Foto: © PRIMATON

Nach einer folgenschweren Kollision eines Sportbootes mit einem Jet-Ski am Sonntagnachmittag ermittelt die Wasserschutzpolizei Schweinfurt zur Ursache. Die Beamten haben wichtige Fragen und bitten um den Upload von Aufzeichnungen.
Wie bereits berichtet, wurde ein 23-Jähriger bei einem Unfall zwischen einem Jet-Ski und einem Sportboot auf der Wasserskistrecke auf dem Main, nahe dem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld (Strom-Kilometer 325,000 und 326,000), vermutlich auf Höhe der Kläranlage Bergrheinfeld, schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Wasserschutzpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen zu Unfallhergang und -ursache und bittet dringend Zeugen der Kollision, sich zu melden. Konkret haben die Beamten folgende Fragen:
1. Wer kann Angaben zu dem Unfallhergang machen?
2. Wer kann Angaben dazu machen, in welcher Fahrtrichtung sich die Fahrzeuge bewegten?
3. Konnten ggf. – sonstige – ungewöhnliche Fahrverhalten der Fahrzeuge im beschriebenen Zeitraum festgestellt werden?
4. Können möglicherweise weitere Zeugen benannt werden?
Sollten Personen Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort bzw. aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens im Zeitraum von 14:30 bis 15:30 Uhr gemacht haben, werden diese gebeten, die Aufnahmen der Polizei möglichst umgehend über das Upload-Formular zur Verfügung zu stellen.
https://medienupload-portal03.polizei.bayern.de
Sofern die Übermittlung der Mediendateien mit diesem Formular nicht funktionieren sollte, steht die nächstgelegene Polizeidienststelle als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

Quelle: Polizei Unterfranken