Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 25.05.2022
Stadt Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Pkw erfasst Pedelec-Fahrer im Kreuzungsbereich
Am Dienstagvormittag um 10:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Toyota und einem Pedelec-Fahrer. Der Zweiradfahrer erlitt dabei Abschürfungen und eine Kopflatzwunde. Er wurde zur medizinischen Versorgung leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
An der Kreuzung Mainaschaffer Straße / Mörswiesenstraße missachtete der 36-jährige Autofahrer beim Linksabbiegen den Vorrang des entgegenkommenden Radfahrers. Dadurch kam es zur Kollision zwischen Pkw und dem Pedelec. Der 63-jährige Radfahrer stürzte dabei zu Boden. Die Feuerwehr Aschaffenburg unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle.
Kriminalitätsgeschehen
Dieb klaut Geldbeutel aus Auto
Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit zwischen Montagnachmittag (14:00 Uhr) und Dienstagmorgen (05:30 Uhr) einen Geldbeutel aus einem Audi A6 geklaut. Der Fahrzeughalter hatte sein Fahrzeug im genannten Zeitraum am Fahrbahnrand im Hohenzollernring abgestellt und das Beifahrerfenster einen Spalt weit offen gelassen. Diese Gelegenheit nutzte der Täter aus und nahm den Geldbeutel an sich.
Sachdienliche Hinweise zu einer tatverdächtigen Person werden von der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021-857-0 entgegengenommen.
Kreis Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
-Fehlanzeige-
Pressebericht vom 25.05.2022
Wildunfälle
Wülfershausen a.d.Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch, gegen 04:40 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit seiner Sattelzugmaschine die B 279 von Bad Neustadt kommend in Richtung Wülfershausen, als kurz nach der Anschlussstelle ein Reh die Fahrbahn querte. Den Zusammenstoß überlebte das Tier nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000,00 Euro.
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein weiterer Wildunfall ereignete sich auf der B 279 bei Bischofsheim. Hier erfasste ein von Wegfurt kommender Audi-Fahrer, welcher in Richtung Gersfeld unterwegs war, ebenfalls ein querendes Reh. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000,00 Euro. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.
Sachbeschädigung – Zeugen gesucht
Sandberg – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Dienstag, in der Zeit von 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr, schnitt ein Unbekannter in der Blumenstraße an einem neu gepflanzten Sauerkirschbaum sowie an umliegenden Bäumen mehrere Äste ab. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 30,00 Euro.
Wer hat im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Anstoß nicht bemerkt
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 26-Jährige meldete am Dienstag bei der Polizei eine Unfallbeteiligung. Laut ihren Angaben fuhr sie gegen 18:00 Uhr von Bastheim kommend auf der linken Fahrspur stadteinwärts. An ihrer Wohnadresse in Salz angekommen, wurde sie von einem Herrn, welcher ihr mit seinem Pkw gefolgt war, darauf aufmerksam gemacht, dass sie an der BayWa-Kreuzung einen Transporter gestreift hätte, der hierdurch jedoch keinen Schaden hätte. An ihrem Fahrzeug konnte die Frau einen Schaden hinten rechts feststellen. Dieser beläuft sich auf ca. 500,00 Euro.
Hinweisschild abgerissen und entwendet
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Zeitraum Donnerstag, 19.05.2022, 20:00 Uhr bis Freitag, 20.05.2022, 06:00 Uhr, riss ein bislang unbekannter Täter in der Schuhmarktstraße/Marktplatz ein Hinweisschild ab und entwendete dieses. Hierdurch entstand der Stadt Bad Neustadt ein Schaden in Höhe von ca. 350,00 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.
Drogen im Straßenverkehr
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 19-jährige Ford-Fahrerin wurde am Dienstagnachmittag in der Schweinfurter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den eingesetzten Beamten mehrere drogentypische Auffälligkeiten auf. Weiterhin räumte die Frau den Konsum von Marihuana am Vortag ein. Eine körperliche Durchsuchung bzw. Nachschau im Pkw nach weiteren Betäubungsmitteln verlief negativ. Die erforderliche Blutentnahme erfolgte im Campus. Die Dame erwartet eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.
