße gekommen. Die Geschädigte hatte hierbei ihren blauen Audi Q3 auf einem öffentlich zugänglichen Firmenparkplatz abgestellt. Ein unbekannter Täter touchierte das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug im Bereich des Kotflügels und der Türehinten rechts. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 800,-Euro.Zeugen, welche den Unfall oder den Unfallverursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Mauer angefahren-Unfallfahrer flüchtet

SAND AM MAIN. Zu einer unerlaubten Unfallflucht ist es am vergangenen Montag, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr, in der Pfarrgasse gekommen. Ein Unbekannter hatte hierbei eine Mauer eines dort ansässigen Kindergartens angefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne sich um die Folgendes Unfalls zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000,-Euro. Zeugen, welche den Unfall oder den Unfallverursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bad Kissingen

Vorfahrt missachtet – Zwei Pkw beschädigt

Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 3.500,- Euro kam es am Mittwochmorgen, gegen 11.20 Uhr, an der Kreuzung Kissinger Straße / Bindweg. Der Fahrer eines VW-Busses wollte vom Bindweg kommend nach links in die Kissinger Straße abbiegen. Dabei übersah er das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Nissan und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht.

Umgekippte Warnbake beschädigt Pkw

Am Mittwochnachmittag, kurz vor 15.00 Uhr, befuhr ein Opel-Fahrer die Theresienstraße in Richtung Ludwigsbrücke. Dabei kippte eine Warnbake einer Baustelle auf das vorbeifahrende Fahrzeug. Es entstand ein Schaden am linken, hinteren Kotflügel in Höhe von etwa 50,- Euro. Vor Ort wurden zur Regulierung des Schadens die Personalien ausgetauscht.

Fahrertüre zu stürmisch geöffnet

Eine Peugeot-Fahrerin beschädigte am Mittwochnachmittag im Parkhaus Zentrum in der Hemmerichstraße beim Öffnen der Fahrertüre das daneben ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Audi. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 50,- Euro. Am beschädigten Fahrzeug wurde ein entsprechender Hinweiszettel angebracht.

Geldbörse samt Inhalt verloren

Ein 34-Jähriger verlor am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, beim Einkaufen im Bereich der Hartmannstraße seine Geldbörse mit Inhalt. In dieser befand sich neben persönlichen Dokumenten, wie Führerschein und Versichertenkarte, auch Bargeld. Der oder die ehrlichen Finder möchten bitte die Geldbörse beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen oder bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen abgeben.

Ohne Führerschein unterwegs

Am frühen Mittwochnachmittag wurde ein 29 Jähriger in Reiterswiesen mit seinem BMW kontrolliert. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle konnte er keinen Führerschein vorzeigen. Im Rahmen der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der BMW-Fahrer nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Münnerstadt

Reifenplatzer

Am 25.05.2022 um ca. 20:30 Uhr fuhr ein 64-jähriger Mann von Kleinwenkheim in Fahrtrichtung Großwenkheim. Wegen eines geplatzten Reifens kam der Mann mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Glücklicherweise wurde der Fahrer durch den Unfall nicht verletzt.

 

 

 

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg

 

Kriminalitätsgeschehen Mehrere Fahrzeuge zerkratzt

WÜRZBURG/INNENSTADT. Im Zeitraum von Sonntagabend, 21:00 Uhr bis Mittwochmittag 16:30 Uhr, wurden in der Bismarckstraße mehrere Fahrzeuge, durch einen bislang unbekannten Täter, zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Geschädigter gesucht

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am vergangenen Samstag, gegen 23:45 Uhr, wurde ein 17-jähriger Junge mit einem Fahrrad kontrolliert. Er räumte ein, das mitgeführte Fahrrad unverschlossen am Kaiserplatz gefunden zu haben. Die Polizei ermittelt nun wegen dem Anfangsverdacht des unbefugten Gebrauches eines Fahrzeuges. Auch sucht die Polizei nach dem Besitzer des Fahrrades. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke BTWIN mit 21 Gängen und einem Gepäckträger. Der Besitzer des Fahrrades wird gebeten sich bei der Polizeidienststelle zu melden und einen Eigentumsnachweis vorzulegen.

