Pressebericht vom 24.05.2022
Schaufenster besprüht
Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein bislang unbekannter Täter besprühte in der Zeit von Freitag, 15:00 Uhr bis Samstag, 15:00 Uhr, ein Schaufenster in der Falltorstraße mit schwarzer Farbe, so dass eine darin hängende ukrainische Flagge nicht mehr zu sehen war. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200,00 Euro.
Kreuz-Diebstahl auf dem Friedhof
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Zeitraum Samstag, 16:00 Uhr bis Sonntag, 10:00 Uhr, entwendete ein Unbekannter auf dem Friedhof in der Karolingerstraße ein Kreuz, welches auf einem Grabstein angebracht war. Der Beuteschaden beträgt ca. 500,00 Euro.
Reifen platt gestochen
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Zeit von Samstag, 12:00 Uhr bis Montag, 06:30 Uhr, wurden in der Schweinfurter Straße an einem Firmenfahrzeug einer Reifen-Firma insgesamt drei Reifen durch einen unbekannten Täter platt gestochen und hierbei ein Schaden in Höhe von 500,00 Euro verursacht.
Bauwagen beschädigt
Wollbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
An einem Bauwagen, welcher im Wald, am sogenannten „Haslichkreuz“, abgestellt ist, wurde in der Zeit von Donnerstag bis Montag eine Fensterscheibe eingeworfen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 300,00 Euro.
Wer kann der Polizei zu den vier oben aufgeführten Sachverhalten unter 09771/606-0 Hinweise auf den oder die Täter geben?
Motorradfahrerin schwer verletzt
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 64-jährige Krad-Fahrerin befuhr am Montagmittag mit einer Motorrad-Gruppe die Kreisstraße vom Kloster Kreuzberg kommend in Richtung Bischofsheim. In einer Rechtskurve kam sie ins Schleudern und touchierte mit ihrem Motorrad die gegenüberliegende Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Frau über die Leitplanke in die dahinterliegende Wiese geschleudert. Ein hinter ihr fahrendes Ehepaar konnte den Sturz selbst nicht beobachten, sah jedoch das führerlose Krad, welches noch ein Stück weiterfuhr, bevor es umkippte. Die 64-Jährige wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An ihrem Fahrzeug sowie an der Leitplanke entstand Sachschaden.
Unfallflucht – Zeugen gesucht
Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Vermutlich beim rückwärts Ausparken blieb am Montag, in der Zeit von 00:00 Uhr bis 08:45 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer mit seiner Anhängerkupplung an der Außenfassade eines Verwaltungsgebäudes am Marktplatz hängen. Hierbei entstand ein Loch in der Fassade. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,00 Euro.
Wer hat im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Betäubungsmittel sichergestellt
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 38-jähriger Mann wurde am Montagmittag von seiner Lebensgefährtin bei der Polizei als vermisst gemeldet, nachdem dieser nicht an sein Handy ging und auch nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen war. Bei der Wohnungsnachschau durch die Polizeistreife konnte der Mann angetroffen werden. Ihm war ein vorangegangener Betäubungsmittelkonsum anzusehen. Unter seinem Kopfkissen wurde ein Tabakbeutel mit einer Kräutermischung aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin konnte auf dem Balkon ein Fahrrad aufgefunden und sichergestellt werden, welches einem Diebstahl aus dem Jahr 2021 zugeordnet werden konnte.
Verkehrskontrollen
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Laufe der Montagnacht wurden im Dienststellenbereich der PI Bad Neustadt mehrere Lkw-Kontrollen durchgeführt, die insgesamt zu vier Beanstandungen führten. Bei einem Fahrer wurde festgestellt, dass er das Tageskontrollblatt sowie die der letzten 28 Tage nicht geführt hatte. Bei einem weiteren Fahrer, welcher mit überhöhter Geschwindigkeit gesichtet wurde und im Anschluss kontrolliert wurde, ergaben sich neben diversen Lenkzeitüberschreitungen ebenso viele Geschwindigkeitsüberschreitungen im Anzeigen-, teilweise sogar im Fahrverbotsbereich. Ein weiterer kontrollierter Fahrer konnte nur sporadisch seine Aufzeichnungen zu den Lenk- und Ruhezeiten nachweisen. Bei einem in Eichenhausen kontrollierten Fahrer wurde eine illegale Innenbeleuchtung in der Fahrerkabine festgestellt. Zudem wurden die Lenk- und Ruhezeiten überschritten. Gegen alle vier Fahrer wurde Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz erstattet.
Illegale Müllablagerung
Unterwaldbehrungen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Polizei wurde am Montag eine illegale Müllablagerung in einem Gewölbekeller, welcher zur Kirche gehört, mitgeteilt. Der Unrat wie Ölfässer, Säcke mit Dünger und alte Batterien lagert vermutlich schon mehrere Jahre in dem Keller. Weitere Ermittlungen der Polizei sind erforderlich.
Um Hinweise aus der Bevölkerung wird unter 09771/606-0 gebeten.
 
Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 24.05.2022
Stadt Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Renault rollt rückwärts und beschädigt Gebäude – Fahrer flüchtet
Überrascht wurde eine 46-jährige Autofahrerin, als ihr am Montagmorgen, gegen 09:45 Uhr, beim Einbiegen in die Ernsthofstraße ein Renault entgegenrollte. Das herrenlose Fahrzeug kollidierte jedoch nicht mit ihrem Pkw, sondern rollte gegen die Gebäudewand der City-Galerie. Durch den Zusammenstoß wurde ein Schaden an der Gebäudefassade verursacht. Kurz darauf zeigte sich auch der Fahrzeugführer des Renaults an der Unfallstelle. Die Zeugin klärte den Mann über das Vorangegangene auf. Sichtlich erstaunt stieg er anschließend in sein Fahrzeug ein und fuhr weg. Einige Stunden später am Tag meldete sich der Renault-Fahrer doch noch bei der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt wurde durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg aber bereits ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.
Kriminalitätsgeschehen
Diebe klauen 20 Fahrzeugbatterien
Nilkheim. Zwei zunächst unbekannte Diebe haben sich am vergangenen Donnerstag, dem 19.05.2022 gegen 00:30 Uhr, unberechtigt Zutritt zu einem Firmengelände in der Wailandtstraße verschafft. Dort hebelten sie ein Garagentor auf und entwendeten circa 20 gebrauchte Lkw-Batterien. Die Täter wurden dabei von einer Überwachungskamera gefilmt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat bereits zwei Tatverdächtige ermittelt. Der Beuteschaden wird mit knapp 800 Euro angegeben.
Dieb klaut E-Scooter aus Hinterhof
Ein Zeitfenster von nur wenigen Minuten hat ein Dieb am Montagnachmittag gegen 16 Uhr genutzt, um einen E-Scooter aus einem Hinterhof in der Weißenburger Straße zu entwenden. Der Besitzer hatte sein Elektrokleinstfahrzeug dort abgestellt und nur für einen kurzen Moment aus den Augen gelassen. Bei seiner Rückkehr stelle er das Fehlen des E-Scooters fest. Dank einer Zeugenaussage und den Aufnahmen einer Überwachungskamera konnte der mutmaßliche Täter schnell ermittelt werden. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen 37-Jährigen.
Kreis Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Zwei Personen nach Frontalzusammenstoß bei Weibersbrunn leicht verletzt
Weibersbrunn. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr eine 23-jährige Golf-Fahrerin auf der Staatsstraße 2308 zwischen Hessenthal und Weibersbrunn am Montagabend nach rechts ins Bankett. Gegen 19 Uhr verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet anschließend auf dem Gegenfahrstreifen ins Schleudern. Ein entgegenkommender Audi-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit dem VW. Die 23-Jährige sowie ihr 14-jähriger Beifahrer wurden mit Halswirbelsäulensyndrom und Prellungen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 59-jährige Audi-Fahrer blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Zur Abklärung möglicher Verletzungen wurde auch er vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die freiwilligen Feuerwehren aus Weibersbrunn, Hessenthal und Waldaschaff unterstützten während des Einsatzes. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.
Kriminalitätsgeschehen
-Fehlanzeige-
Pressebericht
vom 23.05.2022
 