Unfallflucht I
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Dienstag, gegen 13:30 Uhr, fuhr ein Lkw-Fahrer in der Adolf-Johannes-Straße beim Ausparken zunächst gegen einen Holzzaun und dann gegen eine Betonmauer. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 800,00 Euro zu kümmern. Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei konnte der flüchtige Fahrer angetroffen werden.
Unfallflucht II
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine BMW-Fahrerin stand am Dienstag, um 12.11 Uhr, mit ihrem Fahrzeug in der Goethestraße am Fahrbahnrand und saß in ihrem Fahrzeug, als sie einen Schlag hörte. Als sie nach vorne blickte, sah sie einen dunklen Pkw wegfahren und notierte sich das Kennzeichen. An ihrem Pkw stellte sie eine Beschädigung am linken Außenspiegel fest. Weitere Ermittlungen durch die Polizei sind erforderlich.
Polizeiinspektion
Bad Kissingen
Pressebericht vom 25.05.2022
Bad Kissingen
Beim Ausparken kollidiert
Am 25.05.2022, gegen 17:09 Uhr, wollten zwei Damen auf dem Parkplatz eines örtlichen
Discounter-Markts in der Hartmannstraße rückwärts ausparken. Eine der beiden
Damen erkannte, dass das gegenüberliegend geparkte Fahrzeug ebenfalls rückwärts
fährt und blieb stehen. Die zweite Dame erkannte die Situation zu spät und es kam
zum Zusammenstoß. Es wurde niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft
sich auf ca. 3500,- EUR.
Handy entwendet
Im Zeitraum vom 16.05.2022, 22.00 Uhr bis 17.05.2022, 13.00 Uhr, ließ eine 62-jährige
Mitarbeiterin eines Hotels in der Prinzregentenstraße ihr Handy am Arbeitsplatz auf
einem Tablett liegen. Ein bisher unbekannter Täter entwendete das Mobiltelefon. Die
Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 0971/7149-0.
An geparktem Fahrzeug hängen geblieben
Am Dienstagmittag meldete ein 46-jähriger Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall im
Parkhaus eines Bad Kissinger Krankenhauses. Der Mann war beim Rangieren an einem
anderen Pkw hängen geblieben und hatte diesen leicht beschädigt. Der Schaden
wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Getankt und nicht bezahlt
Ein unbekannter Mann tankte am Dienstagmittag, gegen 13.15 Uhr, seinen Pkw Opel
in einer Tankstelle in der Würzburger Straße. Anschließend sprang er in sein Fahrzeug
und fuhr davon, ohne den fälligen Betrag von 100 Euro zu bezahlen. Bei der Sichtung
der Videoaufzeichnung wurde festgestellt, dass das Kennzeichen des Pkw zum Teil
abgeklebt war. Die Polizei Bad Kissingen hat die Ermittlungen wegen Betrugs gegen
Unbekannt aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls.
Gegenseitig beleidigt
Am Dienstagabend, gegen 22.15 Uhr, teilte ein 20-jähriger BMW-Fahrer bei der Polizei
Bad Kissingen mit, dass er soeben von einem Verkehrsteilnehmer durch das Zeigen
des „Stinkefingers“ beleidigt worden ist. Wie sich dann vor Ort bei der Anzeigenaufnahme
herausstellte, fuhr der 20-jährige mehrfach mit seinem BMW in der Münchner
Straße an einem 32-jährigen vorbei und zeigte diesem den Mittelfinger. Der 32-jährige
erwiderte dann diese Geste. Gegen beide Beteiligte wurden nun Strafverfahren eingeleitet.
Maßbach
Hund beißt Hund
Am 24.05.2022 um ca. 17:49 Uhr hat eine nicht angeleinte Old English
Bulldogge einen anderen Hund gebissen. Dieser musste im Anschluss
von seinem Besitzer in tierärztliche Behandlung verbracht werden.
