Würzburg Land Pressebericht vom 15.05.2022

Verkehrsunfallflucht

Höchberg, Lkr. Wü – In der Zeit von Freitag,18:00 Uhr, bis Samstag, 10:00 Uhr, wurde ein, in der Straße „Am Klettenrain“ geparkter, Pkw von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer, an der linken Fahrzeugseite, angefahren. Hierbei wurden die Fahrertür sowie der linke Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Werbung

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

Trunkenheit im Verkehr

Altertheim, Lkr. Wü – Am Freitag, gegen 15:30 Uhr, wurde in der Hauptstraße ein 82jähriger Pkw-Fahrer, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest, ergab 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein wurden sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird erstattet.

Pkw in Tiefgarage beschädigt

Veitshöchheim, Lkr. Wü – Im Zeitraum vom 01.05., 15:00 Uhr, bis 09.05., 18:00 Uhr wurde in einer Tiefgarage in der Straße „Am Schenkenfeld“, an einem geparkten weißen Toyota, die Antenne abgerissen und der linke Außenspiegel abgeknickt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

Rebstöcke gestohlen

Eisenheim, Lkr. Wü – Zwischen den 21.04. und 27.04., wurden in einem Weinberg in Eisenheim, ca. 50 Rebstöcke von einem unbekannten Täter entwendet. Die Rebstöcke wurden zuvor neu eingepflanzt. Der hierbei entstandene Schaden beträgt 150 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

Ebern

Ortsschilder beschädigt.

B279, Todtenweisach, Lkr. Haßberge: Vermutlich in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagfrüh wurden die Ortsschilder der Dörfer Todtenweisach, Pfaffendorf und Junkersdorf angegangen, da diese Schilder allesamt umgeknickt wurden. Dem Schadensbild zufolge, wird von einer mutwilligen Tat ausgegangen. Der Schaden wird auf ca. 450,- EUR beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der Telefonnummer 09531/924-0 entgegen.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 15.05.2022

Verkehrsunfall mit großen Hasen
Herlheim, Kreisstraße 42, Lkr. Schweinfurt – Am Sonntag kam es kurz nach Mitternacht zu
einem Verkehrsunfall mit einem Hasen. Der Fahrer eines Pkw war zuvor von Brünnstadt in
Richtung Herlheim unterwegs, als das Tier plötzlich die Fahrbahn querte. Der Hase
überlebte den Unfall nicht. Der Schaden am Pkw wurde auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Am Samstag-Vormittag wollte ein 75-jähriger Pkw-Fahrer
von der Grabenstraße aus nach links in die Schuhstraße abbiegen. Hierbei übersah er
jedoch einen Fahrradfahrer, welcher von der Schallfelder Straße kommend weiter in die
Grabenstraße fuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Fahrradfahrer zu Boden und erlitt
glücklicherweise nur leichte Verletzungen (Schürfwunden, Prellungen etc.). Er wurde vom
eintreffenden BRK zur weiteren Untersuchung in die Geomed-Klinik gebracht. Durch den
Unfall wurde sowohl das Fahrrad als auch der Pkw beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft
sich auf ca. 4500 Euro.

Verkehrsunfall beim Rangieren
Rügshofen, Lkr. Schweinfurt – Zu einem leichten Zusammenstoß zweier Pkw kam es am
Samstag um ca. 10.00 Uhr in Rügshofen. Auf dem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes
touchierte eine 22-Jährige mit ihrem Pkw ein anderes Fahrzeug. Es wurden beide Fahrzeuge
leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Familienstreit eskaliert – Betäubungsmittel und Machete sichergestellt
Donnersdorf, Lkr. Schweinfurt – Zu einem lautstarken Familienstreit kam es am Samstag-
Nachmittag in Donnersdorf. Die hinzugerufenen Beamten mussten zunächst kommunikativ
eingreifen und zwischen den Eheleuten vermitteln. Im Laufe der Sachverhaltsaufnahme
konnten die Beamten zudem einen angerauchten Joint in der Wohnung vorfinden und
sicherstellen. Im weiteren Verlauf gab der Ehemann den kürzlichen Konsum von Cannabis
zu. In der Küche des Hauses wurden im Anschluss noch ca. 5 Gramm Cannabis, eine
Machete sowie weitere Drogen-Utensilien aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Der
33jährige Familienvater wurde vor Ort belehrt und erhielt einen Platzverweis samt befristeten
Kontaktverbot. Ihn erwartet weiterhin eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Versuchter Aufbruch von Zigarettenautomat
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Ein unbekannter Täter versuchte in der Friedrich-List-Straße
einen dort aufgestellten Zigarettenautomat aufzubrechen. Die Tatzeit konnte bislang lediglich
zwischen 29.04.2022 und 13.05.2022 eingegrenzt werden. Der entstandene Sachschaden
am Automaten beläuft sich auf ca. 150 Euro. Die Spurensicherung sowie die weitere
Sachbearbeitung wurden von der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Gerolzhofen
übernommen. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Telefonnummer Tel.: (09382) 9400.

