Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 05.05.2021

Aus dem Stadtgebiet

Kurz nicht aufgepasst, Trennschleifer entwendet

Schweinfurt, Wilhelm-Kohlhoff-Straße. Am Dienstag um 07.00 Uhr verließ ein Bauarbeiter für gerade einmal 10 Minuten seinen benzinbetriebenen Trennschleifer der auf dem Gehweg abgestellt war. Als er wieder zurückkehrte war das orange-weiß-farbene Werkzeug der Marke Stihl, Typ TS 500i im Wert von 1.400 Euro von einem unbekannten Täter gestohlen worden.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 05.05.2021

Landkreis Bamberg

Sonstiges

Geisterfahrerin auf der A 70 unterwegs
Hallstadt Falsch in Richtung Bayreuth fuhr am Dienstagnachmittag die 70jährige Fahrerin eines Mercedes an der Anschlussstelle Bamberg-Hafen in die Richtungsfahrbahn Schweinfurt der A 70 ein. Als sie ihren Fehler bemerkte, setzte sie ihre Fahrt mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf der Überholspur in falscher Richtung fort. Ein entgegen kommender LKW-Fahrer erkannte die gefährliche Situation, blockierte den ihm nachfolgenden Verkehr und stoppte die Mercedesfahrerin, die anschließend durch die Autobahnpolizei von der Autobahn geleitet wurde. Die Autobahnpolizei bittet um Zeugenmeldungen, insbesondere zu möglichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer durch die Falschfahrerin unter T. 0951/9129-510.

 

Pressebericht der Polizei Kitzingen der letzten 24-Stunden.

Kriminalitätsgeschehen:

Zwei Fahrräder gestohlen

Dettelbach/ Lkrs. Kitzingen – Zwei Fahrräder im Wert von insgesamt 2.500 Euro wurden in der Nacht vom 29.04.21, 22:00 Uhr – 30.04.21, 15:00 Uhr in Dettelbach aus einer verschlossenen Garage im Goethering entwendet. Der oder die bislang unbekannten Täter erbeuteten ein grünes Mountainbike der Marke „Rockrider“ und ein schwarz/weißes Mountainbike der Marke „Giant“.

Blumentrog entwendet

Seinsheim / Lkrs. Kitzingen – In der Nacht vom 30.04.21/01.05.21 wurde in der Hüttenheimer Straße ein Blumentrog im Wert von 100 Euro entwendet. Hinweise auf den Täter gibt es derzeit keine. Jedoch ist das Gefäß zu schwer um es allein zu transportieren, weshalb davon ausgegangen wird, dass als Hilfsmittel eine zweite Person dabei war oder zum Abtransport technische Mittel verwendet wurden.

Wenn Sie Hinweise oder weitere Informationen zu den oben genannten Fällen haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: 09321-141-0

Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Kitzingen / Stadt Kitzingen – Erneut wurde am 04.05.21, gegen 13:30 Uhr ein 51-jähriger Fahrzeugführer im Innenstadtbereich von Kitzingen angetroffen, welcher zum wiederholten Male ohne gültige Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand.
Im Zuge der Ermittlungen musste sich der Mann eine Blutentnahme unterziehen – seine Fahrzeugschlüssel und seine Zulassungspapiere wurden eingezogen. Ein erneutes Strafverfahren wird ergänzend zu den offenen Verfahren hinzugefügt.
Nachdem er seine deutsche Fahrerlaubnis wegen gleichgelagerten Fällen bereits abgeben musste, wurde zusätzlich noch seine ausländische Fahrerlaubnis einbehalten.

Diese hatte er nach Verhängung eines Fahrverbotes in Deutschland, im Ausland erworben, um – aus seiner Sicht – weiter Kraftfahrzeuge führen zu dürfen.
In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass diese Praktik nicht zulässig ist.

 

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 05.05.2021

Maschendrahtzaun aufgezwickt und Lkw angegangen

Eltmann – Zwischen 30.04.2021 und 04.05.2021 hat ein bislang unbekannter Täter in der Industriestraße einen Maschendrahtzaun aufgezwickt und anschließend bei einem Lkw die Spiegel und Leuchtenträger im Wert von ca. 2.500 Euro abmontiert. Der Sachschaden am Zaun beträgt in etwa 100 Euro.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Ebelsbach – Am Montagmittag zwischen 12:10 Uhr und 12:30 Uhr stellte eine 72-Jährige ihren Toyota in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab. Als sie nach dem Einkaufen zurückkehrte, stellte sie am hinteren linken Kotflügel Kratzer fest. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 200 Euro.

Pkw zerkratzt

Bundorf – In der Zeit von Montag, 21:30 Uhr bis Dienstag, 13:30 Uhr stellte ein Geschädigter seinen VW Passat in der Sulzdorfer Straße ab. Als er zurückkam, stellte er fest, dass beide Türen auf der Fahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt wurden. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Wer Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 zu melden.

