Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt

Schwerverletzter beim Rasentraktorrennen

Salz – Landkreis Rhön-Grabfeld: Während eines genehmigten Rasentraktorrennens verlor am Samstagnachmittag ein 36-jähriger Teilnehmer ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über seinen Renntraktor und prallte mit hoher Geschwindigkeit in einen Heuballen. Er kam mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Werbung

Körperverletzung unter ehemaligen Freunden

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagnachmittag schlug ein junger Mann seinem ehemaligen Freund ohne Vorankündigung auf dem Festplatz mit der Faust ins Gesicht und trat ihm mit einem Fuß ins Gesicht. Grund für die Auseinandersetzung dürfte eine zurückliegende private Streitigkeit sein.

Unfall mit verletztem Motorradfahrer

Bischofsheim i. d. R. – Landkreis Rhön-Grabfeld: Ein 25-jähriger Motorradfahrer kam bei der Bergabfahrt vom Kreuzberg in Richtung Bischofsheim aufgrund eines Fahrfehlers ins Straucheln und stürzte. Er kam leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Das stark beschädigte Motorrad musste abgeschleppt und die verschmutzte Fahrbahn gereinigt werden.

Handtasche am Festplatz aufgefunden
Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld

Auf dem Festplatz wurde am Samstagabend eine Damenhandtasche aufgefunden und beim dortigen Sicherheitsdienst abgegeben. Es handelt sich um eine schwarz-silberne Lederhandtasche der Marke H&M. Die Handtasche kann vom der Besitzerin am Montag gegen einen geeigneten Eigentumsnachweis beim Fundamt der Stadt Bad Neustadt abgeholt werden.

 

Streitigkeit in Diskothek endet mit Beleidigung
Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld

In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es in einer Diskothek zu einer Streitigkeit zwischen einem Gast und dem Sicherheitspersonal. Zur Bereinigung der Situation musste eine Streifenbesatzung der Polizei anrücken. Nach der Sachverhaltsaufnahme verließ der Gast die Örtlichkeit und beleidigte beim Fortgang den Bediensteten der Sicherheitsfirma.

 

Körperverletzung am Festplatz

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es kurz vor Mitternacht zu einer Körperverletzung. Ein 18-jähriger Mann schlug im Rahmen einer Streitigkeit seinem ebenfalls 18-jährigen Kontrahenten mit der Faust mehrfach gegen den Kopf. Die Streithähne konnten von unbeteiligten Festbesuchern getrennt und die Situation somit bereinigt werden. Der Geschlagene klagte im Nachgang über Kopfschmerzen.

Pressebericht der PI Haßfurt

Schaufensterscheibe beschädigt – Zeugen gesucht
HAßFURT. Zu einer Sachbeschädigung an der Schaufensterscheibe einer Buchhandlung in der Bahnhofstraße ist es am vergangenen Samstag, in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 23:00 Uhr, gekommen. Ein unbekannter Täter hatte mit einem Gegenstand eine Beschädigung an der Fensterfront, welche den Gleisen zugewandt ist, verursacht. Hierbei wurde die äußere Scheibe der Doppelverglasung durschlagen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Zwei Fahrräder aus Garage entwendet
ELTMANN. Zu einem Diebstahl aus einer Garage ist es, in der Zeit zwischen dem vergangenen Donnerstagabend und den frühen Morgenstunden des Freitags, in der Straße „In den Weingärten“ gekommen. Ein unbekannter Täter hatte hierbei die im Hinterhof eines Anwesens gelegene, unverschlossene Garage geöffnet und zwei darin befindliche Fahrräder entwendet. Es handelte sich hierbei um Mountainbikes der Marke Radon (ZR Lady 7.0 in der Farbe türkis/rot & Slide 150 9.0 in der Farbe schwarz) im Wert von ca. 3.100,- Euro. Personen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Sportbögen und Pfeile entwendet – Zeugen gesucht
ZEIL A. MAIN. Zu einem Diebstahl von Sportbögen und zugehörigen -pfeilen ist es, in der Zeit vom vergangenen Dienstag bis Freitag, auf dem Gelände der Bogenschussabteilung des ortsansässigen Sportvereins gekommen. Ein unbekannter Täter hatte die vier Bögen und zwölf Pfeile aus einem Bretterverschlag des dortigen Sportgeländes entnommen und damit gestohlen. Der Beuteschaden wird auf ca. 320,- Euro beziffert. Personen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Hammelburg