Sachbeschädigung an einem Pkw
Grettstadt, Lkr. Schweinfurt – Am 13.05.2022, zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr wurde das
geparkte Fahrzeug offenbar mutwillig beschädigt. Der Besitzer stellte diverse Dellen an der
Fahrertüre fest. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro. Sein Pkw wurde von ihm zuvor an
einem Waldweg zwischen Grettstadt und Dürrfeld abgestellt. Hinweise hierzu bitte unter der
bekannten Telefonnummer Tel.: (09382) 9400.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – In der Max-Planck-Straße wurde ein Oberflurhydrant durch
ein Fahrzeug z. T. massiv beschädigt. Der Verursacher suchte im Anschluss das Weite und
entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne den Schaden zu melden. Dieser beträgt nach erster
Schätzung ca. 4000 Euro. Festgestellt wurde der Schaden am Freitagvormittag um ca. 11.00
Uhr. Wer hat hierzu Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion
Gerolzhofen.

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 15.05.2022

Aus dem Stadtgebiet:

Eigentumsdelikte

Helme entwendet

An einem Roller, welcher unter der Franz-Josef-Strauß-Brücke geparkt war, wurden zwei Helme entwendet. Einer war nur am Fahrzeug verzurrt, der zweite befand sich in einem eigens dafür vorgesehenem Fach unter der Rücksitzbank (verschlossen). Dieses Fach wurde aufgehebelt und durch einen Unbekannten der Helm mitgenommen, ebenso wie der frei zugängliche. Die Helme werden beschrieben mit einmal Marke Shark, Farben Schwarz und Weiß und ein Uvex-Helm in Grau und Schwarz. Der Gesamtwert dürfte bei ca. 300 Euro liegen. Am Roller entstand kein Schaden. Als Tatzeit wurde Freitagabend bis Samstagabend angegeben.

 E-Bike – Diebesbeute

Nachträglich wurde ein Diebstahl eines E-Bikes am Parkplatz der Kleingartenanlage Alte Warte, Zufahrt von der Franz-Schubert-Straße aus, gemeldet. Die Tatzeit war bereits am Sonntag, den 08.05.2022, zwischen 17:30 und 18:30 Uhr. Das Fahrrad mit einem halbhohen Rahmen (Mixed-Bike) in den Farben Schwarz und Weiß im Wert von noch ca. 600 Euro war wohl nicht abgeschlossen. Der unbekannte Täter hatte also leichtes Spiel, diese zu entwenden. Zu ihm fehlen sämtliche Hinweise.

Sachbeschädigung

Brand zerstört Mülleimer

Durch einen Anwohner wird am Samstagabend gegen 22:30 Uhr in der Galgenleite ein Feuerschein bemerkt. Als er dies überprüft, stellt er einen brennenden Mülleimer im Bereich der Grünanlage fest. Der Mülleimer wurde von der hinzugerufenen Feuerwehr Schweinfurt gelöscht. Es entstand aber Sachschaden für ca. 100 Euro. Wie der Müll in Brand geriet ist nicht ganz klar – es könnte aus Unachtsamkeit geschehen sein, durch eine entsorgte Kippe, aber auch eine mutwillige in Brandsetzung ist nicht auszuschließen. Wer kann Hinweise zu dem Brand und evtl. dessen Verursacher geben?

