Förderung der unterfränkischen Feuerwehren: Regierung von Unterfranken bewilligt der Stadt Hammelburg 127.000 Euro für den Neubau eines Feuerwehrhauses im Stadtteil Gauaschach
Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) für den Neubau eines Feuerwehrhauses mit zwei Stellplätzen im Stadtteil Gauaschach eine Zuwendung in Höhe von 127.000 Euro bewilligt. Die Gesamtkosten sind mit rund 1,3 Millionen Euro veranschlagt.
Derzeit ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Gauaschach ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W vorhanden. Zusätzlich soll innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Mannschaftstransportwagen (MTW) angeschafft werden. Vor diesem Hintergrund wurde der Neubau eines Feuerwehrhauses mit zwei Stellplätzen als bedarfsnotwendig anerkannt.

Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts und im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

Quelle: Regierung von Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelKreis Haßberge: Aktuell 28 offene Stellen in Hotels und Gaststätten
Nächster ArtikelHaßberge: Benkert for future