Symbolbild

Das Mathe-Abitur sorgt für große Aufregung: Am 18. Mai schrieben viele der rund 35.000 Abiturientinnen und Abiturienten in Bayern, darunter 3600 in Unterfranken. Ihre Klausur rund um Stochastik, Geometrie und Analysis entfachte Wut bei den Schülern, die sich in sozialen Netzwerken und WhatsApp-Gruppen entlud.
“Schlicht nicht machbar”, “unverschähmt schwer”, sind noch die harmlosen Formulierungen, die man zum Beispiel beim bayerischen Kultusminister Michael Piazolo unter seinem Instagram-Post findet. fast 3000 Kommentare sind es mittlerweile.
Weiter Abwarten heißt es für die Schülerinnen und Schüler, die auf ihren Notenschnitt im zweiten Coronajahr warten. Piazolo darf sich weiter den Unmut der Jugendlichen auf seiner Instagram-Seite anhören. Es sind deutlich weniger Kommentare, aber immer noch mit einer klaren Botschaft: “Das diesjährige Abitur war einfach nur unverschämt den Schüler:innen gegenüber, man kann es nicht anders sagen”, schreibt ein User.