 
Mehrere Verkehrsverstöße bei Schwerpunktkontrolle
B 286, Parkplatz Alitzheim, LKR. SCHWEINFURT – Am vergangenen Montag, zwischen 09.00 und 15.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Gerolzhofen mit Unterstützung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck eine Schwerpunktkontrolle des Schwerverkehrs und eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Insgesamt wurden 56 Fahrzeuge angehalten und kontrolliert. Bei 12 Verkehrsteilnehmern (Pkw und Lkw) wurden Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Hier war eine Autofahrerin mit 155 km/h bei erlaubten 100 km/h deutlich zu schnell. Ihr droht neben dem Bußgeld auch ein Fahrverbot. Des Weiteren wurden Verstöße nach dem Fahrpersonalgesetz und nach der Straßenverkehrszulassungsordnung geahndet. So musste z. B. ein 21jähriger aufgrund von Veränderungen/Umbauten an seinem Motorrad sein Fahrzeug stehen lassen.
Verkehrsunfall
FRANKENWINHEIM, LKR. SCHWEINFURT – Zu einem Unfall mit etwa 1300 € Sachschaden kam es am Montagmorgen gegen 08.20 Uhr. Der Fahrer eines weißen Sprinters befuhr die Frankenstraße und missachtete an der Einmündung Am Kehlrangen die Vorfahrt eines VW-Fahrers. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 24.05.2022
 
Kriminalitätsgeschehen
 
Sachbeschädigung durch Brandlegung
 
WÜRZBURG/HEIDINGSFELD. Am Montagabend gegen 20:00 Uhr konnte im Bereich der „Hetzfelder Stadtmauer“ ein offenes Feuer auf einer Parkbank festgestellt werden. Der Brand konnte durch die hinzugerufene Feuerwehr schnell gelöscht werden. An der Parkbank entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Hinweise auf einen Verursacher liegen derzeit nicht vor.
Sachbeschädigung durch Graffiti 
 
WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Donnerstag, 16:30 Uhr bis Montag, 05:45 Uhr wurde durch unbekannte Täter ein Baucontainer in der Ludwigstraße besprüht. Bei dem Graffiti handelt es sich um eine gelb/blaue Biene. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
                               
Verkehrsunfallfluchten – Zeugen gesucht
 
WÜRZBURG/HEIDINGSFELD. Im Zeitraum von 14:45 Uhr bis 18:30 Uhr am Montagnachmittag, parkte eine 21-Jährige ihren schwarzen VW ordnungsgemäß in der Mergentheimer Straße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie frische Unfallschäden an der Beifahrerseite feststellen. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro beziffert. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen.
WÜRZBURG/SANDERAU. In der Zeit von Dienstag, 12:30 Uhr bis Sonntag, 21:30 Uhr, wurde an einem in der Friedenstraße geparkten, weißen Citroen der Außenspiegel angefahren. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise auf den bislang unbekannten Verursacher fehlen bislang.
Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermitteln wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 24.05.2022
 