Gewächshaus und Mülltonnen abgebrannt

Aidhausen – In der Nacht zum Mittwoch ging um 02:55 Uhr die Mitteilung eines brennenden Gewächshauses im Birkenweg ein. Nach Eintreffen der eingesetzten Beamten konnte festgestellt werden, dass vermutlich die Papiertonne in Brand geriet und die Flammen auf das danebenstehende Gewächshaus übergingen. Weshalb sich die Papiertonne entzündete, ist bislang unklar. Die Feuerwehr Aidhausen war mit 15 Einsatzkräften vor Ort und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 05.05.2021

Unfallflucht

Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Eine durch ein anderes Fahrzeug beschädigte hintere Stoßstange musste der Eigentümer eines weißen Pkw Hyundai am Dienstagnachmittag an seinem Fahrzeug feststellen. Das Auto war ab 15:15 Uhr für ca. 10 Minuten in einer der Buchten des kleinen Parkplatzes der Norma in Karlstadt geparkt und dort beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um eine Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 1000.- Euro zu kümmern.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu der Unfallflucht unter Tel.: 09353/97410.

Auffahrunfall

Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Am Dienstag musste gegen 14:25 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt auf der Bundesstraße 27, zwischen Himmelstadt und Karlstadt, bremsen. Eine ihm nachfolgende 42-jährige Autofahrerin konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig verzögern und lenkte nach rechts in den Straßengraben um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei überfuhr sie einen Leitposten. Es entstand dabei ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 450.- Euro. In dem im Anschluss an den Kleinunfall auf der Bundesstraße entstehenden Rückstau kam es dann noch zu einem Auffahrunfall. Ein 32-jähriger Mann fuhr dort auf den vor ihm haltenden Pkw auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5000.- Euro.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 05.05.2021

Mehrere Sachbeschädigungen

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es zu mehreren Sachbeschädigungen in der Hauptstraße in Stockheim. Am Dienstagmorgen teilte eine Anwohnerin mit, dass der Außenspiegel ihres Pkw abgerissen worden war. Bei Sachverhaltsaufnahme stellte sich dann heraus, dass nicht nur das Eigentum der Dame beschädigt worden war. Ein weiterer Halter beklagte einen kaputten Außenspiegel, sowie eine Delle in der hinteren, rechten Tür seines Renault. Weiterhin wurde das Fallrohr eines Hauses eingedrückt, ein Blumenkübel umgeworfen und ein Briefkasten abgerissen. Durch eine Zeugenaussage konnte die Tatzeit auf ca. 2 Uhr morgens eingegrenzt werden. Weitere Angaben konnten die Geschädigten allerdings nicht machen.

Sachdienliche Hinweise auf den Randalierer nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Baum umgekippt – Pkw beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine stürmische Windböe sorgte am Dienstagmittag für das Umkippen eines Baumes am Ufer der Streu. Unglücklicherweise fiel dieser anschließend auf einen auf der Streuwiese geparkten Pkw. Durch den Aufprall des Baumes wurde der Mercedes am linken Außenspiegel, sowie der Motorhaube und des Daches beschädigt. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

 

 

Pressebericht der Polizei Bad Brückenau vom 05.05.2021

Reh musste erlöst werden
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am späten Dienstagabend musste ein verletztes Reh von der Polizei erschossen werden, nachdem es von einem Auto erfasst wurde. Ein 43jähriger VW Fahrer befuhr die Bundesstraße 286 von Bad Brückenau in Richtung Autobahn, als ihm das Reh vor das Auto sprang und erfasst wurde. Am Fahrzeug selber entstand nur minimaler Schaden.

Graffiti an Hauswand gemalt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Wie jetzt erst bekannt wurde, hat ein unbekannter Künstler in den zurückliegenden Wochen die Hauswand eines Mehrparteienhauses in der Konrad-Zirkel-Straße mit zwei Graffitis verschönert. Der entstandene Schaden an der Außenfassade beläuft sich dabei auf ca. 1000,- Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Künstler geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Brückenau zu melden

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 05.05.2021

PKW beschädigt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 44-Jähriger parkte am Dienstag gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des MVZ am Kurzentrum. Beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug wurde ihm die Tür seines PKW’s durch den Wind aus der Handgerissen, schlug gegen einen danebenstehenden PKW und verursachte dort eine Delle. Da der Mann den Fahrzeughalter nicht auffinden konnte meldete er den Schaden der Polizei.

Vorfahrt nicht beachtet

Kleinbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 46-Jähriger wollte am Dienstagvormittag von Kleineibstadt kommen in Richtung Kleinbardorf abbiegen. An der Kreuzung zur Staatsstraße übersah er einen vorfahrtsberechtigten PKW. Dieser wich nach rechts aus und kam im angrenzenden Feld zum Stehen. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe beträgt etwa 500,- €. Das Fahrzeug des Unfallverursachers blieb unbeschädigt. Der 21-Jährige Unfallgegner klagte über leichte Schmerzen und lässt dies vom Arzt abklären.