Aus dem Landkreis:

Dittelbrunn OT Pfändhausen – Unaufmerksamkeit führt zu schwerer verletzter Kleinkraftradfahrerin

Samstagabend gegen 18:50 Uhr kam es in der Wolfsgrube zu einem Unfall mit verletzter Kleinkraftradfahrerin. Der Unfallverursacher befuhr die Wolfsgrube in Richtung Raiffeisenstraße. An der Einmündung übersah der 18-jährige Pkw-Fahrer die von rechts kommende 32-jährige Zweiradfahrerin. Er erfasste sie vorne rechts mit seinem Fahrzeug und brachte die Vorfahrtsberechtigte zu Fall. Diese verletzte sich bei dem Aufprall auf die Straße dermaßen, dass sie in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert und dort behandelt werden musste. Sowohl der Rettungsdienst war vor Ort, wie auch die Feuerwehr aus Pfändhausen, welche die verkehrslenkenden Maßnahmen um die Unfallstelle übernahmen. Ein Angehöriger kümmerte sich um das Kleinkraftrad, der Pkw war noch fahrbereit.

Schonungen OT Marktsteinach – Schlafender im Pkw angetroffen

In der Marktsteinacher Hauptstraße wurde in seinem Pkw gegen 05:00 Uhr am Sonntagmorgen ein aus dem Landkreis stammender, 34 Jahre alter, Mann angetroffen. Dieser lag schlafend auf dem Fahrersitz. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass wohl der zuvor stattgefundene Alkoholkonsum die Ursache für den Schlafanfall war. Da er einen Wert von ca. 1,7 Promille am Alkomaten erreichte, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und er mit zur Dienststelle genommen. Der Mann ließ sich abholen. Hierdurch konnte eine Fahrt unter Alkohol verhindert werden. In nüchternem Zustand kann er die Schlüssel wieder entgegennehmen und er behielt somit seinen Führerschein.

Schwanfeld – Mehrere Sachbeschädigungen durch Jugendliche?

In der Nacht von Freitag auf Samstag (22 Uhr bis 09 Uhr morgens), wurden an verschiedenen Standorten Sachen beschädigt. In der Straße Am Berg und in der Schulstraße, vor der Hausnummer 4, sowie am Rathausplatz 9 wurden Lampenschirme der Straßenlaternen beschädigt. Vor dem Rathausplatz 6 wurde im Bereich der Kirche mittels Stein der Schaukasten eingeworfen. Hier konnte die Tatzeit auf 23:00 – 23.30 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise lenkten den Verdacht auf einem herumziehende Gruppe Jugendlicher/Heranwachsender. Wer kann weitergehende Hinweise auf die Taten und den/die Täter geben?

Werneck OT Schraudenbach – Schwerverletzter Rollerfahrer bei Unfall

Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Tretrollerfahrer kam es am Samstagabend gegen 19:50 Uhr in der Finkenstraße. Hier hatte der Rollerfahrer anscheinend zu viel Geschwindigkeit, als der in die Stettbacher Straße abbiegen wollte und dabei in den Gegenverkehr kam. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw und wurde hierbei bzw. bei dem anschließenden Sturz schwer verletzt. Der Abtransport erfolgte über den hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus. Die genauen Unfallfolgen für den Rollerlenker waren zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch unklar. Der Pkw wurde für ca. 1000 Euro beschädigt. Der Pkw-Fahrerin konnte kein Vorwurf gemacht werden, da der Rollerfahrer plötzlich vor ihr auftauchte und sie sich korrekt verhalten hatte.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Pressebericht vom 15.05.2022

Bad Kissingen

Erneute Sachbeschädigung im Luitpoldpark

In der Zeit vom 13.05.2022 bis zum 14.05.2022 hat ein bislang unbekannter Täter zwei Verkehrsabsperrungen im Luitpoldpark herausgerissen. Eine der Verkehrsabsperrungen wurde in den „Achteckbrunnen“ nahe der Bayerischen Spielbank geworfen. Dabei wurde die Sprinkleranlage des Brunnens beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise zu dem Täter werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegengenommen.

Brennende Kunststoff Kiste

Am Samstagmorgen geriet aus ungeklärter Ursache vor einem Imbiss in der Schönbornstraße in Bad Kissingen eine Kunststoffkiste in Brand. Diese konnte zeitnah durch die Feuerwehr Bad Kissingen abgelöscht werden. Ein Sachschaden ist nach erster Begutachtung nicht entstanden.

