Symbolfoto © Christian Licha

Die Verkehrszentrale meldete kurz nach Mitternacht einen Fußgänger in der Südröhre des Tunnels Schwarzer Berg. Der Tunnel wurde daraufhin sofort in Richtung Bamberg gesperrt.
Eine Auswertung der Tunnelüberwachung zeigte einen BMW-Fahrer, der auf der Fahrbahn anhielt und mit seinem BMW rückwärts in einen Querstollen fuhr. Danach stieg er aus und machte einige Bilder mit seinem Handy. Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Mai. Aufgrund der Aufnahmen konnte jetzt ein 25-jähriger Fahrer ermittelt werden. Der aus Oberfranken stammende Mann gab die Ordnungswidrigkeiten auch bereits zu. Er muss nun mit einem Bußgeld von 480 Euro, 2 Punkte und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Quelle: Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck