Förderung der unterfränkischen Feuerwehren: Regierung von Unterfranken bewilligt der Stadt Mellrichstadt 73.500 Euro für die Beschaffung eines Gerätewagens-Logistik GW-L2 für die Freiwillige Feuerwehr Mellrichstadt
Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) 73.500 Euro für den Kauf eines Gerätewagens-Logistik GW-L2 (mit Zusatzbeladung Modul „Wasserversorgung“) für die Freiwillige Feuerwehr Mellrichstadt bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme werden ein Versorgungs-LKW (Baujahr 1983), ein Anhänger CO² (Baujahr 1990) und ein Anhänger P 250 (Baujahr 1973), ersetzt.
Der Gerätewagen Logistik GW-L2 ist ein Feuerwehrfahrzeug mit Allradantrieb, das mit einer feuerwehrtechnischen Beladung und einer Ladefläche mit Ladebordwand ausgestattet ist. Das Fahrzeug wird von der Feuerwehr, abhängig von der jeweils aufgenommenen Beladung, zur Beförderung von Ausrüstung, Löschmitteln und sonstigen Gütern größeren Umfangs und zur Versorgung von eingesetzten Einheiten eingesetzt. Die Besatzung besteht aus einer Staffel (6 Personen). Das Fahrzeug hat eine maximale zulässige Gesamtmasse von 16.000 kg. Der Gerätewagen Logistik 2 wurde so konzipiert, dass er mit der Aufnahme des Ausrüstungsmoduls „Wasserversorgung“ die Aufgaben des Transports und der Verlegung von Druckschläuchen übernimmt.
Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

Quelle: Regierung von Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelMontag
Nächster ArtikelReinigungsbranche: Mehr Geld für 160 Beschäftigte im Kreis Haßberge