Verkehrsgeschehen

Mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss in Würzburg unterwegs

WÜRZBURG/ZELLERAU/INNENSTADT/GROMBÜHL/LINDLEINSMÜHLE.

Am 25.05.2022, gegen 07:00 Uhr, konnte die erste Fahrzeugführerin unter Alkoholeinfluss in der Schweinfurter Straße festgestellt werden. Eine 34-jährige war mit einem E-Scooter unterwegs. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Ebenfalls am Mittwochmorgen, gegen 08:00 Uhr, wurde eine 55-jährige Pkw-Fahrerin in der Versbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille.

Um Mitternacht konnte weiterhin eine 40-jährige Pkw-Fahrerin am Willy-Brandt-Kai fahrend mit ihrem Pkw angetroffen werden. Auch bei ihr konnte ein Promillewert von über 0,6 Promille festgestellt werden. Am 26.05.2022, gegen 02:30 Uhr, wurde ein 28-jähriger E-Scooterfahrer in der Frankfurter Straße mit knapp 1,0 Promille festgestellt. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer wurde Donnerstagmorgen um 01:00 Uhr in der Fraunhoferstraße kontrolliert. Bei ihm wurde ein Wert von über 1,3 Promille festgestellt. Alle Personen erwartet nun eine Bußgeldanzeige bzw. eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg

 

Stadt Aschaffenburg

 

Verkehrsgeschehen

 

       Fehlanzeige

 

Kriminalitätsgeschehen

 

Diebstähle aus Gartenhäuser

 

Mit zwei Diebstahlsdelikten aus Gartenhäuser in der Kihnstraße war eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Mittwochnachmittag beschäftigt. Ein Anwohner musste feststellen, dass aus seinem unverschlossenen Schuppen ein Akkurasenmäher im Wert von ca. 280,- € entwendet wurde. Aufgrund dieser Feststellung, überprüfte ein Nachbar sein eigenes Gartenhaus. Hierbei fiel ihm auf, dass dort ein Anlaufstrombegrenzer im Wert von 200,- € fehlt. Beide Geschädigte berichteten bei der Sachverhaltsaufnahme, dass ihnen am 20.05.2022 offen stehende Gartentore aufgefallen waren, weshalb hier die Tatzeit zu vermuten ist. Da derzeit nur wenige Ermittlungsansätze vorhanden sind, ist die Polizeiinspektion Aschaffenburg in dieser Sache auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

 

T-Shirts im Wert von 250,- € entwendet

 

Am Mittwoch, gegen 17:05 Uhr, beobachtete der Ladendetektiv eines Geschäfts in der Herstallstraße einen 33-jährigen Mann, der mit drei Poloshirts in einer Umkleide verschwand und ohne die Kleidungsstücke wieder herauskam. Als er diesen angesprochen hatte, stellte der Ladendetektiv fest, dass der 33-Jährige alle drei Shirts unter seiner eigenen Kleidung trug. Zuvor wurden die Sicherungsetiketten abgerissen, wodurch die Kleidungsstücke Schaden nahmen. Der Gesamtwert betrug ca. 250,- €. Die hinzugezogene Streifenbesatzung ermittelt nun wegen Diebstahls und Sachbeschädigung.

