Pressebericht der PI Karlstadt vom 09.05.21

Unaufmerksamer Jogger von Pkw touchiert
Himmelstadt/Lkr. Main-Spessart
Am frühen Samstagmorgen wollte ein 81-jähriger Jogger die Bundesstraße 27 bei Himmelstadt überqueren. Hierbei verschätzte er sich bei dem Abstand eines aus Richtung Karlstadt kommenden Pkw. Der Fahrer des Pkw musste eine Vollbremsung machen und ausweichen. Trotz der guten Reaktion des Pkw-Fahrers touchierte der 81-jährige den Pkw seitlich. Hierdurch stürzte er und zog sich eine Kopfplatzwunde, sowie Abschürfungen zu. Er wurde mit seinen leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Motorradfahrer aufgrund zu hoher Geschwindigkeit gestürzt
Thüngen/Lkr. Main-Spessart
Am Samstagnachmittag befuhr ein 24-jähriger Motorradfahrer die Staatsstraße von Retzbach in Richtung Thüngen. In einer Linkskurve verlor er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Kraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 24-jährige zog sich bei dem Sturz eine Oberschenkelprellung zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Karlstadt/Lkr. Main-Spessart
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 48-jährigen Fahrer eines Kleintransporters, durch die Polizei Karlstadt, wurden Auffälligkeiten festgestellt, welche auf einen kurzfristig zurückliegenden Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein durchgeführter Urintest verlief ebenfalls positiv. Aus diesem Grund musste sich der 48-jährige einer angeordneten Blutentnahme unterziehen. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und 1 Monat Fahrverbot.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 09.05.21

Freitag, 07.05.21

Handy ausgespäht
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Obwohl bereits mehrfach in Presseberichten der Polizei auf die Betrugsmasche hingewiesen wurde, öffnete Anfang April eine junge Frau eine SMS, in welcher ein Paket von DHL angekündigt wurde. Durch das Öffnen der Nachricht wurde automatisch eine App auf ihr Handy geladen, mit welcher dann Handydaten ausgespäht wurden. Bei einer Überprüfung der Handyabrechnung im Laufe dieser Woche, stellte sie nun fest dass an zwei Tagen unberechtigt tausende von SMS verschickt wurden und ein Schaden von ca. 750,– € entstanden ist. Es sind umfangreiche Ermittlungen erforderlich, welche durch Generalstaatsanwaltschaft Bamberg geführt werden.

Vorfahrtsverletzung, eine leicht Verletzte
Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 67jähriger mit seinem Seat die Ritter-von-Halt-Straße in Richtung Wartburgstraße. An der Kreuzung Ostlandstraße übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte 26jährige BMW-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Hierdurch wurde die 26jährige leicht verletzt. Weiterhin wurde noch die Gartenmauer eines angrenzenden Grundstückes beschädigt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000,– €.

Unberechtigte Geldforderung
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits am Mittwoch erhielt ein 51jähriger ein Schreiben von einer Inkassofirma über eine Geldforderung in Höhe von über 300,– €. Da er keinen Vertrag abgeschlossen hatte, entschloss er sich zur Anzeigeerstattung. Da er glücklicherweise noch kein Geld überwiesen hat, ist kein Schaden entstanden.

Samstag, 08.05.21

Mellrichstadt. Am Samstag führte die Polizeiinspektion Mellrichstadt, mit Unterstützung von zwei Kradfahrern der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck Geschwindigkeits- und Motorradkontrollen durch. Bei einer Lasermessung auf der Staatsstraße 2275 (Hendungen- Mellrichstadt) beim Reuthof wurden insgesamt 6 Pkw Fahrer beanstandet. Zwei von ihnen mussten angezeigt werden. Sie erwartet neben einem Bußgeld auch ein Punkt im Verkehrszentralregister.

An der Kontrollstelle auf der Hochrhönstraße wurden über 30 Motorräder kontrolliert. Hierbei wurde bei einer Harley-Davidson eine überlaute Geräuschentwicklung festgestellt. Der Anfangsverdacht wurde durch die Messung mit einem Geräuschpegelmessgerät bestätigt, was ein Erlöschen der Betriebserlaubnis zur Folge hatte. Gegen den Motorradfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
Als Spitzenreiter bei der Lasermessung wurde ein Pkw-Fahrer mit seinem BMW, der bei erlaubten 80 km/h mit 133 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet neben einem Bußgeld in Höhe von fast 200,– € und 2 Punkten noch ein 1-monatiges-Fahrverbot.