Höhenbegrenzung im Parkhaus abgerissen

Am Samstagnachmittag wollte ein 58-Jähriger mit seinem Pkw auf dessen Dach ein Fahrrad befestigt war, in das Parkhaus „Zentrum“ in Bad Kissingen einfahren. Dabei blieb er aber mit dem Fahrrad an der Höhenbegrenzung hängen, sodass diese aus der Verankerung gerissen wurde und auf den Pkw stürzte. Am Pkw entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 500€ und am Höhenschild ein Sachschaden in Höhe von 100€.

Sachbeschädigung an Roller

In der Zeit vom 25.04.2022 bis zum 14.05.2022 wurde ein Roller, welcher im Innenhof eines Wohnanwesend in der Salinenstraße stand, durch einen unbekannten Täter beschädigt. Es entstand an der Rückleuchte ein Sachschaden in Höhe von 200€.

Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Tel.: 0971/71490 an die Polizeiinspektion Bad Kissingen zu wenden.

Trunkenheitsfahrt verhütet

Am frühen Sonntagmorgen wollten mehrere Personen nach einer Streitigkeit, welche einen Polizeieinsatz zur Folge hatte, vor einer Diskothek in Bad Kissingen den Heimweg antreten. Nachdem ein 22-jähriger Mann, welcher der Gruppe angehört, seinen Pkw-Schlüssel zückte und dieser augenscheinlich alkoholisiert war, wurde er durch die vor Ort befindliche Streifenbesatzung angesprochen. Ein daraufhin auf freiwilliger Basis durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille.

Um eine Trunkenheitsfahrt zu verhüten, wurde dem Herrn die Weiterfahrt untersagt und der Pkw-Schüssel vorübergehend in polizeiliche Verwahrung genommen.

Wildunfall mit Reh

Am Samstagmorgen kam es auf der KG 17 zwischen Haard und Nüdlingen zu einem Wildunfall mit einem Reh. An dem beteiligten Pkw Audi entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde telefonisch verständigt.

Oerlenbach

Mehrere Wildunfälle bei der Waldsiedlung

Am Samstagabend kam es auf den Kreisstraßen KG8 und KG 9 in der Nähe der Waldsiedlung Rottershausen jeweils zu einem Wildunfall zwischen Pkw und Reh. Dabei entstand an den Fahrzeugen jeweils ein geschätzter Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Im Kreisverkehr gestürzt

Am Samstagabend stürzte der 17-Jährige Fahrer eines Kleinkraftrads beim Einfahren in einen Kreisverkehr in Oerlenbach alleinbeteiligt auf die Seite. Durch den Sturz erlitt der Fahrer eine Beinverletzung und wurde zur Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von ca. 100,- €.

 

PI Ebern vom  15.05.2022:

Fahrt unter Alkoholeinfluss:

Pfaffendorf/ Lkr. Haßberge: Bereits am Freitagabend um ca. 23:00 Uhr, wurde ein 40 Jähriger, mit seinem Pkw durch Beamte der Polizei Ebern einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab knapp ein Promille. Auf den Fahrzeugführer warten nun vermutlich ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot, seinen Weg setzte er im Anschluss zu Fuß fort.

Vergessene Kerze sorgt für Großeinsatz

Ebern / Lkr. Haßberge: Am Samstagnachmittag musste nach ersten Mitteilungen davon ausgegangen werden, dass sich ein Zimmerbrand ereignete hatte und sich noch Personen in dem Gebäude befanden. Dies führte zu einem Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass lediglich eine Tischkerze vollständig abgebrannt war und den Tisch leicht verschmort hatte. Auch die Bewohner des Anwesens blieben unverletzt. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht.

 

Pressebericht der PI WÜ Stadt vom 15.05.22

Kriminalitätsgeschehen

Nach Streitigkeit ins Gesicht geschlagen

WÜRZBURG/Innenstadt.  Am Samstag, den 14.05.22, kam es gegen 23:45 Uhr in der Neubaustraße zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Personengruppen. Hintergrund war vermutlich die störende Lautstärke einer mitgeführten Musikbox. Im Verlauf des Streits schlug eine männliche Person einem Mann aus der anderen Gruppe mit der Faust ins Gesicht. Weiter beleidigter er diesen noch. Im Anschluss trennten sich die beteiligten Gruppen. Der Täter wird von die Zeugen wie folgt beschrieben:

männlich, ca. 185 cm groß, schlank, kurze Haare, kurzer Bart, heller Kapuzenpulli, kurze Jeanshose, schwarze AirMax Schuhe. Weiter wäre er in Begleitung einer nicht näher beschriebenen Frau gewesen.

