Pressebericht
vom 23.05.2022
 
 
Autofahrer unter Alkoholeinfluss
UNTERSPIESHEIM, GDE. KOLITZHEIM, LKR. SCHWEINFURT – Aufgrund seiner Fahrweise fiel am Sonntag, gegen 14.40 Uhr, ein Audifahrer in der Hauptstraße auf. Eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen hielt den 34-jährigen an und stellte schnell den Grund seiner Fahrweise fest. Der Fahrer wurde einem Alko-Test unterzogen, der einen deutlichen Wert von 0,84 Promille zeigte. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.
Schon vor der Kontrolle durch die Polizei fiel der Autofahrer einer Gruppe von Fahrradfahrern auf. Die Polizei bittet die Zeugen, sich unter Tel. 09382 (9400) zu melden.
Rückleuchte beschädigt
UNTERSPIESHEIM, GDE. KOLITZHEIM, LKR. SCHWEINFURT – Bereits am Dienstag, 17.05.22, zwischen 08.15 Uhr und 10.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Lachenbrunnweg das Rücklicht eines geparkten VW Golf beschädigt. Schadenshöhe ca. 300 €. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, möchten sich bei der Polizei unter Tel. 09382 (9400) melden.
Straßenlaterne umgeknickt
UNTERSPIESHEIM, GDE. KOLITZHEIM, LKR. SCHWEINFURT – Im Industriegebiet Am Zubringer wurde am vergangenen Sonntag, zwischen 04.45 Uhr und 06.30 Uhr, eine Straßenlaterne beschädigt. Der Schaden wird mit ca.1500 € angegeben. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382 (9400).
Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg vom 23.05.2022 – Bereich Main-Rhön
Fahrzeug gestohlen – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft
HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Der Ermittlungsrichter erließ am Sonntag einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 34-Jährigen, der einen Pkw entwendet haben soll damit unter Einfluss berauschender Mittel geflohen sein soll. Der Mann sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.
Am Samstagabend meldete sich gegen 21:15 Uhr ein 54-Jähriger über Notruf bei der Polizei und berichtete, dass eben sein Pkw von einer bis dahin unbekannten Person entwendet wurde. Im Rahmen der Fahndung erreichten die Haßfurter Polizei mehrere Hinweise auf den gestohlenen Citroen, der mit überhöhter Geschwindigkeit und rücksichtsloser Fahrweise aufgefallen war.
Etwa eine Stunde später konnte das gestohlene Fahrzeug in Knetzgau aufgefunden werden. Der Fahrer war flüchtig. Kurz darauf gelang es Polizeibeamten einen 34-Jährigen vorläufig festzunehmen, der im dringenden Verdacht steht, das Auto entwendet zu haben und damit ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und zudem unter dem Einfluss von Alkohol und anderen berauschenden Mitteln gefahren zu sein. Der Mann aus Schweinfurt wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg am Sonntag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Bamberg vorgeführt.
Der Ermittlungsrichter ordnete die Untersuchungshaft gegen den 34-Jährigen an, der wenige Tage zuvor bereits wegen gleichgelagerten Delikten auffällig geworden war. Der Mann sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.
Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 23.05.2022
 
Stadt Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
-Fehlanzeige-
Kriminalitätsgeschehen
Unbekannte Täterin beschädigt mehrere Fahrzeuge in Damm
Damm. Am Sonntag in den frühen Morgenstunden, gegen 05:30 Uhr, kam es zu einer Serie von Sachbeschädigungen an geparkten Autos.
Ein Anwohner aus der Zobelstraße konnte zum genannten Tatzeitpunkt aus seinem Fenster heraus eine junge Dame beobachten, als diese die Scheibenwischer eines an der Straße geparkten Mercedes beschädigte. Anschließend flüchtete die Täterin zu Fuß in Richtung Friedhofstraße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die junge Dame im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Aschaffenburg stellten bei der folgenden Sachverhaltsaufnahme fest, dass mindestens fünf weitere Fahrzeuge in der Zobelstraße, Müllerstraße und Merlostraße auf gleiche Weise beschädigt wurden.
Die Täterin wurde als weiblich, blond und circa 15-20 Jahre alt beschrieben.
Sachdienliche Hinweise zur Täterin nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.
Kreis Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
-Fehlanzeige-
Kriminalitätsgeschehen
Unbekannter Gießkannendieb in Hösbach
Hösbach. Ein etwa 60-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag gegen 15:00 Uhr aus zwei benachbarten Gärten in der Rudolf-Diesel-Straße jeweils eine Gießkanne entwendet. Mit seiner Beute in den Händen spazierte der Dieb anschließend in Richtung eines nahegelegenen Spielplatzes. Etwa zwei Stunden später brachte der Mann die Beute unbemerkt wieder zurück. Die Tat wurde teilweise von einer Überwachungskamera festgehalten. Über das Motiv des Diebstahls kann nur spekuliert werden.
Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 23.05.2022
 