Mellrichstadt. Gegen 17.20 Uhr, kam es im Stadtgebiet zu einem Streit zwischen einem jungen Paar. Sie wollte ihn nicht in die Wohnung lassen, weshalb er die Türe mit Gewalt aufdrückte. Hierbei wurde das Schloss beschädigt. Anschließend kam es noch zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der die Frau leicht verletzt wurde. Gegen den Freund wird nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Mellrichstadt. Um 21.30 Uhr wurde in der Stockheimer ein 29jähriger Fahrradfahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte Haschischgeruch festgestellt werden, weshalb der Mann durchsucht wurde. In seinem Rucksack wurde eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden und sichergestellt. Es wurde Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt erstattet.

 

Pressebericht vom 09.05.2021

Aus der Stadt Schweinfurt

Geldbörse aus Einkaufswagen entwendet

Am Samstagabend gegen 19:00 Uhr hatte eine junge Frau während ihres Einkaufs im Kaufland in der Hauptbahnhofstraße ihre Geldbörse im Einkaufswagen abgelegt. An der Kasse stellte sie dann fest, dass diese von einem Unbekannten entwendet wurde. Neben mehreren Ausweisdokumenten waren auch 100 Euro Bargeld in der Geldbörse.

Pkw in der Ludwigstrasse angefahren

Am Samstag in der Zeit von 14:30 – 19:15 Uhr wurde in der Ludwigstrasse 33 ein am rechten Fahrbahnrand abgestellter grauer Opel Corsa angefahren. Der Unfallverursacher fuhr weiter ohne sich um den an der vorderen Stoßstange verursachten Schaden zu kümmern. Der Sachschaden am beschädigten Fahrzeug beläuft sich auf 1000 Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Schonungen:

Wildes Campen in der Schonunger Bucht

Bei einer Kontrolle des Fischereiaufsehers in der Schonunger Bucht stellte dieser am späten Samstagabend eine Familie aus Volkach fest, die ein Zelt aufgestellt und ein Lagerfeuer entzündet hatte. Zudem wurden dort während der Hegezeit Fische geangelt. Im Bereich der gesamten Schonunger Bucht ist sowohl das Campen als auch das Errichten offener Feuerstellen untersagt. Nachdem sich die Camper zunächst uneinsichtig zeigten, wurde der Wochenendausflug an dortiger Stelle durch die Polizei beendet.

 

Pressebericht vom 09.05.2021

Bad Kissingen

Unfallflucht am E-Center

Am Freitagabend, zwischen 19.45 und 20.00 Uhr wurde auf dem E-Center Parkplatz in Bad Kissingen ein dort abgestellter grauer Ford Focus Kombi von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich hiernach ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Schadenshöhe an dem Ford beläuft sich auf zirka 2000 Euro.
Zeugenhinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.

Beim Ausparken Pkw beschädigt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 1500,- Euro kam es am Samstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, in der Schönbornstraße. Eine 20-jährige Frau wollte mit ihrem Kleintransporter rückwärts ausparken und übersah dabei einen hinter hier parkenden BMW. Dieser wurde durch die Anhängerkupplung des Kleintransporters an der Front beschädigt.

Verstoß gegen Ausgangssperre

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor Mitternacht, wurde in der Münchner Straße in Bad Kissingen der Fahrer eines Pkw Audi einer Kontrolle unterzogen. Weder der 19-Jährige Fahrzeugführer noch dessen 24-Jährige Begleiterin konnten einen triftigen Grund für das Verlassen ihrer Wohnung angeben. Die Beteiligten erwartet nun eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Münnerstadt

Kabelverteilerschrank beschädigt

Am Kuhrasen in Kleinwenkheim wurde in einem bislang unklaren Tatzeitraum ein Kabelverteilerschrank beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1500 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 09.05.2021

Illegale Müllablagerung

Zeil a. M., OT Ziegelanger (Lkrs. Haßberge) – Am Samstagmorgen wurde am Parkplatz an den Mainauen eine unberechtigte Ablagerung von Müll festgestellt. Ein bislang unbekannter Täter entsorgte dort Stuhlpolster, Plastikkübel und einen großen Müllsack.