Fahrraddiebstahl
Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen:
Am Samstag, den 21.05.2022, von 15.00 Uhr bis 19.30 Uhr wurde in der AdolfKolping-Str. 36, in 97762 Hammelburg ein schwarzes Kinderrad, Marke B-Twin, entwendet. Das Fahrrad stand unabgeschlossen vor dem Anwesen. Das gestohlene Kinderfahrrad hat Reifengröße 24, eine auffällige rote Beschriftung mit „B-Twin“ und rote Schutzbleche. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen. Da es in dem weiteren Bereich um den Tatort (z. B. Schulen), in jüngster Vergangenheit, bereits zu gleichgelagerten Diebstählen kam, bittet die Polizeidienststelle Hammelburg die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit und um geeignete Sicherung der abgestellten Fahrräder.

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 22.05.2022

Aus der Stadt Schweinfurt 

Unfallflucht

In der Tatzeit vom 20.05.2022, 11:30 Uhr bis 20.05.2022, 12:00 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Alten Bahnhofstraße in Schweinfurt. Dort blieb ein Paketdienstfahrer beim Ausparken mit seinem Lieferfahrzeug an dem geparkten Pkw des Geschädigten hängen und zerkratzte dessen rechte Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss von der Örtlichkeit ohne seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Kennzeichen entwendet

In der Tatzeit vom 20.05.2022, 00:00 Uhr bis 21.05.2022, 23:59 Uhr wurde in der Alten Bahnhofstraße in Schweinfurt durch einen Zeugen festgestellt, dass die Kennzeichen seines Fahrzeugs an einem anderen Pkw montiert waren. Weiterhin bemerkte er, dass an weiteren Fahrzeugen die Kennzeichen komplett fehlten. Hierdurch entstand auch Sachschaden. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hier die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pkw beschädigt

In der Tatzeit vom 21.05.2022, 03:00 Uhr bis 21.05.2022, 05:00 Uhr stellte ein Geschädigter seinen Pkw Golf GTE in der Friedrich-Rätzer-Straße in Schweinfurt ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er an seinem gesamten Fahrzeug mehrere lange, teils tiefe Kratzer fest. Zudem wurde die Schutzhülle des rechten Außenspiegels entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8000.- Euro. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hier die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020. 

Wodka gestohlen

Am 21.05.2022, um 19:55 Uhr, kam es zu einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße in Schweinfurt. Dort wurde ein 39-Jähriger dabei beobachtet, wie er eine Flasche Wodka in seiner Hose versteckte und den Kassenbereich passierte ohne diese zu bezahlen. Gegen den Herrn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pkw zerkratzt

In der Tatzeit vom 20.05.2022, 14:00 Uhr bis 21.05.2022, 18:00 Uhr ereignete sich eine Sachbeschädigung an einem geparkten Ford Torneo. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 8000.- Euro. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hier die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Unfallflucht

In der Tatzeit vom 21.05.2022, 19:45 Uhr bis 21.05.2022, 19:53 Uhr ereignete sich in der Carl-Benz-Straße in Schweinfurt eine Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte stellte in o.g. Zeitraum seinen Pkw Opel Corsa auf dem Parkplatz einer Fast-Food Kette ab. Als er nach wenigen Minuten zurückkehrte, stellte er frische Beschädigungen im Bereich der Heckstoßstange und Kofferraumdeckels fest. Die Schadenshöhe beläuft sich auf schätzungsweise 2000.- Euro. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hier die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Alkohol am Steuer

Am 22.05.2022, gg. 01:20 Uhr wurde ein 27-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er mit seinem Fahrrad schlangenlinienartig die Gunnar-Wester-Straße in Schweinfurt entlang fuhr. Bei dem Herrn wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,2 Promille. Das hatte die Unterbindung der Weiterfahrt und eine Blutentnahme auf hiesiger Dienststelle zur Folge. Gegen den Herrn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Security bespuckt

