Symbolfoto: (c) “obs/Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg/Lotto”

Der zweithöchste Gewinn, den Lotto Bayern in seiner Firmengeschichte im Spiel 6aus49 ausbezahlen könnte, geht an einen Unterfranken – zumindest, wenn dieser sich bei Lotto Bayern meldet.

Eine unbekannte Person aus Unterfranken hat als einzige den Jackpot der höchsten Gewinnklasse bei der Ziehung der Gewinnzahlen am Mittwoch geknackt. Sie gewinnt genau 32.842.219,80 Euro. Die ermittelten Gewinnzahlen waren 1, 7, 17, 22, 41 und 49. Die zusätzlich verzeichnete Superzahl war 3.

 

Wir haben mit Manfred Riedl von der Lotto-Annahmestelle Reidl in Schweinfurt gesprochen. Herr Riedl, wie wird nach dem/der Gewinner/in gesucht?

 

Was kann man machen um seinen Gewinn nicht zu verpassen?

 

Wie lange hat die Person Zeit um ihren Gewinn abzuholen?

 

Was passiert, wenn der/die Gewinner/in sein Geld bis dahin nicht abholt?

 

Wenn der/die Gewinner/in sein Geld abholt, wie läuft das ab? Bekommt man auch gleich eine Beratung dazu? 33 Millionen Euro sind ja doch ganz schön viel…

 

Muss der Gewinn dann noch versteuert werden?

 

Wie viel hat der/die Gewinner/in denn für sein Los bezahlt?

 

Haben Sie noch einen Tipp für den/die Gewinner/in?