Landkreis Main-Spessart, A 7, Arnstein/Werneck
 
Verkehrsunfall mit Wohnwagengespann – A 7 Richtung Fulda gesperrt
Am Sonntagmorgen kam ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in der Fahrbahnverschwenkung zu Beginn der Brückenbaustelle Werntal zu weit nach rechts und fuhr in ein niederländisches Wohnwagengespann. Durch den Anstoß drehte sich das Gespann und kam quer zur Fahrbahn zwischen den Betongleitwänden in der Baustelle zum Stehen. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die A 7 Richtung Norden für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Gramschatz ausgeleitet. Bei der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,62 ‰. Der 37-Jährige aus dem Landkreis Haßberge musste zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle. Der Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Schaden von ca. 30000 Euro.
Pressebericht
vom 23.05.2022
Verkehrsgeschehen:
Wegeschranke beschädigt und geflüchtet
Rimpar, Lkr. Wü – Am Sonntag, zwischen 17:30 Uhr und 18:00 Uhr, beschädigte ein
bislang unbekannter Fahrzeugführer im Ortsteil Gramschatz eine Wegeschranke in
der Straße Zum Ochsengrund. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne seinen
Pflichten nachzukommen und hinterließ einen Schaden in Höhe von circa 3.500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter der Tel.-Nr. 0931/457-1630 um
Hinweise.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 23.05.2022
Beim Ausparken hängengeblieben
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Kleingartenanlage „Breite Wiese“ blieb Samstagabend ein 57-jähriger Pkw-Fahrer beim Ausparken aus einer Parklücke an einem geparkten Fahrzeug hängen. Der verursachte Schaden wird auf 600 EUR geschätzt.
Fahren unter Alkohol
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Freitagabend fiel der Streife in der Bahnhofstraße der Fahrer eines Audis auf. Auf ein Anhaltesignal der Beamten reagierte der Fahrer zunächst nicht, konnte jedoch von den Beamten in der Schweinfurter Straße angehalten werden. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 2 Promille, so dass eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sowie Führerschein sichergestellt.
Ebay-Betrug
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 27-jähriger Mann erwarb über Ebay-Kleinanzeigen Bremssättel im Wert von 900,00 EUR. Den Kaufpreis zahlte er über PayPal Friends, jedoch wurde die Ware bis heute nicht geliefert. Eine Nachfrage bei der bulgarischen Spedition ergab, dass die genannte Sendungsnummer nicht existent ist. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.
Diebstahl
Zimmerau, Lkr. Rhön-Grabfeld
Donnerstag lud ein 21-jähriger Mann in der Turmstraße in Zimmerau Einkäufe in sein Fahrzeug. Eine rote Wellensteinweste samt Geld und persönlichen Dokumenten legte er auf den Kofferraum seines Fahrzeugs. Kurze Zeit später war die Weste spurlos verschwunden.
Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Fahrt unter Drogen und Besitz von BtMG
Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle Samstagabend in Saal fiel der Streife ein 18-jähriger Pkw-Fahrer auf. Bei dem Fahrer konnten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv, so dass der junge Mann seinen Pkw abstellen musste sowie die Weiterfahrt für 24 Stunden unterbunden wurde. Bei der Kontrolle räumte der Mann ein, weitere Drogen zu besitzen. Im Rahmen einer freiwilligen Wohnungsnachschau konnten die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel sicherstellen. Auf den jungen Mann kommen nun Anzeigen wegen Fahren unter Drogen sowie des Besitzes von Betäubungsmitteln zu.
Im Rahmen der Sachbearbeitung wurden gegen einen 20-Jährigen aus Bad Königshofen ebenfalls Ermittlungen wegen des Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet.
Vorfahrt missachtet
Ottelmannshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Freitagnachmittag ereignete sich in Ottelmannshausen im Gartenweg ein Verkehrsunfall. Gegen 16.15 Uhr befuhr ein Bus den Gartenweg in Richtung Staatsstraße. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Audi A 3, welcher vom Dorfplatz in Richtung Staatsstraße abbiegen wollte. Beide Fahrzeugführer konnten nicht mehr reagieren und es kam zum Zusammenstoß. Der entstandene Schaden wird auf 4.000 EUR beziffert. Der Fahrer des Busses sowie die Insassen des Audis wurden glücklicherweise nicht verletzt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 23.05.2022
Kriminalitätsgeschehen
Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen
Geparkten Pkw angefahren – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/INNENSTADT. Von Samstag, 21:00 Uhr bis Sonntag 17:30 Uhr, wurde in einer Parkgarage in der Pleichertorstraße ein blauer Audi durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Am Audi entstand rechtsseitig im Bereich des Hecks ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne seine Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Unter Alkoholeinfluss Auto gefahren und versucht sich der Kontrolle zu entziehen
WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Sonntag um 07:10 Uhr, kontrollierte eine zivile Streife der Würzburger Polizei, in der Martin-Luther-Straße einen 23-jährigen Audi-Fahrer. Zuvor versuchte der 23-Jährige sich kurzzeitig der Kontrolle zu entziehen, da er sich dem Anhalte-Signal und dem zusätzlichen Zeigen der Anhaltekelle durch die Polizeibeamten kurze Zeit widersetzte. An der Haltestelle Hauptfriedhof hielt der Audi-Fahrer letztendlich doch an. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille, was eine Unterbindung der Weiterfahrt, eine Blutentnahme auf der Dienststelle und eine Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog.
 