Der Geschädigte wurde durch den Schlag leicht verletzt.

Grundlos in die Seite geboxt

WÜRZBURG/Innenstadt. Ohne erkennbaren Grund boxte am 15.05.22, gegen 01:00 Uhr, in der Philipp-Schrepfer-Allee, Ecke Husarenstraße, ein bisher unbekannter Täter einem entgegenkommenden Fußgänger in die Seite und verletzte diesen leicht.

Laut dem Geschädigten habe sich der Mann im Anschluss lachend entfernt. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 Jahre, 185 cm groß, tiefe Stimme, kurze Haare, 3-Tage-Bart, blaue Jeans, dunkelgrüne Jacke, dunkle Nike Schuhe.

Fenstergitter herausgerissen

WÜRZBURG/Innenstadt. Im Zeitraum vom 13.05.22, 06:00 Uhr, und 14:05.22, 12:30 Uhr, beschädigte ein bisher nicht bekannter Täter ein Fenstergitter eines in der Kolpingstraße ansässigen Geldinstituts, indem er es aus der Fassade gewaltsam herausriss. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Hausfassade mit Graffiti beschädigt

WÜRZBURG/Innenstadt. In der Reuerergasse wurde im Zeitraum vom 14.05.22, 0:15 Uhr und 12:55 Uhr, eine Hauswand mit einem rotem Schriftzug besprüht. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt suchen Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Verkehrsgeschehen

Diverse Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss im Stadtgebiet unterwegs

WÜRZBURG/Stadtgebiet. Am 15.05.2022 gegen 00:15 Uhr, konnte in der Beethovenstraße bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers Alkoholkonsum festgestellt werden. Der Fahrer unterzog sich einem Atemtest. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren.

Gegen 01:00 Uhr wurde am Kranenkai ein E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier ergab der Atemalkoholtest einen Wert von über ein Promille.

Um 01:50 Uhr wurde ein weiterer E-Scooter – Fahrer in der Augustinerstraße kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille.

Gegen 01:17 Uhr wurden zwei E – Scooter – Fahrer in der Augustinerstraße kontrolliert. Der eine Fahrer brachte es auf einem AAK-Wert von ca. 0,6 Promille. Der andere musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da der Verdacht bestand, dass neben Alkohol auch noch andere berauschende Mittel konsumiert wurden.

Gegen 03:10 Uhr wurde am Bahnhofsplatz ein Pkw einer Kontrolle unterzogen. Da der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde die Fahrt beendet. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren.

Um 04:35 Uhr wurde ein E-Scooter-Fahrer an der Friedensbrücke mit mehr als 0,9 Promille festgestellt.

Gegen 05:04 Uhr fiel einer Streife ein alkoholisierter Fahrradfahrer in der Erthalstaße auf. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Um 05:10 Uhr erwischte es erneut einen E-Scooter-Fahrer. Diesmal in der Ziegelaustraße. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Unter Drogeneinfluss E-Scooter gefahren

WÜRZBURG/Zellerau.  Da er seinen E-Scooter ohne Kennzeichen führte, wurde ein 32-jähriger Mann am 14.05.22 gegen 14:00 Uhr einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Bereits um 08:50 Uhr wurde ein der Sanderstraße ein weiterer E-Scooter-Fahrer angehalten, der ebenfalls unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Auch hier wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Um 21:15 Uhr wurde schließlich ein dritter E-Scooter-Fahrer in der Luitpoldstraße festgestellt. Auch hier musste eine Blutentnahme nach Verdacht Fahren unter Einfluss von Drogen durchgeführt werden.

KITZINGEN

Sonntag, 15. Mai 2022

Verkehrsgeschehen
In der Zeit vom Samstag bis zum Sonntag früh kam es auf den Straßen im
Landkreis Kitzingen zu insgesamt acht Verkehrsunfällen bei denen
glücklicherweise kein Verkehrsteilnehmer verletzt wurde. Überwiegend
handelte es sich dabei um Wildunfälle. Ein Unfallverursacher entfernte sich
unerlaubt von der Unfallstelle.

