Symbolbild

Im Landkreis entstehen durch Mitnahmegetränke rund 8 Tonnen Abfall im Jahr. Das sind rund 290.000 Einwegbecher. Die Zahl wurde vom Abfallwirtschaftsbetreib auf der deutschlandweiten Zahlengrundlage des Umweltamtes hochgerechnet. Sechs Bäckerbetriebe möchten nun Müll vermeiden und ein Zeichen setzen. In den teilnehmenden Filialen werden ab sofort Kaffee und Heißgetränke in Mehrweg-Pfandbechern verkauft. Vom Verkaufsleiter der Bäckerei Schlereth, Jürgen Heinl, stammt die Idee zu dieser dauerhaften Aktion.