Fahrzeug unter Drogeneinfluss gefahren
WÜRZBUR/INNENSTADT. Ein 18-jähriger Golf-Fahrer fiel am Sonntag gegen 11:40 Uhr mit drogentypischen Ausfallerscheinung in der Rotkreuzstraße bei einer Verkehrskontrolle auf. Der 18-Jährige räumte gegenüber der Beamten ein, am Vorabend THC konsumiert zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.05.2022
Huawei Handy entwendet
Zeil – Ein 46-jähriger war am Samstag in der Zeit von 16:30 Uhr bis 17:15 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Unteren Straße einkaufen. Er legte sein schwarzes Huawei P10 ab und ein unbekannter Täter entwendete das Gerät samt Schutzhülle. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 115,00 €
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
 Pressebericht vom 23.05.2022
Reh contra Pkw
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Pkw-Fahrer war am Sonntag, gegen 21:50 Uhr, auf der B 279 von Oberwaldbehrungen in Fahrtrichtung Bad Neustadt unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Das Tier überlebte den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug nicht. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000,00 Euro.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 23.05.2022
Zwei Fundstücke in Mellrichstadt
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Einen Bund mit diversen Schlüsseln entdeckte am Montagmorgen eine 45-Jährige in Mellrichstadt. Das Fundstück befand sich auf der Straße in Nähe der Aral-Tankstelle. Weil es keine Hinweise auf den Verlierer gab, wurde der Schlüsselbund an das Fundamt weitergeleitet.
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Grünanlage neben der Meininger Straße in Nähe des Schuhcenters hat am Sonntagabend ein 62-Jähriger einen Kinderroller aufgefunden. Der Scooter wird ebenfalls beim Fundamt verwahrt.
Wer einen der beiden Gegenstände vermisst, kann sich gerne bei der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 oder direkt beim Fundamt melden.
 