DHL-Laster flüchtet nach Anstoß
Stadt Kitzingen

Einen Unfall mit einem flüchtigen Lkw der DHL mußten die Beamten der PI
Kitzingen am Samstag gegen 07:30 Uhr in Kitzingen bearbeiten. Der Lkw mit
Anhänger fuhr von der Nordtangente her kommen in die B8 ortsauswärts ein.
Ohne auf die Vorfahrt des auf der B8 fahrenden Verkehrs zu achten fuhr die
zugeinheit in die B8 ein. Dabei übersah der Lkw-Fahrer den Pkw einer 22
jährigen Frau die auf der vorfahrtsberechtigten B8 fuhr. Die junge Frau konnte
durch Ausweichen lach links zwar einen Zusammenstoß mit dem Lkw
vermeiden, prallte beim Ausweichen jedoch links gegen den Bordstein und
beschädigte sich dabei den Reifen. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter ohne sich um
den von ihm verursachten Unfall zu kümmern. Am Pkw der 22 jährigen
entstand ein Schaden von ca. 150,- Euro.

Hinweise auf die geschilderten Fälle nimmt die PI Kitzingen unter der
Tel. 09321/1410 entgegen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg

vom 15.05.2022

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Fahrer fährt betrunken zur Polizei Aschaffenburg

Am Samstag, gegen 23:20 Uhr, erschien ein 49-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg im Lorbeerweg um persönlich eine Anzeige zu erstatten. Bereits zu Beginn der Anzeigenaufnahme konnte die Sachbearbeiterin jedoch starken Alkoholgeruch und eine verwaschene Aussprache feststellen. Zuvor war er von einem Kollegen dabei beobachtet worden, wie er sein Fahrzeug selbst bis auf den Parkplatz der Dienststelle fuhr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und zeigte einen Wert von fast zwei Promille. Infolgedessen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Doch dem nicht genug, zudem bestand ein Entstempelungsersuchen der Zulassungsstelle für den Mercedes des Betroffenen, da die notwendige Kfz-Haftpflichtversicherung nicht mehr bestand. Nachdem die Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt ohnehin sichergestellt wurden, wurden zudem die Kennzeichen direkt entstempelt und das Fahrzeug so außer Betrieb gesetzt. Der Fahrer muss sich nun aufgrund der verschiedenen Straftatbestände verantworten. Der Grund für sein Erscheinen bei der Polizei konnte letztendlich durch den potentiellen Anzeigenerstatter nicht mehr artikuliert werden.

Kriminalitätsgeschehen

Fahrzeugscheibe eingeworfen

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einem in der Stadelmannstraße abgestellten Audi die Heckscheibe eingeworfen. Der Sachschaden wird hierbei auf ca. 1.000 € geschätzt. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Der Täter ist bislang unbekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter 06021/857-0 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Betrunkener Lkw-Fahrer parkt um

Am Samstag, gegen 23:00 Uhr, teilte ein Zeuge mit, dass in der Taunusstraße in Stockstadt am Main ein Lkw-Fahrer zunächst Alkohol trank und anschließend mit der Sattelzugmaschine davon fuhr. Vor Ort konnte der 43-jährige Fahrer angetroffen werden, der sein Fahrzeug nach wenigen hundert Metern wieder parkte. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von ca. 1,8 Promille. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden vor Ort sichergestellt. Da der Verursacher über keinen Inlandswohnsitz verfügt, musste er zudem direkt eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Verkehrskontrolle deckt Trunkenheitsfahrt auf

Am Samstag, gegen 21:00 Uhr, wurde ein Sprinter-Fahrer in der Brückenstraße in Sailauf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei dem 55-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein dann durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von nahezu 1,9 Promille. Nachdem die Weiterfahrt unterbunden wurde, musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde sein Führerschein direkt sichergestellt.

Kriminalitätsgeschehen

Handtaschendiebstahl aus Pkw

Am Samstagnachmittag, gegen 15:00 und 15:30 Uhr, wurde bei einem auf dem Friedhofsparkplatz im Lachweg in Kleinostheim geparkten VW zunächst eine Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend aus dem Kofferraum des Fahrzeugs eine Handtasche mit entsprechendem Inhalt entwendet. Der Sach- und Beuteschaden muss auf mindestens 700 Euro beziffert werden. Der Täter ist bislang unbekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter 06021/857-0 entgegen.

 

UNTERFRANKEN

Brandstiftung

WÜRZBURG/LENGFELD. In der Nacht zu Sonntag steckte ein Häftling seine Zelle in der JVA in Brand. Er zog sich hierdurch leichte Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Kripo ermittelt.