Müllsäcke in der Streu
Mittelstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Dass zwei blaue Müllsäcke auf der Streu trieben, meldete am Montag eine 51-Jährige hiesiger Polizeidienststelle. Nach Bergung der Säcke kamen als deren Inhalt Schlachtabfälle zum Vorschein. Weil keine Hinweise auf den Verursacher vorhanden waren, wurde der Bauhof mit der Entsorgung beauftragt.
Beim Rangieren hängengeblieben
Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Beim Rangieren mit seinem Omnibus ist am Montagnachmittag ein 67-Jähriger in Fladungen an einem geparkten Toyota hängengeblieben. Weil der Fahrer des Pkw nicht vor Ort war, wurde er im Nachgang über den Vorfall informiert und die Personalien ausgetauscht. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro.
Handfester Familienstreit führte zu Polizeieinsatz
Mellrichstdt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Die Streife zu Hilfe gerufen hat am Montagnachmittag eine 26-Jährige aus Mellrichstadt, weil es innerhalb der Familie mit ihrem Vater und Bruder zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen war. Ursächlich für die Eskalation war ein vorangegangener familiärer Streit. Vor Ort konnten die Beamten die erhitzten Gemüter beruhigen und zwischen den Streithähnen vermitteln. Wegen des körperlichen Angriffes dürfen die Beschuldigten mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Die 26-Jährige wird sich für die Zukunft um eine eigene Wohnung kümmern.
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 24.05.2022
Steinplatten entwendet
Eltmann/Lembach: Im Zeitraum vom 19.05.2022 bis 22.05.2022 wurden in
der Steinhauserstraße mehrere Steinplatten von einem Grundstück
entwendet. Dabei wurden ebenfalls mehrere zerstört und zurückgelassen. Es
entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.
Jagdhütte aufgebrochen
Königsberg i.Bay./Kottenbrunn: Im Tatzeitraum vom 15.05.2022 bis
22.05.2022 wurde in einer Jagdhütte eingebrochen und eine Petroleumlampe
entwendet. Schaden an der Tür ca. 200,00 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
 
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 24.05.2022
Fahrt unter Drogen
Saal, a. d. Saale, Landkreis Rhön-Grabfeld
Montagnachmittag wurde ein 40-jähriger Pkw-Fahrer in Saal einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den Beamten bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten auf. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Vorsorgliche Unfallmeldung
Bad Königshofen, Lkr.
Eine vorsorgliche Unfallbeteiligung meldete Montagnachmittag ein 55-jähriger Pkw-Fahrer. Dieser parkte Montag, gegen 14.00 Uhr, seinen Pkw auf dem Sparkassenparkplatz. Als seine Frau aussteigen wollte, wurde die Tür von einem Windstoß erfasst und gegen einen rechts neben ihm geparkten Mercedes gedrückt. Der Mann reagierte vorbildlich und hinterließ seine persönlichen Daten an dem Fahrzeug des Geschädigten sowie informierte die Polizei.
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
24.05.2022
Aus dem Stadtgebiet
Zwei beschädigte Fenster
Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße. Durch den Mitteiler wurde bekannt, dass im Zeitraum vom 20.05.2022 bis zum 23.05.2022 ein Fenster des Beruflichen Schulzentrums mittels unbekanntem Gegenstand beschädigt wurde. Am Fenster entstand ein ungefähr 1×1 cm großes Loch. Zeitgleich wurde bekannt, dass bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine gleichgelagerte Sachbeschädigung festgestellt wurde. Täterhinweise liegen keine vor.
Ladendiebstahl beim Deichmann
Schweinfurt, Schrammstraße. Am Montag gegen 15.45 Uhr schlug der Sicherungsalarm an, als eine weibliche Person den Deichmann verlassen wollte. Aufgrund dessen wurde sie durch die Mitteilerin ins Geschäft zurückgeholt. Die Ladendiebin hatte ein paar Schuhe in ihre Jacke gewickelt und wollte ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen. Durch die Staatsanwaltschaft wird ein beschleunigtes Verfahren angeordnet.
Diebstahl von Baustellenwerkzeug
Schweinfurt, Wilhelm-Bechert-Straße. Am Montag, im Zeitraum von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr wurde eine Motorflex, welche an einem Baucontainer abgestellt war, durch unbekannte Täter entwendet. Der Wert dieser Motorflex liegt bei 1400 Euro. Täterhinweise liegen keine vor.
Sachbeschädigung an Kfz
Schweinfurt, Gartenstaudenstraße. Am Montag gegen 11.00 Uhr stellte der Mitteiler fest, dass sein schwarzer Opel beidseitig mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt wurde. Das Fahrzeug wurde am Samstag, den 21.05.2022 gegen 19.00 Uhr abgestellt. Aus diesem Grund kann die Tatzeit nicht näher eingegrenzt werden. Täterhinweise liegen keine vor.
Frontscheibe durch unbekannten Täter beschädigt
Schweinfurt, Maininsel. Bereits am Montag, den 16.05.2022 wurde die Frontscheibe an einem weißen Opel durch unbekannte Täter mittels eines spitzen Gegenstandes beschädigt. Daraufhin entstand ein Sprung in der Frontscheibe. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.
Verkehrsgeschehen:
  • Fehlanzeige
 