 

Alkohol und Messer gestohlen

 

Zwischen 20:00 Uhr am Dienstag und 18:00 Uhr am Mittwoch wurden aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Bartroffstraße 15 Flaschen Alkohol und mehrere Küchenmesser entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 250,- €. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei gab der Geschädigte an, dass ihm im Laufe des Mittwochs zwei unbekannte Männer vor dem Anwesen aufgefallen seien, die dort dem Alkohol frönten. Ob diese etwas mit dem Diebstahl zu tun haben ist bislang unklar. Gemäß Beschreibung sollen die beiden Männer kurzrasierte Haare gehabt haben und zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

 

 

Landkreis Aschaffenburg

 

Verkehrsgeschehen

 

       Fehlanzeige

 

Kriminalitätsgeschehen

 

Jugendliche randalieren auf Spielplatz

 

Mainaschaff. Mehrere Jugendliche wurden am Mittwoch, gegen 21:20 Uhr, auf einem Spielplatz in der Straße „Am Blitzenloh“ von einem Anwohner dabei beobachtet, wie sie Holzlatten aus einem gemeindeeigenen Zaun rissen und einen dortigen Mülleimer beschädigten. Eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnte die Jugendlichen weder vor Ort, noch im näheren Umfeld antreffen. Aufgrund des Sachschadens von ca. 300,- € wurde ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

 

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale

 

Ladendiebstahl von Tabakwaren

Bad Neustadt a.d.Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei ein jugendlicher Ladendieb in einem Verbrauchermarkt in Herschfeld mitgeteilt. Der 17-jährige aus Bad Neustadt a.d.Saale wurde vom Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er zwei Zigarettenschachteln aus dem Regal nahm und in seine Hosentasche steckte. Nach Ansprache und Warten auf die Polizei versuchte der Jugendliche noch sich des Diebesgutes zu entledigen, was jedoch ebenfalls bemerkt wurde. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl und er erhielt ein unbefristetes Hausverbot im Verbrauchermarkt.

 

Aquarium nicht richtig entsorgt

Bad Neustadt/Saale, Mühlbach – Lkr Rhön-Grabfeld

Am Altglascontainer in der Ostlandstraße wurde widerrechtlich ein Aquarium, welches noch mit weiterem Unrat befüllt war, abgestellt und so scheinbar durch den unbekannten Besitzer entsorgt. Das Aquarium hätte eigentlich zum Wertstoffhof gebracht und dort fachgerecht verwertet werden müssen. Das Abstellen neben dem Altglascontainer ist definitiv nicht die richtige Art und Weise seinen Müll/Hausrat loszuwerden. Wer kann Hinweise zu dem Verursacher geben?

 

Körperverletzung nach Kuss

Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Nacht zum Donnerstag kam es in der Hohnstraße in Bad Neustadt a.d.Saale zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein männliches Pärchen war auf dem Nachhauseweg und wurde auf offener Straße angegriffen. Ein offensichtlich stark homophober Hotelgast aus den Baltischen Staaten hatte sich an den Zärtlichkeiten des Pärchen gestört gefüllt. Der 33-jährige Täter schlug unvermittelt auf die beiden Männer ein und beleidigte diese massiv. Die beiden Geschädigten wurden hierbei glücklicherweise nur leichter verletzt. Ein Rettungswagen war nicht erforderlich. Auch während der Sachverhaltsaufnahme war der Angreifer absolut uneinsichtig und wollte sich im Recht wissen. Auf Grund der Alkoholisierung aller Beteiligten sind weiterführende Ermittlungen, sowie die Befragung weiterer Zeugen erforderlich

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Hammelburg
Verkehrsunfälle
Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen:Beim Anfahren vom rechten Fahrbahnrand übersah am Mittwochvormittag eine 65-jährige Fiat-Fahrerin eine von hinten kommende 71-jährige Opel-Fahrerin. Es kam zum ZusammenstoßbeiderFahrzeuge, wobei niemand verletzt wurde.Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 5.000,-Euro und die Fiat-Fahrerin wurde aufgrund der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld belegt.
Hammelburg-Westheim,Lkr. Bad Kissingen: Im Westheimer Gewerbegebiet übersah ein junger Paketdienstfahrer am Mittwochnachmittag beim Überqueren einer Kreuzung einen vorfahrtsberechtigten BMW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Frontstoßstange des Pakettransporters und der hintere linke Radkasten des BMW beschädigt worden sind. Der Sachschaden liegt geschätzt bei 3.000 Euro.Den Paketdienstfahrer erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige.
Ungültige Kurzzeitkennzeichen
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Durch Beamte der Hammelburger Polizei wurde in der vergangenen Nacht ein mit seit mehreren Tagen abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen versehener Pkw festgestellt, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt war. Da der Pkw über keine aktuelle Zulassung verfügt, hätte dieser nicht mehr auf öffentlichem Verkehrsgrund abgestellt werden dürfen. Auf den Verantwortlichen kommt deshalb eine Anzeige nach dem Bayerischen Straßen-und Wegegesetz zu
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Gerolzhofen