Gegen 02:00 Uhr löste ein Feuermelder in einer Zelle in der Justizvollzugsanstalt im Friedrich-Bergius-Ring aus. Justizbeamte öffneten daraufhin die Zellentüre, evakuierten den Insassen aus dem verqualmten Raum und löschten den Brand mittels Feuerlöschern. Eintreffende Polizeistreifen unterstützten die Justizmitarbeiter. Der 46-jährige Häftling wurde durch den Rettungsdienst mit leichter Rauchgasvergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war ebenfalls mit 40 Mann im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen zu Motiv und Hintergründen der Tat. Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

 

Pressebericht vom 15.05.2022 Bad Neustadt

Nach Zusammenstoß unerlaubt entfernt

Bischofsheim, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmittag kam es auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes Rossmann in Bischofsheim in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt entfernte. Der Unfallgeschädigte hatte seinen Pkw, einen schwarzen Toyota, auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes abgestellt, um einzukaufen. Während des Einkaufs fuhr ein unbekannter Verursacher mit seinem Fahrzeug gegen den Pkw des Geschädigten und entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen. Die Schadenshöhe am Fahrzeuge des Geschädigten dürfte ca. 1300 € betragen.

Die Polizei Bad Neustadt bittet hier um Mithilfe aus der Bevölkerung: Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 771) 60 60 bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale zu melden.

Einfriedung beschädigt und weiter gefahren

Heustreu, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Im Lauf des Freitag beschädigte ein bislang unbekannter Verursacher die Rabattensteine des Geschädigten an einem Grundstück in der Straße „Am Streutalblick“. Die Einfriedung wurde durch das Dagegenfahren aus dem Fundament gerissen, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Der Verursacher entfernte sich im Anschluss, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Polizei Bad Neustadt bittet hier um Mithilfe aus der Bevölkerung: Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 771) 60 60 bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale zu melden.

Wer hat seinen Schüssel verloren?

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstag wurde ein Schlüsselbund, unter anderem mit einem Fahrzeugschlüssel für einen Toyota, bei der Polizei in Bad Neustadt abgegeben. Der Verlierer kann ihn dort abholen.

Auf Fahrschulauto aufgefahren.

Burglauer, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagnachmittag wollte eine 60-jährige mit ihrem Mercedes in Burglauer an einem Verbrauchermarkt ausparken. Hierbei übersah sie ein hinter ihr wartendes Fahrschulauto, an welchem der Fahrschüler gerade seinen Spiegel einstellte, und fuhr dagegen. Hierbei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2000 €, verletzt wurde niemand. Die Unfallverursacherin wurde verwarnt.

Abgestellte Fahrzeuge beschädigt

Wollbach, Lkrs. Rhön-Grabfeld. In der Zeit von Donnerstag bis Samstag wurde drei in einem Hof in der Straße „an der Sauerwiese“ abgestellte Fahrzeuge des Herstellers Mercedes beschädigt, unter anderem wurden die Mercedes – Sterne abgerissen. Der Gesamtschaden dürfte hier ca. 2500 € betragen.

Die Polizei Bad Neustadt bittet hier um Mithilfe aus der Bevölkerung: Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 771) 60 60 bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale zu melden.

Tasche entwendet und betrunken mit dem Rad unterwegs.

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend erhielt die Polizei eine Mitteilung, dass eine Person mit ihrem Fahrrad in Bad Neustadt in der Schweinfurter Straße gestürzt sei. Die Ordnungshüter konnten den Grund hierfür schnell feststellen: Der 63-jährige Radfahrer aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld hatte dem Alkohol gut zugesprochen, ein Vortest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Insofern war eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr mit einhergehender Blutentnahme unumgänglich.

Während sich die Beamten um den Radfahrer kümmerten, hielten sie zeitgleich eine Mitteilung, dass von einem anderen Fahrrad, welches an einem nahe gelegenen Verbrauchermarkt abstellt war, eine Tasche mit Lebensmitteln entwendet worden war. Genau diese Tasche hatte der gestürzte Radfahrer an seinem Drahtesel angebracht: Er hatte sie offensichtlich direkt zuvor entwendet.

Nach der Sachverhaltsaufnahme konnten die Lebensmittel wieder an den rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt werden, den Trunkenbold erwartet nun zusätzlich noch eine Anzeige wegen Diebstahls.