Oerlenbach
Kurz unkonzentriert und dann krachte es
Am Dienstagmorgen, kurz vor 08.00 Uhr, kam es in der Hauptstraße zu einem Auffahrunfall
mit einem Schaden von circa 1.000,- Euro. Eine VW-Fahrerin befuhr die
Hauptstraße und musste aufgrund eines Fußgängers, welcher die Straße überquerte,
abbremsen. Der hinter ihr befindliche Fahrer eines Jeeps war kurz unkonzentriert und
fuhr auf den Pkw VW auf. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.
Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.
Pressebericht
vom 25.05.2022
Fahrraddiebstahl
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Freitag, 13.05.2022 bis Dienstag, 17.05.2022 ein schwarzes Cube-Mountainbike im Wert von ca. 1700 Euro, das mittels Kabelschloss gesichert war. Das Rad stand zur Tatzeit vor einem Haus in der Östlichen Allee.
Die PI Gerolzhofen bittet um Hinweise, PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.
Pressebericht – Nachtrag der PI Haßfurt vom 25.05.22
Fahrraddiebstähle – Suchaufruf der Eigentümer
Wie bereits berichtet, erließ der Ermittlungsrichter am vergangenen Sonntag Haftbefehl gegen einen 34-jährigen Mann, der einen Kastenwagen entwendet hatte und damit unter Einfluss berauschender Mittel geflohen ist. Der Fahrer war kurzzeitig flüchtig, konnte dann aber von der Polizeifestgenommen werden. Im Zuge der Ermittlungen wurden von der Sachbearbeiterin der PI Haßfurt bei der Aufarbeitung des Falls zwei Fahrräder sichergestellt. Die Räder konnten bisher nicht den rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden.
Aus diesem Grund bittet die PI Haßfurt die Bevölkerung um Mithilfe und insbesondere die Eigentümer der Fahrräder, sich bei der PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270 zu melden, damit die Umstände des Abhandenkommens der Räder geklärt und den Eigentümern ihre Räder zurückgegeben werden können.
Beschreibung der Räder:
– Damenrad, blau, silber, Marke: Comfort, rotes Kettengliederschloss, Aufsatz für Kindersitz, Rücktritt, gebraucht, guter Zustand
– Pedelec-Mountainbike, schwarz, blau, Scheibenbremsen, Marke: Conway, neuwertig
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.05.2022
Radfahrer schwer verletzt
Eltmann – Am Dienstag gegen 20:40 Uhr, fuhren ein 56-jähriger und 57-jähriger mit ihren Fahrrädern hintereinander auf dem Radweg von Eschenbach kommend in Fahrtrichtung Dippach. Der 56-jährige fuhr mit seinem Vorderrad in das hintere Rad des 57-jährigen. Hierbei stürzte der 56-jährige von seinem Rad, schlug mit dem Kopf auf den Boden auf und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Die Freiwillige Feuerwehr Eschenbach war mit vier Mann vor Ort. Am Rad entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,00 €.
Auffahrunfall
Haßfurt – Am Dienstag gegen 18:03 Uhr, befuhren ein 40-jähriger mit seinem VW Golf sowie eine 34-jährige mit ihrem VW Caravelle sowie zwei weiteren Insassen, die Zeiler Straße in Haßfurt in Fahrtrichtung Zeil. Die 34-jährige musste verkehrsbedingt stoppen was der Golf Fahrer zu spät erkannte und fuhr auf den VW Caravelle auf. Alle Unfallbeteiligten kamen vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Haßfurt. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Beim VW Caravelle wurde die Heckklappe eingedrückt. Die Feuerwehr Haßfurt war mit 13 Mann vor Ort. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000,00 €.
Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall
Ebelsbach – Eine 65-jährige Dame fuhr am Dienstag, gegen 13:10 Uhr mit ihrem Fahrrad vom Aldi in Richtung Tankstelle. Eine 52-jährige Autofahrerin fuhr aus dem Kreisverkehr und wollte in Richtung Ziegelanger. Beim Herausfahren kam es dann zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin. Nach dem Unfall entfernte sich die 65-jährige, konnte aber im Nachhinein angetroffen werden. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt und am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50,00 €. Am PKW wurde die Frontstoßstange beschädigt und es entstand ein Schaden in Höhe von circa 200,00 €.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 25.05.2022
Schlüsselbund auf Radweg gefunden
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Auf dem Fahrradweg von Mellrichstadt nach Eußenhausen entdeckte eine 41-Jährige am Dienstagabend einen Schlüsselbund und brachte diesen zur hiesigen Polizeidienststelle. Weil es bislang keine Hinweise auf den Verlierer gibt, wurde das Fundstück an das Fundamt in Mellrichstadt weitergeleitet.
Wer seinen Schlüsselbund vermisst, kann sich gerne bei der PI Mellrichstadt, Tel. 09776-8060 oder direkt beim Fundamt melden.
Kurzzeitiges Entfernen vom Unfallort
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Zwei Zeugen konnten am Dienstagvormittag beobachten, wie ein 75-Jähriger seinen Renault auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Mellrichstadt ausparkte und dabei an einem abgestellten Dacia hängen blieb. Der Verursacher fuhr anschließend davon, kam aber nach ungefähr 10 Minuten wieder zur Unfallstelle zurück. Zwischenzeitlich hatte einer der Zeugen bereits die Polizei über den Vorfall informiert. Die Personalien der beiden Beteiligten Autofahrer wurden ausgetauscht und der 75-Jährige erhält eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 25.05.2022
Mehrere Verstöße bei Verkehrskontrolle festgestellt
Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle Dienstag in den frühen Morgenstunden fiel den Beamten ein Kleintransporter aus dem Raum Fulda auf. In dem Sprinter war eine nicht zugelassene blaue Innenbeleuchtung angebracht. Zudem wurden die Lenk- und Ruhezeiten überschritten sowie die manuellen Nachträge nicht getätigt. Der 25-jährige Fahrer muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
25.05.2022
Aus dem Stadtgebiet
Seitenspiegel beschädigt
Schweinfurt, Mechwartstraße. Am Dienstag, den 24.05.2022, gegen 06:15 Uhr stellte die Mitteilerin fest, dass durch eine unbekannte Person der linke Seitenspiegel an ihrem schwarzen Daimler beschädigt wurde. Aufgrund der Spurenlage wird von einer Sachbeschädigung durch unbekannte Täter ausgegangen. Die Mitteilerin hatte ihr Fahrzeug am Montagabend gegen 21.15 Uhr in der Mechwartstraße geparkt. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 200 Euro.
Verkehrsgeschehen:
Vorfahrt missachtet – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
Schweinfurt, Franz-Liszt-Straße / Hermann-Löns-Straße. Am Dienstag ereignete sich ein Verkehrsunfall aufgrund Missachtung der Vorfahrtsregelung. Die Unfallverursacherin fuhr die Hermann-Löns-Straße entlang, auf Höhe der Kreuzung zur Franz-Liszt-Straße missachtete die Vorfahrt, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Unfallgeschädigten kam. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.
Aus dem Landkreis
– Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen:
– Fehlanzeige
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 25.05.2022
Kriminalitätsgeschehen
Versuchter Diebstahl aus Pkw
WÜRZBURG/INNENSTADT. Bereits am Montag, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter die Beifahrertüre eines schwarzen Cupras aufzuhebeln. An dem Pkw, welcher in einem Parkhaus in der Bronnbachergasse abgestellt war, entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.
Sachbeschädigung an Pkw
WÜRZBURG/SANDERAU. Im Zeitraum von Montagabend, 18:15 Uhr bis Dienstagmorgen, 06:50 Uhr wurde ein grauer Toyota in der Felix-Dahn-Straße beschädigt. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde die Beifahrerseite zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100 Euro.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

WÜRZBURG/ZELLERAU. Zwischen 08:30 Uhr und 13:15 Uhr wurde am Montag ein weißer Mitsubishi in einem Parkhaus in der Zeller Straße angefahren. Es entstand ein Schaden im Bereich des rechten Hecks, welcher auf circa 1.000 Euro beziffert wird. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen.
Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 25.05.2022
Mittwoch, 25. Mai 2022

Verkehrsgeschehen

Am Dienstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle gemeldet. Zweimal flüchteten die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
ALBERTSHOFEN – Als am 24.05.2022, um 16:00 Uhr, eine 43-jährige Frau mit einem VW die Waldstraße befuhr, musste sie verkehrsbedingt halten um einen entgegenkommenden KIA passieren zu lassen. Hierbei touchierte der bislang der KIA mit der linken Fahrzeugseite das linke Heck des VWs. Im Anschluss setzte der unbekannte Fahrzeugführer die Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Das Kennzeichen merkte sich die VW-Fahrerin. Gegen den noch zu festzustellenden Fahrer des KIAs wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.
WIENSENTHEID – In der Zeit vom 24.05.2022, 07:05 Uhr bis 07:10 Uhr, kam es in Untersambach zu einer Unfallflucht. Eine 32-jährige VW-Fahrerin befuhr die Sambachstraße in Richtung Wiesentheid. An einer Engstelle ließ die Frau einen entgegenkommenden, bislang unbekannten Fahrer eines Multenkippers passieren. Hierbei streifte der Lkws mit der linken Fahrzeugseite den VW an der hinteren linken Seite und fuhr ohne anzuhalten weiter, um danach in Richtung Geesdorf abzubiegen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
KITZINGEN – Am Dienstagabend kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen auf der Panzerstraße einen 57-jährigen Fahrer eines E-Scooters. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle ergaben sich Hinweise, welche auf den Konsum von Alkohol hindeuteten, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 0,92 Promille. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
Diebstahl
VOLKACH – Am Dienstagmorgen, um 10:45 Uhr, kam es „Im Seelein“ auf dem Parkplatz eines Supermarkts zu einem Diebstahl. Nach dem Einkauf bemerkte die Geschädigte, dass sie ihre Tasche samt Geldbörse im abgestellten Einkaufswagen vergessen hatte. Als sie kurze Zeit später dort nachschaute, stellte sie fest, dass die Geldbörse bereits weg war. Auch eine Absuche vor Ort brachte keinen Erfolg. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sachbeschädigungen
IPHOFEN – Im Zeitraum vom 24.05.2022, 07:30 Uhr bis 10:00 Uhr, zerkratzte ein unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand einen brauen Nissan Juke auf der rechten Fahrzeugseite. Der Pkw stand zur Tatzeit in der Mainbernheimer Straße auf Höhe des Anwesens Nummer 8. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
KITZINGEN – Bereits in der Zeit vom 23.05.2022, 08:00 Uhr bis 24.05.2022, 08:00 Uhr, ereignete sich im Storchwiesenweg auf Höhe der Hausnummer 2 eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter schlug mit einem unbekannten Gegenstand auf einen Stromverteilerkasten, so dass das Gehäuse brach. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.
Hinweise in beiden Fällen der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sonstiges
KITZINGEN – Während der Streife am Dienstagabend bemerkten die Ordnungshüter am Bleichwasen starken Marihuana-Geruch und trafen vor Ort einen 30-jährigen Mann an. Darauf angesprochen gab er an, einen Joint geraucht zu haben. Bei der anschließenden Kontrolle händigte der Mann noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aus, welches durch die Beamten sichergestellt wurde. Ein demensprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.05.2022
Pkw beschädigt
Karlburg, Ldkr. Main-Spessart. Im Tatzeitraum zwischen dem 16.05.2022, 15:45 Uhr und 21.05.2022, 05:00 Uhr wurde der in der Seegrubenstraße abgestellte Pkw, ein blauer VW Golf, durch einen unbekannten Täter angegangen. Zunächst wurde lediglich ein aufgeklappter Scheibenwischer und umgeklappte Rückspiegel festgestellt. Später wurden Fußabdrücke und Dellen auf der Motorhaube und dem Dach festgestellt, so dass ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro entstand.
Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet um Hinweise unter 09353/97410.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 25.05.2022
Kriminalitätsgeschehen:
Diebstahl von Begrenzungspfosten
Reichenberg, Lkr. Wü – In der Zeit von Samstag, 21.05.2022 bis Dienstag, 24.05.2022 haben Unbekannte insgesamt 50 elastische orangefarbene dünne Pfosten von einem Acker an der B19 entwendet.
Die Pfosten dienten zur Markierung eines Anbauversuchsfeldes. Sie waren zwischen 75 cm und 150 cm groß. Das Feld befindet sich von Giebelstadt kommend in Fahrtrichtung Würzburg rechts neben der B19 nach dem Gewerbegebiet Klingholz.
Der Schaden für die entwendeten Pfosten beträgt 150 Euro. Die Kosten für die nun neu zu überarbeitenden Versuche sind jedoch weitaus höher.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter der Tel.-Nr. 0931/457-1630 um Hinweise.
Falsche Handwerker
Reichenberg, Lkr. Wü – Am Dienstag um 20:30 Uhr klingelten zwei unbekannte männliche Personen an einer Haustür in der Straße An der Lehmgrube.
Sie gaben an, die Heizung bzw. die Rohre überprüfen zu müssen und betraten das Haus. Durch das energische Auftreten der Bewohnerin verließen sie dies aber kurz darauf wieder. Die beiden Männer stiegen anschließend in eine schwarze Limousine und fuhren aus der Sackgasse hinaus. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Die Personen können nur vage beschrieben werden: ca. 165-170 cm, schlank, dunklerer Teint. Zum Fahrzeug konnte durch eine Nachbarin mitgeteilt werden, dass es den Anfangsbuchstaben „K“ auf dem Kennzeichen hatte.
Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter Tel.-Nr. 0931/457-1630 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Land in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 25.05.2022
Oberleichtersbach, Lkrs. Bad Kissingen
Kollision mit einem Reh
Am Dienstag, 24.05.2022, gegen 07.15 Uhr kam es auf der Kreisstraße 27 zwischen Modlos und Dreistelz zu einem Wildunfall. Eine 26jährige Fahrerin eines VW Passat kollidierte mit einem Reh, welches unvermittelt vor ihrem Fahrzeug auf die Fahrbahn sprang.
Das Tier wurde bei der Kollision getötet und der zuständige Jagdberechtigte wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.
Holzstapel abgebrannt
Oberleichtersbach, Lkrs. Bad Kissingen
Beim Brand eines Holzstapels wurden zur Mittagszeit am 24.05.2022 ca. 10 Ster Holz zerstört. Der Brand ereignete sich in der Verlängerung der Bergstraße an einem Holzlagerplatz im Ortsteil Modlos. 15 Feuerwehrleute der Wehren aus Modlos, Oberleichtersbach und Bad Brückenau konnten das Feuer schnell löschen. Das Brennholz war danach unbrauchbar.
Nach ersten Ermittlungen steht der Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung im Raum. In der unmittelbaren Umgebung der Brandstelle konnten Reste von Grillgut aufgefunden werden. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.
Pressebericht vom 25.05.2022
Bieranhänger aufgebrochen
Oberthulba-Reith, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich im Zeitraum von Sonntagnacht 24.00 Uhr bis Montagvormittag 10.00 Uhr haben bislang Unbekannte, den am Sportheim abgestellten Bieranhänger aufgebrochen. Die Vorhängeschlösser wurden durchgezwickt.
Getränke wurden keine entwendet.