Am 22.05.2022, um 02:47 Uhr, wurde einem 18-Jährigen der Zutritt zu einer Diskothek in Schweinfurt durch einen dort beschäftigten Security verwehrt. Im Zuge einer anschließenden Streitigkeit beleidigte er das Personal und bespuckte es. Dem Besucher wurde anschließend ein Hausverbot erteilt. Zudem erhielt er neben einem Platzverweis durch die Polizei nun auch eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

Alkohol am Steuer

Eine 26-Jährige wurde am 22.05.2022, gg. 04:30 Uhr in der Wirsingstraße in Schweinfurt mit ihrem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle wurde bei der jungen Dame deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Dame erwartet nun eine Bußgeldanzeige.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Nach Streit Brille beschädigt

Am 21.05.2022, gg. 15:20 Uhr kam es in der Auenstraße in Dittelbrunn zu einer Sachbeschädigung nach einem verbalen Streit zwischen zwei Männern. Dabei wollte ein bislang unbekannter Täter sein Fahrrad im Hausflur unterstellen, was der Geschädigte jedoch nicht duldete, da dies nur für die Mieter des Hauses gestattet wäre. Aufgrund dessen nahm der unbekannte Täter die Brille des Geschädigten, warf diese zu Boden und entfernte sich wieder. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hier die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Hauseingangstüre beschädigt

Am 21.05.2022, gg. 22:35 Uhr, erging die Mitteilung des Geschädigten, dass mehrere Jugendliche an seiner Hauseingangstüre waren und gegen diese schlugen. Als der Geschädigte dann in Richtung seiner Türe lief, rannten die Jugendlichen davon. Diese konnten jedoch im weiteren Verlauf noch identifiziert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300.- Euro. Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Alkohol am Steuer

Ein 18-jähriger Fahranfänger wurde am 22.05.2022 in Gochsheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und gegen den Fahranfänger wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Unterfranken:

Einbruch in Realschule – Polizei bittet um Zeugenhinweise

BAD KISSINGEN. Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen sind unbekannte in die örtliche Realschule eingestiegen und haben eine geringe Summe Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden liegt jedoch im fünfstelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erhofft sich nun auch Hinweise aus der Bevölkerung.

Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch in die Realschule am Valentin-Weidner-Platz zwischen Freitag, 20:30 Uhr und Samstag, 09:40 Uhr, ereignet. Unbekannte verschafften sich gewaltsam über eine Türe im Erdgeschoss Zutritt zum Schulgebäude und suchten in der Folge mehrere Räumlichkeiten auf. Hierbei beschädigten die Täter mehrere Türen und Einrichtungsgegenstände und richteten einen hohen Sachschaden an, der nach ersten Schätzungen bei rund 10.000 Euro liegt. Sie flüchteten unerkannt mit einem geringen dreistelligen Bargeldbetrag.

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und hofft hierbei nun auch auf Hinweise von Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 0971/71490 entgegengenommen.

Unbekannter versucht 21-Jährige anzugehen – Kriminalpolizei bittet um Zeugen

SCHWEINFURT. Am frühen Samstagmorgen hat ein Unbekannter eine 21-jährige Spaziergängerin unter einem Vorwand angesprochen und anschließend versucht, sie ins Gebüsch zu ziehen. Die Frau wehrte sich jedoch vehement und schlug den Mann in die Flucht. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hofft bei ihren Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Dem Sachstand nach befand sich eine 21-Jährige am Samstag gegen 05:00 Uhr zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit, als sie am Oberen Marienbach von einem unbekannten Mann angesprochen worden ist. Der Mann fragte die Frau nach einem Feuerzeug und hatte hierbei bereits den Reisverschluss seiner Hose geöffnet. Im Anschluss wollte er sie ins dortige Gebüsch ziehen. Die Frau wehrte sich jedoch lautstark und vehement, weshalb der Unbekannte von ihr abließ und flüchtete.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

·        175 cm groß

·         schlank

·         schwarze Haare und Drei-Tage-Bart

·         bekleidet mit schwarzem Tshirt und schwarzer löchriger Hose

Zeugen, denen der Mann am frühen Samstagmorgen aufgefallen ist oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 mit der Kriminalpolizei Schweinfurt in Verbindung zu setzen.