Aus dem Landkreis
Ungesichertes Fahrrad entwendet – aufmerksamer Zeuge sichert das entwendete Fahrrad
Grafenrheinfeld, Hermasweg. Am Montag teilte der Mitteiler mit, dass sein Mountainbike, der Marke Haibike, grün/weiß, in der Zeit von 17.25 Uhr bis 18.50 Uhr im Hermasweg, Grafenrheinfeld, entwendet wurde. Das Fahrrad, welches einen Wert von über 500 Euro hatte, war zu diesem Zeitpunkt nicht gesichert.
Durch einen aufmerksamen Anwohner konnte beobachtet werden, wie das Fahrrad durch zwei unbekannte Täter vor seiner Haustüre angekettet wurde. Er sicherte das Fahrrad mit einem zusätzlichen Schloss und verständigte die zuständige Polizeidienststelle. Der Geschädigte wurde über die Feststellung informiert, daraufhin konnte er sein hochwertiges Fahrrad wieder abholen.
Handydiebstahl aus offenstehender Jackentasche
Niederwerrn, Bushaltestelle. Die Mitteilerin zeigt Handydiebstahl an. Am Montag gegen 12.00 Uhr stieg die Mitteilerin in den Bus der Firma Metz. Der vermeintliche UBT schob sich beim Einsteigen an der Mitteilerin vorbei. Da der UBT keinen Mundschutz aufsetzte, wurde er des Busses verwiesen. Kurze Zeit später bemerkte die Mitteilerin das Fehlen ihres Mobiltelefons, welches sichtbar in ihrer offenstehenden, rechten Jackentasche steckte. Der unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden: 40 Jahre, 175 cm groß, hellhäutig, dunkelblonde Haare. Der unbekannte Täter trug eine auffällig bunte Halskette. Auffällig sind auch zwei etwa fünf cm lange Narben, eine neben dem rechten Auge, eine im Genick. Zur Bekleidung ist nichts bekannt. Weitere Hinweise liegen keine vor.
Funkantenne vom Dach eines Rohrleitungsbaggers entwendet
Niederwerrn, Oberwerrner Straße. In der Zeit von Donnerstag, 19.05.2022 bis zum 23.05.2022 entwendeten unbekannte Täter die Funkantenne vom Dach eines Rohrleitungsbaggers. Der Schaden liegt hier bei 500 Euro.
Verkehrsgeschehen:
Fehlanzeige
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
 
Pressebericht
vom 24.05.2022
Kriminalitätsgeschehen:
Versuchter Aufbruch eines Baucontainers
Margetshöchheim, Lkr. Wü – In der Zeit vom 20.05.2022, 17:00 Uhr, bis 23.05.2022,
06:30 Uhr, versuchte ein Unbekannter, einen Baucontainer auf dem Schulgelände in
der Friedenstraße aufzubrechen. An der Türe des Containers entstand Sachschaden
in Höhe von circa 400 Euro. Da es dem Dieb nicht gelang, die Türe gewaltsam zu
öffnen, wurde nichts entwendet.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter der Tel.-Nr. 0931/457-1630 um
Hinweise.
Sicherungskasten und Heizkörper von Baustelle entwendet
Höchberg, Lkr. Wü – Im Zeitraum vom 19.05.2022, 18:00 Uhr, bis 20.05.2022, 11:00
Uhr, entwendete ein Dieb mehrere Heizkörper sowie einen Sicherungskasten von
einer Baustelle in der Otto-Hahn-Straße.
Die Gegenstände wurden zuvor zur Abholung durch einen Berechtigten auf einem
Grünstreifen abgelegt. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 100 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter Tel.-Nr. 0931/457-1630 mit der
Polizeiinspektion Würzburg-Land in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der PI Hammelburg vom 24.05.2022
Fehler beim Rückwärtsfahren
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 21:45 Uhr, stieß der Fahrer eines Kleintransporters beim Rückwärtsfahren gegen die Heckklappe eines ordnungsgemäß geparkten BMW in der Von-der-Tann-Straße. Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro, am Transporter in Höhe von lediglich ca. 50 Euro.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 24.05.2022
Dienstag, 24. Mai 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen elf Verkehrsunfälle gemeldet. Bei zwei Unfällen verletzten sich insgesamt drei Personen. Einmal flüchtete der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.
 