 
Schwerer Sturz mit dem Fahrrad
 
Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Vom Schwarzen Moor kommend in Fahrtrichtung Fladungen war am Sonntagvormittag ein 79-Jähriger mit seinem Rennrad unterwegs. Weil an Teilbereichen dieser Strecke derzeit Ausbesserungsarbeiten durchgeführt werden, wies die Straßendecke durch Ausfräsungen einige Unebenheiten auf. In eines dieser Ausfräsungen geriet der Radfahrer mit seinen Reifen, veriss den Lenker und stürzte zu Boden. Der 79-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde durch zwei nachfolgende Verkehrsteilnehmer erstversorgt. Der alarmierte Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in den Campus Bad Neustadt.
Wildunfälle
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt wieder zehn Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden hierbei durch Rehe, Hasen und einen Dachs hervorgerufen. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt ca. 22.000 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
23.05.2022
Aus dem Stadtgebiet
Liegen gelassenes Handy in der Stadtgalerie entwendet
Schweinfurt, Stadtgalerie. Die Mitteilerin ließ am Samstag, den 21.05.2022 gegen 15.30 Uhr ihr Mobiltelefon, ein Apple Iphone 11, in der Stadtgalerie liegen. Ungefähr 20 Minuten später bemerkte sie dies und ging zurück in die Stadtgalerie. In dem Zeitraum von ungefähr 20 Minuten wurde das Mobiltelefon von einer unbekannten Person entwendet. Täterhinweise liegen aktuell keine vor.
Fahrraddiebstahl angezeigt
Schweinfurt, Brückenstraße, Fahrradunterstellhalle. Am Freitag, den 20.05.2022 gegen 18.00 Uhr stellte die Mitteilerin fest, dass ihr Damenfahrrad der Marke Lapierre, Farbe weiß/blau aus der Fahrradunterstellhalle am Rathaus entwendet wurde. Sie hatte das Fahrrad am Freitag gegen 08.30 Uhr dort abgestellt und mit einem Kettenschloss gesichert. Der Wert liegt bei 300 Euro. Täterhinweise liegen aktuell keine vor.
Verkehrsgeschehen:
Zweimalige Sachbeschädigung an Kfz angezeigt
Schweinfurt, Maininsel. Am Sonntag zeigte der Fahrzeughalter zwei zurückliegende Sachbeschädigungen an seinem blauen Daimler Chrysler an. Die erste Sachbeschädigung war im Zeitraum vom 30.04.2022 bis zum 05.05.2022. Hier wurde der rechte Seitenspiegel herausgerissen. In der Zeit vom 08.05.2022 bis zum 11.05.2022 wurde die hintere rechte Fahrzeugseite stark zerkratzt. Der Schaden beider Sachbeschädigungen wird mit 2000 Euro beziffert. Hinweise auf die Verursacher liegen keine vor.
 
 
Aus dem Landkreis
  • Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen:
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Schonungen, Hofheimer Straße. Am Sonntag gegen 18.40 Uhr viel einer Streifenbesatzung die unsichere Fahrweise des Fahrzeugführers auf. Aufgrund dessen wurde er angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst.
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Polizeiinspektion
Bad Kissingen
Dienstgebäude: Erreichbarkeit:
Kasernenstraße 6 Tel: 0971/7149-0
97688 Bad Kissingen Fax: 0971/7149-169
e-mail: pi.bad-kissingen@polizei.bayern.de
Pressebericht vom 23.05.2022
Bad Kissingen
Ballsuche endet in Auseinandersetzung
Am Sonntagabend, gegen 19.00 Uhr, suchte eine Frau auf einem Grundstück in der
Erhardstraße einen Ball, der beim Spielen auf dem Nachbargrundstück landete. Als
dieser nochmals beim Nachbarn landete, wurde sie vom Eigentümer des Grundstücks
mehrfach aufgefordert, dieses zu verlassen. Da die Frau dieser Aufforderung nicht
nachkam, wurde sie vom Eigentümer des Grundstücks verbal beleidigt und zudem mit
einem Stock gegen das Ohr und den Arm geschlagen. Ermittlungen wegen Körperverletzung
sowie Beleidigung gegen den Grundstückseigentümer und wegen Hausfriedensbruchs
gegen die Ballsucherin wurden aufgenommen.
Dame hatte „großen Durst“
Am Sonntagmorgen, gegen 09.10 Uhr, betrat eine 42-Jährige eine Tankstelle im Stadtteil
Winkels und entwendete aus einem Regal eine Flasche Wodka im Wert von über
10,- Euro. Aufgrund der vorhandenen Videoaufzeichnungen konnte die Täterin schnell
ermittelt werden. Offensichtlich hatte sie großen Durst, denn ein durchgeführter Alkoholtest
ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille!
Maßbach
Flüchtige Rehe nach Wildunfällen
Am Sonntagmorgen, gegen 10.00 Uhr, fuhr eine Skoda-Fahrerin von Weichtungen in
Richtung Thundorf. Dabei erfasste sie ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Anschließend
flüchtete das Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,-
Euro.
Zu einem weiteren Wildunfall mit einem Schaden von circa 1.500,- Euro kam es am
Sonntagabend, kurz nach 22.00 Uhr, auf der Kreisstraße KG 47. Hier erfasste ein Audi-
Fahrer auf der Fahrt in Fahrtrichtung Poppenlauer ein Reh. Dieses flüchtete nach der
Kollision in eine Wiese. Die Jagdpächter wurden zwecks Nachsuche über die Wildunfälle
informiert.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 23.05.2022
Montag, 23. Mai 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Sonntag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen drei Verkehrsunfälle gemeldet. Einmal flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt
 
BUCHBRUNN – In der Zeit vom 21.05.2022, 15:45 Uhr bis 21:00 Uhr, ereignete sich „Am Schelm“ eine Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte eine weiße Mercedes C-Klasse an der Frontstoßstange, welche auf Höhe der Hausnummer 30 vor einer Garage abgestellt war. Im Anschluss entfernte sich der Unbekannte von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sachbeschädigung
 