Pressebericht der PI Würzburg-Stadt 

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigungen

WÜRZBURG/ZELLERAU. Im Tatzeitraum vom 21.05.2022, 15:00 Uhr bis 18:40 Uhr, stellte der geschädigte Fahrzeughalter seinen Pkw der Marke Renault auf dem Parkplatz Talavera ab. Bei Rückkehr zu seinem Pkw stellte er fest, dass seine Windschutzscheibe eingeschlagen wurde. Im Inneren des Pkw befanden sich keine Wertgegenstände. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am 22.05.2022, gegen 05:10 Uhr, versuchte eine Fahrzeugführerin in der Juliuspromenade mit ihrem Pkw rückwärts in eine dortige Parklücke einzuparken. Hierbei habe plötzlich eine größere Personengruppe den Pkw umringt. Eine bislang unbekannte weibliche Täterin aus der Personengruppe schlug gegen den rechten Außenspiegel und beschädigte diesen. Nachdem die geschädigte Fahrzeugführerin den Notruf wählte, entfernte sich die Personengruppe in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt.

Verkehrsgeschehen                        

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am 21.05.22, gegen 10:55 Uhr, kam es in der Haugerpfarrgasse zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen einem Omnibus und einer Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin befuhr die Haugerpfarrgasse in Richtung Stift Haug. Auf Höhe der Hausnummer 3 fuhr ein Bus an mehreren geparkten Pkw vorbei, ohne die entgegenkommende Fahrradfahrerin durchfahren zu lassen. Infolgedessen musste die Fahrradfahrerin auf den Gehweg ausweichen. An der Bordsteinkante rutschte das Fahrrad weg und die Fahrradfahrerin stürzte zu Boden. Sie wurde dabei leicht verletzt. An dem Fahrrad entstand ein geringfügiger Sachschaden. Der grüne Omnibus entfernte sich ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 22.05.2022

Brennendes Bauholz

Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am späten Freitagabend wurde über die Leitstelle der Feuerwehr ein Brand auf dem Gebiet des Mellrichstädter Ortsteils Bahra mitgeteilt. Die Brandörtlichkeit war neben der Staatsstraße 2449 in Fahrtrichtung Junkershausen. Bei der Tatbestandsaufnahme wurde festgestellt, dass ca. 10 mal 10 Meter Bauholz brannten. Inwiefern es sich hier um ein Branddelikt handelt ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Feuerwehren aus Bahra und Hendungen sicherten die Brandstelle und verhinderten eine Ausbreitung des Brandes. Zeugen, die Angaben zur Brandentstehung machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt 09776/8060 in Verbindung zu setzen.

Radfahrer stürzte alkoholbedingt

Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am frühen Samstagmorgen stürzte ein Radfahrer in der Industriestraße in Mellrichstadt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Radfahrer fest. Ein Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der verletzte Radfahrer wurde durch den Rettungsdienst in den Campus nach Bad Neustadt verbracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Auf wartenden Pkw aufgefahren

Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Stockheimer Straße in Mellrichstadt musste am Samstagvormittag ein VW Fahrer aufgrund der dort befindlichen Ampel verkehrsbedingt anhalten. Ein dahinterfahrender Renault-Fahrer erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr auf den anhaltenden Pkw auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Verletzt wurde niemand

Zwei geparkte Pkw angefahren

Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: In den frühen Morgenstunden des Sonntags meldete ein Zeuge, dass ein weißer Kleintransporter in der Hauptstraße in der Mellrichstädter Innenstadt zwei geparkte Fahrzeuge beschädigt und anschließend seine Fahrt pflichtwidrig fortgesetzt hätte. Durch die eingesetzten Beamten konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Bei dem verantwortlichen Fahrer wurde zudem Alkoholgeruch festgestellt. In Folge dessen wurden eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf 19000 Euro.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 22.05.2022.

Mit Alkohol am Steuer
Am 22.05.2022 kontrollierte eine Polizeistreife der PI Bad Brückenau auf der B 286 bei Bad Brückenau einen schwarzen Pkw, BMW. Während der Kontrolle wurde bei der 31-Jährigen Fahrzeugführerin aus dem Vogelsbergkreis deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen, weshalb mit ihr ein freiwilliger Atemalkoholtest  durchgeführt wurde. Dieser ergab 0,88 Promille. Der Dame wurde die Weiterfahrt bis zur Wiedererlangung ihrer Fahrtüchtigkeit untersagt. Eine bei der Dienststelle durchgeführte gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung bestätigte das Vortestergebnis.  Die Dame erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz mit einem voraussichtlichen Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot.


Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 22.05.2022

 Geparkten Pkw angefahren – Verursacher flüchtig

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Am Freitag zwischen 07.50 und 16.30 Uhr wurde ein roter Pkw Toyota Aygo, der auf dem städtischen Parkplatz in der Gemündener Straße parkte, von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Verursacher streifte, vermutlich beim Ein,- oder Ausparken, am vorderen rechten Kotflügel entlang und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Am Pkw entstand hierbei ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Diebstahl im Wertstoffhof – Täter auf frischer Tat erwischt

Arnstein, Lkr. Main-Spessart
Am Samstagnachmittag stellten Beamte im Rahmen der Streifenfahrt zwei Männer fest, die sich gerade an einem Wertstoffcontainer, der auf dem Gelände des städtischen Bauhofs in Arnstein abgestellt war, zu schaffen machten. In dem Container befand sich Elektroschrott. Die Täter hatten bereits ihr Diebesgut im Wert von etwa 175 Euro in einem angrenzenden Gebüsch versteckt. Da die beiden Männer im Alter von 50 und 35 Jahren keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatten mussten diese für die Sicherung des Verfahrens einen Zustellungsbevollmächtigten benennen. Anschließend wurden die Personen wieder entlassen.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 23.05.2022:

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ebern, Lkrs. Haßberge: Zeugen werden nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz der Mittelschule Ebern gesucht. Dort wurde am Samstagmorgen ein grauer VW-Bus einer Frau aus Mittelfranken angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Auch wenn der Schaden sich lediglich auf ca. 100,- Euro beläuft erbittet die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/924-0 Hinweise auf den möglichen Unfallfahrer.

Körperverletzung zwischen Jugendlichen

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Samstagnachmittag kam es auf dem Gelände der Mittelschule zu einer Körperverletzung zwischen zwei Jugendlichen. Hierbei wurde ein 16-jähriger von einem 17-jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Durch den Schlag wurde der 16-jährige leicht verletzt. Der Geschädigte benötigte vor Ort keine medizinische Hilfe. Die beiden Streithähne wurden von den eingesetzten Beamten räumlich getrennt. Dem 17-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen einer Körperverletzung.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 23.05.2022:

Zeugen nach Unfallflucht gesucht 

Ebern, Lkrs. Haßberge: Zeugen werden nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz der Mittelschule Ebern gesucht. Dort wurde am Samstagmorgen ein grauer VW-Bus einer Frau aus Mittelfranken angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Auch wenn der Schaden sich lediglich auf ca. 100,- Euro beläuft erbittet die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/924-0 Hinweise auf den möglichen Unfallfahrer.

Körperverletzung zwischen Jugendlichen

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Samstagnachmittag kam es auf dem Gelände der Mittelschule zu einer Körperverletzung zwischen zwei Jugendlichen. Hierbei wurde ein 16-jähriger von einem 17-jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Durch den Schlag wurde der 16-jährige leicht verletzt. Der Geschädigte benötigte vor Ort keine medizinische Hilfe. Die beiden Streithähne wurden von den eingesetzten Beamten räumlich getrennt. Dem 17-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen einer Körperverletzung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 22.05.2022
Zwei Dachse bei Unfällen getötet Gerolzhofen,
Lkr. Schweinfurt
Am Freitagabend fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Mercedes auf der B286 von Gerolzhofen in Richtung Schweinfurt. Noch im Bereich Gerolzhofen lief ein Dachs über die Fahrbahn, welcher vom Pkw erfasst und getötet wurde. Der zweite Dachs kam am Samstagabend bei Herlheim ums Leben als er vom Ford einer 59-Jährigen erfasst wurde, welche mit ihrem Pkw aus Richtung Brünnstadt kam. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt und kümmerten sich um die toten Tiere.

Mit Reißzwecken präparierte Würste ausgelegt
Siegendorf, Lkr. Schweinfurt
Am Samstagvormittag fand ein 50-Jähriger an den um Siegendorf führenden Straßen insgesamt vier Stücke einer aufgeschnittenen und mit Reißzwecken bestückten Wurst. Ob noch mehr Köder ausgelegt sind oder bereits von Tieren gefressen wurden, ist nicht bekannt. Gegen die noch unbekannte Person, welche die Wurststücke verstreute, wird wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Hinweise bitte an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382 9400.

