Bildunterschrift: PD Dr. med. Albrecht Waschke, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am RHÖN-KLINIKUM
Campus Bad Neustadt

Fotocredit: RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt / Daniel Peter

Experten der Neurochirurgie am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt beantwortet telefonisch Fragen
am 8. Juni
Am 8. Juni ist Welthirntumortag. Anlässlich dieses weltweiten Aktionstags stellen sich der Chefarzt der
Klinik für Neurochirurgie am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, PD Dr. Albrecht Waschke, und sein
Team den Fragen von Patienten und Angehörigen.
Der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt setzt damit auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames
Zeichen und macht auf die schwierige Situation der Betroffenen und ihrer Familien aufmerksam. „Aktuelle
und fundierte Informationen zur Diagnose, Therapie und Nachsorge sind für Betroffene wichtig, um
angemessen mit der Krankheit umgehen zu können. Dieses Wissen bringt Sicherheit, kann die psychische
Belastung durch die Diagnose Hirntumor verringern und die Lebensqualität erhöhen“, so Dr. Waschke.
Da Hirntumore im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen eher selten sind, werden sie in der
Bevölkerung kaum wahrgenommen. Sie können in allen Altersgruppen auftreten und bilden häufig ein
komplexes Krankheitsbild. Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 8.000 Menschen an einem
primären Hirntumor. Zudem führen viele andere Krebsarten zu Metastasen im Gehirn, die man als
sekundäre Hirntumoren bezeichnet.
Neurozentrum mit Klinik für Neurochirurgie
Die Klinik für Neurochirurgie versteht sich als Zentrum für endoskopische und minimalinvasive
Neurochirurgie. Jährlich werden hier viele komplexe Fälle behandelt. Mittels fortschrittlicher Technologien,
endoskopischer Technik und der großen Erfahrung von Dr. Waschke sind viele Operationen über kleinste,
sogenannte „Schlüsselloch“-Eröffnungen möglich. Für die Patienten haben die Operationen große Vorteile:
Sie können schneller entlassen werden, haben deutlich weniger Schmerzen und Komplikationen – und
auch das kosmetische Ergebnis ist exzellent.
„Das, was wir in Bad Neustadt anbieten, entspricht dem höchstmöglichen Niveau. Hier profitieren wir von modernster Medizintechnik und der interdisziplinären Verzahnung“, sagte Dr. Waschke Gemeinsam mit den Kliniken für Neurologie, Neuroradiologie, neurologische Intensivmedizin sowie der neurologischen Frührehabilitation und Rehabilitation erfolgt am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt eine enge Zusammenarbeit. Diese Fachabteilungen bilden das neurologische Zentrum, in dem für den Patienten eine
ganzheitliche Therapie gegeben ist: von der Diagnosestellung, über die Therapie bis hin zur Rehabilitation.
Die Telefon-Hotline ist am Dienstag, den 8. Juni, von 13.00 bis 17.00 Uhr geschaltet und unter der
Telefonnummer 09771 66-23160 erreichbar. Wer seine Fragen schriftlich stellen möchte, erreicht die
Klinik unter: info.neurochirurgie@campus-nes.de

Quelle: RHÖN-KLINIKUM AG