Unfälle mit Verletzten
 
MARKTBREIT – Am Montagnachmittag fuhr ein 32-jähriger mit einem VW auf der Staatsstraße 2271 in Richtung Marktbreit. Aufgrund einer rot zeigenden Lichtzeichenanlage hielt er seinen Pkw an. Eine nachfolgende, 62-jährige Opel-Lenkerin bemerkte dies zu spät und fuhr mit der Fahrzeugfront auf das Heck des Vordermanns auf. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide Unfallbeteiligte leichte Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.
MARKTBREIT – Am Montagabend ereignete sich in der Kapellensteige ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine 61-jährige Fahrzeugführerin eines BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß mit dem Pkw gegen zwei Treppenvorbauten und prallte im Anschluss gegen einen Poller. Durch den Anstoß verletzte sich die Frau leicht und kam der Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme unterstützten sechs Helfer der Feuerwehr Marktbreit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5500 Euro.
Unfallflucht
 
KITZINGEN – Am Montagabend, um 20:00 Uhr, öffnete eine bislang unbekannte Fahrzeuginsassin auf dem Parkplatz des Kauflands am Dreistock die hintere linke Fahrzeugtüre eines grauen Hyundai. Aus Unachtsamkeit touchierte sie hierbei die Fahrertüre eines daneben geparkten, grünen VWs. Durch den Anstoß entstand an der Fahrertüre des VWs ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Das Kennzeichen des Hyundai wurde notiert. Gegen die noch festzustellende Fahrzeuginsassin wird nun wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt.
Diebstahl
KITZINGEN – In der Zeit vom 23.05.2022, 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr, kam es in der Herrenstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 19 zum Diebstahl eines dort abgestellten E-Scooters. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte ein 16-jähriger Schüler ermittelt werden, welcher zumindest an der Tat beteiligt war. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll außerdem noch ein weiter, bislang unbekannter Täter beteiligt gewesen sein und den Roller letztendlich unterhalb der Feuerwehr Kitzingen in den Main geworfen haben. Der Roller hatte einen Wert von ca. 600 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
MARKTBREIT – Im Zeitraum vom 21.05.2022, 14:00 Uhr bis 23.05.2022, 05:30 Uhr, ereignete sich in der Mainleite ein Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter betrat das Gelände des Mercedes-Händlers und zapfte von zwei abgestellten Lkws ca. 400 Liter Dieselkraftstoff ab. Es entstand ein Beuteschaden von ca. 800 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
Sachbeschädigung
 