MARKTBREIT – Am Sonntagabend konnte ein Zeuge beobachten, wie ein vorerst unbekannter Mann mit einer Eisenstange auf einen in der Adam-Fuchs-Straße geparkten VW schlug und anschließend in Richtung Ortsmitte flüchtete. Nach sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Mann kurze Zeit später unweit vom Tatort durch eine Streifenbesatzung der Kitzinger Polizei angetroffen werden. Der aus dem Landkreis Coburg stammende 25-jährige wurde kurzzeitig in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht. Von dort aus konnten Angehörige erreicht werden, welche ihn letztlich abholten. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Gegen den 25-jährigen wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 23.05.2022
Einbruch in Ärztehaus – Kripo sucht Zeugen
PRICHSENSTADT, LKR. KITZINGEN. Am Wochenende drang ein bislang unbekannter Täter in ein Ärztehaus ein und entwendete Bargeld und Arzneimittel. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise.
Am Sonntagmittag meldete ein Zeuge den Einbruch in ein Ärztehaus in der Bahnhofstraße bei der Polizei. Ein bislang unbekannter Täter drang gewaltsam in das Gebäude ein und verschaffte sich Zugang zu den beiden Praxen. Dort brach er  Schränke und Schubladen auf und durchwühlte diese auf der Suche nach Beute. Mit aufgefundenem Bargeld und einigen Packungen verschreibungspflichtiger Medikamente trat der Unbekannte im Anschluss wieder seine Flucht an. Der Einbrecher hinterließ einen Gesamtsachschaden in Höhe von knapp über 20.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 23.05.2022
 
 
Landkreis Forchheim
 
 
Verkehrsunfälle
 
Forchheim    Am Sonntagnachmittag fuhr der 21-jährige Fahrer einer Kawasaki die A73 in Fahrtrichtung Nürnberg. Auf Höhe der Ausfahrt Forchheim-Süd wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einen dort einfahrenden Toyota das Einfädeln auf die Autobahn zu erleichtern. Hierbei übersah der Kradfahrer jedoch einen Saab, welcher ihn gerade überholen wollte. Dessen 26-jähriger Fahrer konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren auf das Krad nicht verhindern. Der Kradfahrer stürzte auf die Fahrbahn und schleuderte bis auf den Standstreifen. Die 20-jährige Fahrerin eines VW fuhr dann auch noch auf den bremsenden Saab hinten auf. Sie kam daraufhin ebenfalls ins Schleudern und stieß dabei noch gegen den einfahrenden Toyota mit einer 39-jährigen Fahrerin. Der Kradfahrer und auch die VW-Fahrerin kamen aufgrund glücklicherweise nur leichten Verletzungen mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Durch den Verkehrsunfall wurde auch die Mittelschutzplanke beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 48.000 Euro.
Eggolsheim   Am frühen Sonntagabend fuhr der 81-jährige Fahrer eines VW Golf auf der A73 in Fahrtrichtung Suhl. Aus unbekanntem Grund wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Der 26-jährige Fahrer eines ihn gerade überholenden Audi konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Golf trotz Ausweichmanöver hinten auf und touchierte dabei auch noch die Mittelschutzplanke. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und auch die Fahrzeuge blieben noch fahrbereit. Der Gesamtsachschaden beläuft sich dennoch auf ca. 27000 Euro.
Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 23.05.2022
Stapler brannte
Hammelburg  OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Zum Brand eines Gabelstaplers kam es am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr auf einem Betriebsgelände. Als das Gerät in Brand geriet, stand es in einer Lagerhalle. Ein dort befindlicher Mitarbeiter zog sich durch eingeatmetes Rauchgas Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Gefahrenstelle und wendeten weitere Gefahren ab. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 8000 Euro.
Stand Fahrer unter Drogen?
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Der Fahrer eines Pkw wurde am Sonntagnachmittag in Hammelburg einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der sich der Verdacht auf vorausgegangenen Drogenkonsum ergab. Zumal sich bei dem Mann auch entsprechende Substanzen im Fahrzeug befanden, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und unterbanden die Weiterfahrt.
Werbung
Vorheriger ArtikelFC 05 Schweinfurt: U15 des FC 05 mit souveränem Klassenerhalt
Nächster ArtikelOberschwarzach: Wertvoller Austausch für kommunale Mandatsträgerinnen aus dem Landkreis Schweinfurt