Trotz Belehrung alkoholisiert Auto gefahren.

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend wurde die Polizei in einen Biergarten nach Bad Neustadt gerufen. Dort war eine offensichtlich alkoholisierte 54-jährige aus dem Landkreis Schweinfurt auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug, um mit ihrem Pkw wegzufahren. Die Beamten unterbunden dass, den Schlüssel händigte sie einem nüchternen Freund aus.

Allerdings war die Dame mit dieser Lösung wohl nicht ganz einverstanden, denn auf dem späteren Nachhauseweg übernahm die Frau an einer Tankstelle wieder das Steuer, lies ihren Begleiter stehen und fuhr alkoholisiert mit den Fahrzeug davon. Schlussendlich konnte die Polizei die Frau anhalten, ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,4 Promille, so dass die Fahrt hier nach der Kontrolle zu Ende war, die Dame erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 15.05.2022

Auseinandersetzung im Zug

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung im Zug von Bad Neustadt in Richtung Mellrichstadt. Während der Fahrt gerieten zwei angetrunken junge Männer in Streit. Im Verlauf dessen erlitt einer der Beiden eine blutige Lippe. Ein uniformierter Polizist der sich zufällig im Zug befand trennte die Streithähne und verständigte die Kollegen. Beide Beteiligten erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Beim Einfahren Pkw übersehen

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagmorgen wollte ein Pkw-Fahrer aus seiner Hofeinfahrt in die Marktstraße einfahren. Hierbei übersah er eine Pkw-Fahrerin die bereits die Marktstraße befuhr und touchierte diese mit seinem Pkw. Es entstand hierbei ein Sachschaden von insgesamt rund 5000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 15.05.2022

Nach Kollision mit Pkw – Radfahrer schwer verletzt

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart

Am Samstagvormittag befuhr ein 82-jähriger Radfahrer den Flurweg von Wiesenfeld in Richtung Rohrbach. Auf Höhe einer Einmündung übersah der Radfahrer einen vorfahrtsberechtigten Pkw und kollidierte mit diesem. Hierbei zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 15.05.2022

Freilaufender Hund verletzt Wanderer

Riedenberg, Lkrs. Bad Kissingen

Am Samstagvormittag war ein Ehepaar aus dem Landkreis Main-Spessart mit ihrem Hund auf dem Wanderweg zwischen dem Berghaus Rhön und dem Karl-Straub-Haus unterwegs. Das Ehepaar traf hierbei auf einen freilaufenden Jagdhund ohne Besitzer, der nach dem Hund des Ehepaares schnappte. Der 81-jährige Wanderer wurde durch den Jagdhund leicht an der linken Hand verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Der Besitzer des Jagdhundes konnte im Nachhinein ermittelt werden. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Parkrempler am Berghaus Rhön

Riedenberg, Lkrs. Bad Kissingen

Sehr vorbildlich verhielt sich ein 72-jähriger Unfallverursacher, der am Samstagabend beim Ausparken einen daneben geparkten Pkw touchierte. Nachdem der Herr zuerst vergeblich versuchte den Besitzer des beschädigten Fahrzeugs im nahen Umfeld ausfindig zu machen, wurde durch diesen ein Hinweiszettel mit seinen Personalien am geparkten Pkw hinterlassen. Anschließend meldete sich der 72-Jährige noch telefonisch bei der Polizei Bad Brückenau und teilte den Sachverhalt mit, sodass der Vorfall durch Beamte protokolliert werden konnte.

Wildunfall mit Reh

Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen

Ein Reh wurde Samstagnacht durch einen Fahrzeugführer auf der St2790 zwischen Neuwirtshaus und Untergeiersnest erwischt. Der Fahrer eines VWs konnte den Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 €.

Unter Drogeneinfluss Fahrrad geführt

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

In den frühen Morgenstunden konnte durch Beamte der PI Bad Brückenau ein Radfahrer beobachtet werden, der Schlangenlinien fuhr und augenscheinlich nicht fahrtüchtig wirkte. Bei einer Kontrolle des Radfahrers konnten Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum sowie weitere Ausfallerscheinungen festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Vorheriger ArtikelSchweinfurt: ULLV wählt Helmut Schmid zum Vorsitzenden
Nächster ArtikelMainfranken: Mainfränkischer Einzelhandel setzt 5,4 Milliarden Euro um