Flurkreuz beschädigt

Hofheim i. Ufr., OT Reckertshausen (Lkrs. Haßberge) – Im Zeitraum zwischen 02.05.2021 und 08.05.2021 wurde ein in der Verlängerung der Brunnengasse an einem Flurweg stehendes Kreuz durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Ohne Führerschein unterwegs

Aidhausen (Lkrs. Haßberge) – Die Kontrolle eines 16-jährigen Mopedfahrers in der Frankenstraße erbrachte am Samstagmorgen, dass der Fahrzeugführer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kraftrad hat. Seine Fahrt war damit beendet, ihn erwartet nun eine Anzeige.

Haßfurt, OT Augsfeld (Lkrs. Haßberge) – Am Samstag gegen 18:30 Uhr wurde ein 17-jähriger Rollerfahrer in der Pfarrer-Kraiß-Straße kontrolliert. Hierbei musste festgestellt werden, dass der Roller offensichtlich getunt war und nun eine Geschwindigkeit von mindestens 70 km/h fuhr. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte der Fahrer jedoch nicht vorweisen.

Zu tief ins Glas geschaut

Eltmann (Lkrs. Haßberge) – Bei der Kontrolle eines Rollerfahrers in der Landrichter-Kummer-Straße am Samstagnachmittag konnten beim Fahrer deutliche Anzeichen für Alkoholkonsum festgestellt werden. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Der Mann war mit knapp 1,2 Promille unterwegs.

Haßfurt (Lkrs. Haßberge) – Am frühen Samstagabend wurde ein Mitsubishi-Fahrer in der Oberen Vorstadt durch eine Haßfurter Polizeistreife kontrolliert. Auch beim Fahrer des Pkw mussten die Beamten feststellen, dass er zu viel Alkohol intus hatte. Ein durchgeführter Test ergab 0,7 Promille.

Beide Fahrer erhalten nun Anzeigen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und mussten ihr Fahrzeug stehen lassen.

Radlader gestohlen

Haßfurt (Lkrs. Haßberge) – In der Zeit von Mitte April bis zum 08.05.2021 wurde ein roter Radlader der Marke Atlas von einem Schotterparkplatz in der Straße Am Hafen entwendet. Neben der Baumaschine klaute der dreiste Dieb auch die montierte Palettengabel und eine zugehörige Klappschaufel. Der Entwendungsschaden wird durch den Geschädigten auf 7.000 Euro beziffert.

Bei Verkehrsunfall Schulter verletzt

Haßfurt (Lkrs. Haßberge) – am Samstag gegen 11 Uhr ereignete sich an der Ausfahrt eines Supermarktes in der Schweinfurter Straße ein schadensträchtiger Verkehrsunfall, als der Fahrer eines Nissan beim Ausfahren aus dem Parkplatz einen herannahenden Golf übersah. Die Fahrzeuge kollidierten und es entstand Sachschaden im geschätzten Gesamtwert von 8.000 Euro.
Die Fahrerin des Golf begab sich nach der Unfallaufnahme leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Die Polizei Haßfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09521/927-0.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 09.05.2021

Körperverletzung

Bischofsheim, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Sonntagmorgen, gegen 02.45 Uhr, wurde der Polizei eine am Boden liegende Person im
Bereich des Markplatzes in Bischofsheim mitgeteilt. Der Zeuge schilderte, dass aus einem
Wohnhaus eine Person herauskam und auf den am Boden liegenden Mann eintrat. Kurz
darauf wurde der hilflose Mann in das Haus hineingezogen. Beim Eintreffen konnten die
Polizeibeamten Blutflecken im Tatortbereich feststellen. Da die Bewohner des
besagten Wohnhauses nicht bereit waren der Polizei Einlass zu gewähren, musste die
Türe aufgebrochen werden. In der Wohnung konnten mehrere Personen festgestellt
werden, u.a. auch der Verletzte und der 20-jährige vermeintliche Täter.
Die Ermittlungen ergaben, dass es zwischen den Beiden zu einem zunächst verbalen
Streit kam, der schließlich in der Körperverletzung des Geschädigten endete. Dieser
erlitt Verletzungen im Gesicht. Deshalb wurde auch ein Rettungsdienst hinzugezogen.
Der Grund der Auseinandersetzung ist bislang noch unklar und bedarf entsprechender
Ermittlungen. Es wurden bei den Beteiligten erheblich Alkoholisierungen
festgestellt.
Des Weiteren wird gegen vier Personen, die sich in der Wohnung befanden, wegen
Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 09.05.2021

Weiterfahrt wurde unterbunden

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg am Samstagabend bei einem 20-jährigen Fahrzeugführer Auffälligkeiten fest, die einen zeitnahen Drogenkonsum vermuten ließen.