Gegen geparkten Pkw gefahren
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt
Am Freitagnachmittag rangierte ein 91-Jähriger mit seinem Opel in der Adam-Stegerwald-Straße und stieß dabei rückwärts gegen einen geparkten BMW. An den Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden von insgesamt 2000,- Euro.

 

Pressebericht der PI Kitzingen
Verkehrsgeschehen Autofahrer spielt sich als Verkehrserzieher auf und bedroht Radfahrer
Kitzingen, Stadt:
Weil ein Rennradfahrer sich am Samstag gegen 11:15 Uhr aus Sicht eines Autofahrers an einer roten Ampel an der B8 zum Abbiegen in die Falterstraße falsch eingeordnet hatte, kam es zunächst zu einem Wortgefecht zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Anschließend hielt der Autofahrer den Radler in der Falterstraße an, packte diesen am Gurt des Helms und bedrohte ihn. Der Autofahrer fuhr danach in Richtung Innenstadt weiter. Der Radfahrer hatte sich das Kennzeichen des Autofahrers gemerkt, ging zur Polizei und erstattete Anzeige gegen den Autofahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr und Bedrohung.

Diebstähle Ladendiebe in Obernbreit und Kitzingen auf frischer Tat erwischt Obernbreit, Lkrs. Kitzingen:
Dem Kassenpersonal eines Verbrauchermarktes fiel am Samstag, gegen 17:00 Uhr, ein 67-jähriger Landkreisbürger auf, der Waren im Wert von rund 23 Euro in eine Einkaufstasche verschwinden ließ und aus dem Markt ging, ohne die Waren zu bezahlen. Der Mann wurde nach dem Verlassen des Marktes noch auf dem Parkplatz von dem Verkäufer festgehalten und auf seine Tat angesprochen. Es kam dabei zu einem Wortgefecht zwischen dem Täter und dem Verkäufer. Der Ladendieb übergab dem Verkäufer schließlich seinen Personalausweis, stieg in sein Fahrzeug und fuhr davon. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Kitzingen, Stadt:
In einem Verbrauchermarkt „Am Dreistock“ entwendete ein 50-jähriger Mann am Samstagvormittag Nassrasierer im Wert von rund 30 Euro. Er wurde dabei von der Kassiererin ertappt. Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Sonstiges
Nudisten am Dettelbacher-Baggersee festgestellt
Bei Kontrollen am Dettelbacher-Baggersee wurden am Samstagnachmittag zwei Männer im „Adamskostüm“ festgestellt. Da das Nacktbaden an dieser Örtlichkeit verboten ist, wurde gegen die beiden 58- und 62-jährigen Männer Ordnungswidrikeiten-Verfahren eingeleitet. Beide erwartet nun ein Bußgeld. Hinweise auf die geschilderten Fälle nimmt die PI Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 22.05.2022

 

Stadtgebiet Bamberg

 Sonstiges

Nicht Erlaubtes in der Bauchtasche
A 73, AS BAMBERG-OST
Mit einer Strafanzeige gegen einen Beifahrer eines Kleintransporters aus Mecklenburg-Vorpommern endet am Freitagvormittag eine Kontrolle durch die Fahndungsgruppe der Bamberger Verkehrspolizei an der Ausfahrt Bamberg-Ost der A 73. In seiner Bauchtasche fanden die Beamten etwas Amphetamin und mehrere Ecstasy-Tabletten, was für den 31 jährigen Mann eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Folge hat.

Nicht Gesichertes auf der Ladefläche
STADTGEBIET BAMBERG
Bei gleich 2 Kontrollen hintereinander im Stadtgebiet Bamberg am Freitagvormittag mussten seitens der Bamberger Verkehrspolizei gravierende Ladungssicherungsmängel festgestellt werden. So wurde auf einem Anhänger aus dem Landkreis Bamberg ein Kleinbagger ohne jegliche Sicherung transportiert. Ähnlich verlief die Kontrolle eines Muldenkippers aus Bamberg, in dessen Mulde Bauschutt ohne eine Schutzplane aufgeladen war. Beide Fahrer erwartet ein Bußgeld.                       

