© Stefan Funk

Am vergangenen Dienstagabend gleichen die Schweinfurter gegen Burghausen spät aus und verlieren dennoch. Raus aus dem Ligapokal. Die bittere Erkenntnis für den FC Schweinfurt 05 nach der 1:2-Niederlage gegen den SV wacker Burghausen im Endspiel der Ligapokal-Trostrunde. Die Oberbayern sind damit ins Viertelfinale des Tot-Pokals eingezogen und treffen übernächste Woche auf den VfB Eichstätt. Schnüdel-Trainer Tobias Strobl nahm das Ausscheiden mit gemischten Gefühlen auf: “Ich kann in die Köpfe der Spieler, die nach Abpfiff sehr geknickt waren, nicht hineinschauen. Aber ich bin hundertprozentig überzeugt, dass das keine mentalen Prozentpunkte kosten wird. Das sind zwei völlig verschiedene Wettbewerbe.” Am Samstag treffen die die 05er im Relegationsspiel für die 3. Liga auf den TSV Havelse.