Am Anhänger entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro, die beschädigten Schlösser hatten einen Wert von ca. 50 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle Hammelburg unter der 09732/9060 in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 25.05.2022
Stadt Bamberg
Sonstiges
Verkehrskontrolle zeigt zahlreiche Verstöße auf
Bamberg Am Dienstagnachmittag wurde in der Pödeldorfer Str. der 48-jährige Fahrer eines französischen Citroen kontrolliert. Dabei kamen zahlreiche Verstöße zu Tage. Zuerst konnte ein betäubungsmittelhaltiges Medikament aufgefunden werden, für dass der Fahrer kein Rezept besaß. Weiterhin wurde ein Springmesser aufgefunden, welches ebenfalls für den Fahrer verboten war. Zuletzt wurde klar, dass der Citroen erst vor kurzem in Frankreich verkauft worden war, und aufgrund französischer Gesetze mit den angebrachten Kennzeichen nicht mehr im Ausland gefahren werden darf. Das Medikament, das Springmesser und die Kennzeichen unterlagen somit der Einziehung und die Weiterfahrt musste unterbunden werden. Auf dem Fahrer warten nun zwei Bußgeldverfahren wegen dem Springmesser und nicht zugelassenen Pkw und auch jeweils ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung und dem Betäubungsmittelverstoß.
Landkreis Bamberg
Verkehrsunfälle
Anhänger verliert Bordwand
Hirschaid Am Dienstagnachmittag fuhr ein Lkw-Gliederzug mit einem 39-jährigen Fahrer auf der A73 in Richtung Suhl auf dem rechten Fahrstreifen. Auf Höhe der Ausfahrt Hirschaid löste sich plötzlich die vordere Bordwand des Anhängers und fiel auf die Fahrbahn. Hinter dem Gliederzug fuhr der 35-jährige Fahrer eines Subaru Outback. Dieser konnte der Bordwand nicht mehr ausweichen und fuhr darüber. Dadurch wurde die Bordwand erneut aufgewirbelt und nochmals von einer dahinter fahrenden 68-Jährigen mit ihrem Ford Mondeo überfahren. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2000 Euro. Da für den Verlust der Bordwand deren fehlerhafter Einsatz verantwortlich war, erwartet den Fahrer des Gliederzugs ein Bußgeldverfahren.
Landkreis Forchheim
Sonstiges
Unter Drogeneinfluss am Steuer und dann noch Drogen in der Handtasche
Forchheim Am Dienstagmorgen wurde auf der A73 an der Ausfahrt Forchheim-Nord die 37-jährige Fahrerin eines VW Crafters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei kam der Verdacht auf, dass die Frau unter dem Einfluss von Marihuana stand und nicht voll verkehrstüchtig war. Weiterhin wurden in ihrer Handtasche auch noch mehrere Joints aufgefunden. Die Drogen wurden sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Auf die Frau warten nun ein Bußgeldverfahren mit einem längeren Fahrverbot und auch ein Strafverfahren wegen des Drogenbesitzes.
Pressebericht der Polizeiinspektion Ebern vom 25.05.2022
Indianerzeit angezündet
Ebern, Lkr. Haßberge: Gegen 20:00 Uhr brannte auf dem Spielplatz in der Gleusdorfer Str. ein hölzernes Indianerzelt lichterloh. Eine Anwohnerin verständigte die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. Offenbar wurde das Tipi mutwillig angezündet. Der Sachschaden wird auf ca. 2500,- € geschätzt. Bereits am 06.05.2022 musste in Unterpreppach ebenfalls ein brennendes Holztipi von der Feuerwehr gelöscht werden. Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei Ebern unter Tel. 09531/9240 entgegen.
Aufbruch von Baucontainern
Ebern, Lkr. Haßberge: In der Nacht vom 23.05.2022 auf den 24.05.2022 haben unbekannte Täter in der Gleusdorfer Straße beim Gymnasium mehrere Baucontainer gewaltsam geöffnet. Aus diesen Containern wurden diverse Werkzeuge entwendet. Wer zu dieser Zeit in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat wird gebeten, sich mit der Polizei Ebern unter der Rufnummer 09531/9240 in Verbindung zu setzen.
Werbung
Vorheriger ArtikelInterview über ukrainische Schulkinder in der Region Main-Rhön
Nächster ArtikelDonnerstag