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf der Autobahn
A 73, STRULLENDORF
Viel Geduld mussten wieder einmal Autofahrer mitbringen, die am Samstagnachmittag im Baustellenbereich bei Bamberg-Süd unterwegs waren. Ein 41 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge passte offensichtlich seine Geschwindigkeit nicht dem vorausfahrenden Erlanger Pkw einer 51 jährigen Fahrerin an, sodass er bei einem Bremsmanöver der Vorderfrau mit großer Wucht ins Heck fuhr. Dabei entstand neben einem Gesamtschaden von über 50.000.- Euro und zwei Leichtverletzten auch ein einstündiger Stau, während dessen nichts mehr vorwärts ging.

Nicht Geklärtes bei einem Autobahnunfall
A 73, ZAPFENDORF
Ein Gesamtschaden in Höhe von 35.000.- Euro war die Bilanz eines vorerst noch nicht geklärten Verkehrsunfalls am späten Samstagabend auf der A 73 bei Zapfendorf. Ein 38 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge mit Frau und Kind kam plötzlich von der Überholspur nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Graben entlang der Böschung fuhr er nun hinter der rechten Schutzplanke ca. 250 m weiter, bevor der Pkw gegen die Hinterseite der Leitplanke prallte, sich einhakte und letztlich um 180 Grad drehte. Aus dem stark beschädigten Pkw konnten sich die drei Insassen glücklicherweise nur maximal leicht verletzt befreien. Der stark verschmutzte rechte Fahrstreifen musste bis zur endgültigen Reinigung für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 bei der Bamberger Autobahnpolizei zu melden. Unmittelbar darauf überfuhr ein 58 jähriger Pkw-Fahrer aus Baden-Württemberg aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile und beschädigte sich einen Reifen.

Sonstiges

Nicht Ausreichendes im Führerschein
BURGWINDHEIM, LKR. BAMBERG
Bei der Kontrolle eines Gespanns aus einem VW Bus und einem großen Anhänger am Samstagvormittag in einem Ortsteil von Burgwindheim stellte die Motorradstreife der Bamberger Verkehrspolizei schnell fest, dass der Führerschein der Klasse B für diese Kombination nicht ausreichend ist. Der 35 jährige einheimische Fahrer musste den Anhänger stehen lassen und erhält obendrein eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Stadt und Landkreis Forchheim

Sonstiges

Nicht Zulässiges beim Tuning-Treffen
HAFENSTRAßE, STADT FORCHHEIM
Bei einem größeren Tuning-Treffen in Forchheim in der Nacht von Samstag auf Sonntag pickten sich die Beamten der Bamberger Verkehrspolizei drei Fahrzeuge heraus, deren Fahrer bzw. Halter nun mit einer Bußgeldanzeige und Punkte in Flensburg rechnen müssen. Bei allen drei Fahrzeugen war aufgrund Veränderungen bzw. Mängel die Betriebserlaubnis erloschen, sodass die Pkw erst wieder nach Ausstellen einer neuen Betriebserlaubnis durch die jeweilige Zulassungsstelle gefahren werden dürfen. Während ein 23 jähriger Thüringer „nur“ seine Blinker auf Dauerleuchten geschaltet hatte, hatte ein 23 jähriger Mittelfranke mit seinem Luftfilterkasten, seiner Frontlippe und seinen Felgen schon etwas mehr gebastelt. Als dreist kann man einen 24 jährigen Fahrer aus dem Landkreis Bamberg bezeichnen, der trotz Mängel und zurückliegenden Beanstandungen direkt an der Polizeikontrolle vorbeifuhr. Schwerer als die abgefahrenen Reifen wog allerdings, dass der BMW aufgrund vorheriger Erkenntnisse bereits zur Entstempelung ausgeschrieben war. Vor versammelter Tuning-Gemeinde kratzten die Beamten die Zulassungsstempel ab und der anfänglich stolze Autofahrer musste seinen Heimweg auf andere Weise antreten. In diesem Fall kommt auch der Fahrzeughalter nicht ungeschoren davon.

Vorheriger ArtikelBad Kissingen: Einbruch in Realschule – Polizei bittet um Zeugenhinweise
Nächster ArtikelFV Illertissen gewinnt Toto-Pokal-Wettbewerb nach Elfer-Krimi