 

Wildunfall

 

Sulzheim, St 2272, Lkr. Schweinfurt-Am frühen Donnerstagmorgen fuhr eine 62-jährige Dame mit ihrem Skoda von Alitzheimin Richtung Sulzheim.Etwa auf halber Strecke kreuzte plötzlich ein Reh undwurdevom Fahrzeug erfasst.Das Tierverendete an der Unfallstelle, der entstandene Sachschaden am Fahrzeug wirdauf 1500,-Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das tote Tier.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bad Brückenau

Fußgänger übersieht Pkw

 

Am 25.05.2022 kam es gegen 17:00 Uhr auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sinnaustraße in Bad Brückenau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 51-jährigen Fußgänger und einem Pkw Mercedes. Die 72-Jährige Fahrzeugführerin des Mercedes war gerade auf den Parkplatz aufgefahren und wollte den Fußgänger im Querverkehr durchgehen lassen. Dieser übersah allerdings den bereits stehenden Pkw und lief gegen dessen Motorhaube. In weiterer Folge seines Sturzes erlitt der Fußgänger eine Handfraktur und diverse Schürfwunden. Am Fahrzeug der 72-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

 

 

Beim Aussparken anderen Pkw beschädigt

 

Bereits am 23.05.2022 ereignete sich gegen 10:20 Uhr auf dem Parkplatz Obermang in Bad Brückenau ein Verkehrsunfall. Ein Pkw Audi fuhr rückwärts aus einer Parklücke und stieß mit dem Fahrzeugheck gegen einen zweiten parkenden Pkw Audi. Hierbei entstand am geparkten Pkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Fahrzeugführer des ausparkenden Pkw setzte anschließend seine Fahrt fort. Diesen Vorfall bemerkte ein 72-Jähriger Passant, der sich das Kennzeichen des ausparkenden Pkw`s notierte und mittels Hinweiszettel den Halter des beschädigten Pkw`s informierte. Mit Hilfe des Zeugenhinweises konnte die 61-Jährige Fahrzeugführerin des Verursacherfahrzeugs, welche angab, den Zusammenstoß nicht bemerkt zu haben, ermittelt werden.

 

 

Auffahrunfall

 

Am 25.05.2022 ereignete sich gegen 10:30 Uhr eine Auffahrunfall in der Bahnhofstraße in Bad Brückenau. Ein 71-Jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Renault übersah den an der Einmündung zur Hammelburger Straße verkehrsbedingten Anhaltevorgang eines vor ihm fahrenden Pkw Skoda. Durch den Zusammenstoß entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

 

 

Landkreis Bamberg

 

Verkehrsunfälle

 

Über Metallteil auf der Fahrbahn

A 70, SCHEßLITZ

 

Zwei beschädigte Pkws waren am Mittwochvormittag das Endergebnis eines auf der Fahrbahn der A 70 bei Scheßlitz liegenden Metallteils. Während sich ein 81 jähriger Fahrer aus Sachsen nur einen Reifen beim Überfahren des Teils beschädigte, hatte ein 56 jähriger Pkw-Fahrer aus Unterfranken etwas weniger Glück und riss sich seinen Dieseltank auf. Den Gesamtschaden schätzt die Bamberger Autobahnpolizei auf fast 3000.- Euro, der Verlierer blieb jedoch unbekannt.

Vorheriger ArtikelMittwoch
Nächster ArtikelLandkreis Schweinfurt: Verkehrsbehinderungen wegen Bauarbeiten