VOLKACH – Bereits in der Zeit vom 21.05.2022, 20:00 Uhr bis 23.05.2022, 06:00 Uhr, kam es am Bahnhofsplatz zu zwei Sachbeschädigungen. Ein unbekannter Täter zerstach insgesamt 6 Reifen an zwei dort geparkten Pkws. Bei einem silbernen Audi A1 wurden alle vier Reifen zerstochen, während an einem brauen Opel Mokka lediglich zwei Reifen auf der Beifahrerseite angegangen wurden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 24.05.2022
Kollision mit dem Gegenverkehr
Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen
Am Montag, 23.05.2022, gegen 13.15 Uhr ereignete sich in der Konrad-Zirkel-Straße in Bad Brückenau ein Verkehrsunfall.
Der Fahrer eines Pkw der Marke Suzuki geriet wegen eines Hustenanfalls auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem VW Golf. Dabei blieben beide Unfallbeteiligte zum Glück unverletzt. Der Suzuki wurde im vorderen linken Fahrzeugbereich beschädigt. Am VW wurde die kompletter linke Fahrzeugseite demoliert. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 11.000,- Euro.
Internetbetrug
Altlandkreis Bad Brückenau
Gleich drei Anzeigen wegen verschiedene Betrügereien im Internet erreichten die Polizeiinspektion in Bad Brückenau über das vergangene Wochenende.
So wurde ein Bürger um 1.500,- Euro geprellt, weil er über eine Internetplattform eine Wohnung im angrenzenden Hessen anmieten wollte. Per Online-Überweisung bezahlte er vorab die geforderte Kaution. Als der Betrag dann unter einem Vorwand nochmals gefordert wurde, wurde er misstrauisch und erstattet Anzeige.
Von einer Dame wurde per Schreiben einer Inkassofirma mehr als 300 Euro für Lottodienste verlangt, die sie niemals in Anspruch genommen hatte.
Und einen Schaden in Höhe von 75,- Euro erlitt eine Frau beim Kauf von Ohrhörern, die sie per Vorauskasse überwiesen hatte und ihr nicht geliefert wurden.
Pressebericht vom 24.05.2022
Bad Kissingen
Messstellenpfosten beschädigt – Zeugen gesucht
Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurde durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter je ein Korrosionsschutz-Messstellenpfosten an der Südbrücke sowie an der Bahnunterführung bei der Bundesstraße B 286 beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.
Ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs
Am Montagabend, gegen 20.45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Stadtteil Garitz ein Mann auf, der mit einem E-Scooter unterwegs war. An diesem war ein seit Ende Februar abgelaufenes, blaues Versicherungskennzeichen angebracht. Da er ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs war, wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Er muss sich nun um ein gültiges, grünes Versicherungskennzeichen kümmern.
Bad Bocklet
Mann rastet wegen Busticket aus
Ein 32-jähriger Mann wollte am Montagabend mit dem Bus von Bad Kissingen nach Bad Bocklet fahren. Der Busfahrerin zeigte er hierfür ein zuvor für die Fahrt von Bad Bocklet nach Bad Kissingen benutztes Busticket vor. Die Busfahrerin erklärte ihm, dass er für die Rückfahrt nach Bad Kissingen ein neues Ticket lösen muss. Daraufhin wurde der Mann ausfällig und beschimpfte die Busfahrerin verbal.
Die eingesetzten Streifenbeamten, die zur Anzeigenaufnahme nach Bad Bocklet kamen, wurden ebenfalls von dem Mann beleidigt. Dies erfolgte in verbaler Art und Weise sowie mit eindeutigen Gesten.
Gegen den Mann wurden nun Ermittlungen wegen Beleidigung und Leistungserschleichung aufgenommen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 24.05.2022
 
Mit Traktor einem Schulbus die Vorfahrt genommen
Altbessingen, Ldkr. Main-Spessart. Am Montag um 13:30 Uhr befuhr der 16-jährige Fahrer eines Traktors aus einem untergeordneten Flurweg und wollte nach links in die Burghäuser Straße einbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Omnibus mit sieben Schülern als Insassen. Es kam zur Kollision, wobei sich der 16-jährige Fahrer einen Finger brach und einen Gesamtschaden in Höhe von 3.500,- Euro verursachte. Die Schüler und die 41-jährige Busfahrerin blieben unverletzt.
Brett mit Schraube unter ein Auto gelegt
Zellingen, Ldkr. Main-Spessart. Zwischen Sonntag, 22:00 Uhr und Montag, 08:00 Uhr legte ein unbekannter Täter ein Brett mit einer Schraube hinter das linke Vorderrad eines in der Würzburger Straße geparkten, weißen VW Caddy. Der Halter des Pkw merkte dies, so dass es nicht zu einer Beschädigung kam. Ein Strafverfahren wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.
Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet um Hinweise unter 09353/97410.
A
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Erfolgsgeschichte Wildparkfreunde – Vereinsjubiläum am Pfingstsonntag
Nächster ArtikelHaßberge: Vortrag zum Tag der Organspende 2022