Die Weiterfahrt des Mannes aus dem Landkreis Bad Kissingen wurde unterbunden. Zum sicheren Nachweis wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ob der Fahrer mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen muss, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

Kollision mit Reh

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend kreuzte auf der Bundesstraße 27 zwischen Hammelburg und Untereschenbach ein Reh die Fahrbahn. Eine 51-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Main-Spessart konnte einen Zusammenstoß zwischen ihrem Pkw und dem Wild nicht mehr verhindern und erfasste das Reh.

Das Tier verendete noch vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 4000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Pkw überschlägt sich – Betrunkener Fahrer verletzt im Krankenhaus

Oberthulba, OT Hetzlos, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend kam ein 63-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Bad Kissingen mit seinem Fahrzeug im Auslauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Kanaldeckel und überschlug sich dadurch mehrfach. Der Fahrzeugführer wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfallursächlich war offensichtlich überhöhte Geschwindigkeit in Verbindung mit der Fahruntüchtigkeit des Mannes durch Alkoholeinwirkung. Neben einer Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und dem Entzug der Fahrerlaubnis, wird durch die Beamten der Polizei Hammelburg eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstellt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 09.05.2021

Unfallflucht Donnersdorf.
Bereits am 04.05.2021 stellte die Eigentümerin eines Anwesens in der Poststraße fest, dass die Dachrinne ihres Hauses angefahren wurde. Vor Ort konnten noch kleinere Teile eines Reflektors, vermutlich von einem Anhänger, aufgefunden werden. Es wird angenommen, dass der unbekannte Unfallverursacher beim Rückwärtsfahren mit seinem Anhänger gegen die Regenrinne stieß und dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro verursachte. Sollte jemand sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben können, so wird um Mitteilung an die Polizei Gerolzhofen gebeten.

Diebstahl Gerolzhofen.
Am 06.05.2021 entwendete eine unbekannte weibliche Person im Laufe des Tages aus dem Selbstbedienungs-Eierverkauf in der Hauptstraße in Rügshofen eine Packung Eier und das gesamte Wechselgeld in Höhe von 20 Euro. Die etwa 40 Jahre alte Täterin war als Beifahrerin eines Pkws unterwegs, welcher nicht genauer beschrieben werden konnte. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Gerolzhofen entgegengenommen.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 09.05.2021

Kleinkraftrad frisiert und zu schnell unterwegs
Motten, Lkr. Bad Kissingen

Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung im Bereich der Landesgrenze Hessen fiel ein Kleinkraftrad negativ auf.
Durch die Beamten wurde eine Geschwindigkeit von 80 km/h gemessen. Erlaubt würde für dieses Fahrzeug eine max. Geschwindigkeit von 45 km/h. Durch eine technische Veränderung erreichte der 24 jährige Fahrer die Geschwindigkeitssteigerung. Seine Fahrerlaubnisklasse konnte er damit jedoch nicht steigern, sodass er ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Bereits mittags zu tief ins Glas geschaut
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen

Ebenfalls einen Motorradfahrer kontrollierte die Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau am frühen Samstagabend im Bereich Zeitlfos. Auffällig wurde das Fahrzeug, da an ihm kein Kennzeichen angebracht war. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei dem 28-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Vortest vor Ort bestätigte den Verdacht.
Durch die Beamten wurde eine Blutentnahme angeordnet, um das Ergebnis des Vortests zu bestätigen.
Den Motorradfahrer erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetzt.

Traktor vor der Einfahrt zur Feuerwehr in Brand geraten
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Im Bereich der Bahnhofstraße Bad Brückenau geriet ein Traktor auf Grund eines technischen Defekts in Brand. Der genaue technische Defekt konnte vor Ort nicht ermittelt werden.
Glück im Unglück hatte der Traktorfahrer aus den benachbarten Hessen mit der unfreiwilligen Wahl des Brandortes. So geriet der Traktor genau gegenüber der Feuerwehreinfahrt der Feuerwehr Bad Brückenau in Brand. Durch den kurzen Anfahrtsweg konnten die Floriansjünger zeitnah eingreifen und so größeren Schaden verhindern.