Freilaufendes Schaf gleich von zwei Fahrzeugen erfasst

Sulzdorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Dienstagnachmittag überquerte ein frei laufendes Schaf die B279 bei Sulzdorf und wurde dabei von einem PKW erfasst. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und geriet dort unter einen entgegenkommenden Kleintransporter. Das Schaf wurde bei dem Unfall getötet. Anhand einer Ohrmarke konnte das Tier einer Meldung über ein entlaufenes Schaf vom Vortag zugeordnet und der Besitzer verständigt werden. An den beiden Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2300,- €.

Fahrzeug beschädigt – Verursacher macht sich aus dem Staub

Irmelshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 26-Jähriger parkte seinen BMW am Montagabend gegen 18.30 Uhr in der Thüringer Straße in Irmelshausen. Als er am Dienstagmorgen zu seinem Fahrzeug zurückkam bemerkte er einen frischen Schaden am Heck des Fahrzeuges. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500,- €. Hinweise auf den Verursacher nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

 

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 05.05.2021

Vergehen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz

Gerolzhofen. Am Montagnachmittag wurde in der Pestalozzistraße ein Pkw mit bulgarischer Zulassung angehalten. Während der Verkehrskontrolle wurde bekannt, dass die Halterin seit 2018 in Deutschland wohnt und seit dieser Zeit auch der Pkw hier benutzt wird. Da die Autofahrerin versäumte den Pkw hier anzumelden, wird nun Anzeige nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz erstattet.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 05.05.2021

Kollision mit Reh

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstagabend, gegen 21:15 Uhr kreuzte auf der Kreisstraße 36 zwischen Morlesau und Diebach ein Reh die Fahrbahn. Ein 47-jähriger Mann konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste mit seinem Pkw das Reh tödlich.
Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Unbekannter hinterließ eine Dieselspur

Oberthulba, OT Reith; Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 18:40 Uhr, ging bei der Polizeiinspektion Hammelburg die Meldung über eine Dieselspur in der Neuwirtshauser Straße ein.
Der Verursacher konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden.
Die Dieselspur wurde durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Reith abgebunden.

Hinweise werden an die Polizei Hammelburg, Tel.: 09732/9060, erbeten.

 

Pressebericht vom 05.05.2021

Bad Kissingen

Wildunfall mit Reh

Ein Daimler-Fahrer erfasste am Dienstagabend, gegen 21.35 Uhr, auf der Bundesstraße B 286 von Oberthulba kommend in Richtung Bad Kissingen ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Reh wurde bei dem Wildunfall getötet. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 2.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Einparken misslang

Ein 18-Jähriger touchierte am Dienstagabend, gegen 20.40 Uhr, auf dem Parkplatz der Eissporthalle in der Oskar-von-Miller-Straße beim Rückwärtseinparken mit dem rechten Heck seines Fahrzeugs die linke, vordere Stoßstange eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Daimler. Der entstandene Schaden wird auf circa 1.000,- Euro geschätzt. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Parkendes Fahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr parkte am Dienstag eine 59-Jährige ihren schwarzen Pkw VW Golf auf einem Parkplatz in der Hartmannstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Schaden an der Fahrertüre fest. Im Tatzeitraum wurde diese von einem bisher Unbekannten zerkratzt und eingedellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2.000,- Euro. Zeugen, die am Dienstag im genannten Zeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Reh verendet bei Wildunfall

Am Mittwoch, kurz vor 01.00 Uhr, erfasste auf der Staatsstraße St 2292 von Großwenkheim in Richtung Großbardorf ein Daimler-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn überquerte. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Nüdlingen

Drei beschädigte Pkws nach Auffahrunfall

Am Dienstagabend, gegen 21.00 Uhr, kam es in der Münnerstädter Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Schaden von circa 8.500,- Euro entstand. Ein VW-Fahrer fuhr auf einen geparkten Pkw Ford auf und schob diesen in der Folge auf einen davor geparkten Pkw Toyota. Zur Regulierung der Schäden wurden die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Reh überlebt Kollision nicht

Gegen 21.00 Uhr erfasste am Dienstagabend auf der Bundesstraße B 287 von Nüdlingen kommend in Richtung Bad Kissingen ein Seat-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch den Aufprall wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 4.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 05.05.2021:

Pkw beschädigt

Ebern, Lkr. Haßberge: Vermutlich auf dem EDEKA-Parkplatz in der Zeit von 15 – 16 Uhr wurde am Freitag den 30.04.2021 ein Pkw beschädigt, als die 48jährige Fahrerin beim Einkaufen war. Höchstwahrscheinlich wurden die Kratzer an Hecklappe und Rückleuchte des schwarzen 1er BMW von einem Einkaufswagen oder Fahrrad verursacht. Der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 1000,- €. Die Polizei Ebern bittet um Hinweise unter Tel. 09531/9240.