Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 04.05.202
Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz
Unterspiesheim. Am Montagmorgen hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen im Industriegebiet einen Kleintransporter an. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer gewerblich in Europa im Güter- und Kraftverkehr unterwegs ist, Materialien transportiert und keine aktuellen Aufzeichnungen vorweisen konnte.
Das Fahrzeug war zudem nicht mit einem EG-Kontrollgerät ausgestattet. Eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz wird erstattet.

Pressebericht vom 04.05.2021

Bad Kissingen

Mercedes-Stern entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag, 16.00 Uhr, bis Montag, 15.00 Uhr, wurden von einem auf dem Parkplatz Heiligenfeld abgestellten silbernen Pkw Mercedes der im Kühlergrill verbaute Mercedes-Stern entwendet. Dabei entstand ein Schaden von circa 50,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Dieb oder zum Verbleib des Mercedes-Stern geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Fußgänger übersehen

Der Fahrer eines Kleintransporters übersah am Montagmorgen, gegen 11.45 Uhr, beim Abbiegen von der Salinenstraße in die Maxstraße einen Fußgänger. Dieser wollte den Zebrastreifen von der Salinenstraße zur Von-Hessing-Straße überqueren und wurde vom Kleintransporter am linken Fuß erfasst. Der Mann wurde verletzt kam mit dem Rettungswagen in ein Bad Kissinger Krankenhaus.

 

Rannungen

Wildunfall mit Reh

Auf der Kreisstraße KG 8 von Rannungen kommend in Richtung Waldsiedlung Rottershausen erfasste am Montagabend, gegen 21.40 ‚Uhr, ein VW-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 5.000,- Euro.

 

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 04.05.2021

Unbekannter versuchte in Keller einzudringen

Hammelburg, OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein unbekannter Mann versucht, über den Keller in ein Einfamilienhaus einzudringen.
Ein Bewohner des Hauses hörte gegen 01:00 Uhr, ein Rütteln an der Kellertür.
Als er die Tür nach außen aufstieß, war der vermutliche Einbrecher so überrascht, dass er die Flucht ergriff.

Der Zeuge beschreibt den unbekannten Mann wie folgt:
– ca. 25 Jahre alt
– ca. 165 cm groß, kräftig
– Vollbart
– Sportbekleidung, Jogginghose mit weißen Streifen an der Seite, dunkles Basecap.

Die Polizeiinspektion Hammelburg bitte Personen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen zu einem möglichen Täter oder auch zu einem eventuell benutzten Fahrzeug gemacht haben, diese unter der Tel. 09732/9060 zu melden.

 

Randalierer am Bahnhof bedrohte und beleidigte Beamte und Mitarbeiter der Bahn

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagabend erreichte die Polizeiinspektion Hammelburg ein Notruf, dass sich im Bereich des Bahnhofs von Hammelburg eine männliche Person äußerst auffällig und aggressiv verhalten würde. Unter anderem wären auch Gegenstände auf die Gleise geworfen worden.
Vor Ort angekommen trafen die Beamten auf den beschriebenen jungen Mann, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Die Beamten nahmen die Person in Gewahrsam und mussten zur Verhinderung weiterer Straftaten auch Handfesseln anlegen. Im Rahmen der weiteren Sachverhaltsaufnahme stellt sich heraus, dass der aus dem Landkreis Fulda stammende Randalierer auch erheblich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.
Er zeigte sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv, bedrohte und beleidigte diese.
Auch Mitarbeiter der Bahn wurden beleidigt. Glücklicherweise konnten weitere Gefahren – vor allem für den Bahnverkehr – mit der Gewahrsamnahme verhindert werden.
Mit polizeilichen Unterstützungskräften und in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst konnte schließlich in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt die Unterbringung des 33-Jährigen in eine psychiatrische Klinik erfolgen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nur werden gegen den Mann diverse strafrechtliche Ermittlungen geführt.

 

Wohnmobil beim Rangieren beschädigt

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Am Montagnachmittag stieß ein Dacia-Fahrer auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Kissinger Straße beim Rangieren gegen die linke Fahrzeugseite eines fahrenden Wohnmobiles. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 900 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher meldete den Zusammenstoß vorbildlich bei der Polizei Hammelburg.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 04.05.2021:

Vorhängeschloss entwendet

Neubrunn, Lkr. Hassberge: In der Nacht von 29.04. auf den 30.04. wurde ein Vorhängeschloss, welches sich an einer Schranke zum Steinbruch befand, entwendet. Die Schranke befindet sich direkt an der Kreisstraße in Fahrtrichtung Köslau. Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 04.05.2021

Schmuckgegenstände aus Wohnung gestohlen

Sand am Main – Am Donnerstag, den 29.04.2021 kam es im Lindenweg zu einem Diebstahl bei dem mehrere Schmuckgegenstände im Wert von 400 Euro gestohlen wurden. Um 14:15 Uhr klingelte ein bislang Unbekannter bei der Geschädigten an der Tür und verwickelte sie in ein Gespräch. Währenddessen verschaffte sich eine weitere unbekannte Person durch die Terrassentür Zutritt ins Wohngebäude und entwendete im Schlafzimmer diverse Schmuckgegenstände.

Die beiden männlichen Personen werden wie folgt beschrieben:

– Südländisches Aussehen, ca. 170 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlank, kurze Haare, Brille, bekleidet mit einem roten Jogginganzug mit weißen Streifen.
– Ca. 180 cm groß, bekleidet mit einem schwarzen Sweatshirt und schwarzer Hose.
Weitere Ermittlungen ergaben, dass am gleichen Tag in Eltmann und Knetzgau zwei weitere ausländische Personengruppen unterwegs waren, die für die Tat in Betracht kommen würden.

Hinweis der Polizei an die Bevölkerung:

– Haus- oder Terrassentüren bitte nicht unbeaufsichtigt offen stehen lassen
– Spendensammlern, die von Haus zu Haus gehen, nicht allzu vertrauenswürdig begegnen und sie besser nicht ins Haus lassen
– In deren Beisein niemals nach dem Geldbeutel suchen
Bei aufdringlichen Bettlern rufen Sie bitte die Polizei oder die Nachbarn.

Lkw-Rückleuchten entwendet

Eltmann – Ein Unbekannter entwendete im Zeitraum vom 30.04.2021 – 03.05.2021 in der Industriestraße zwei Rückleuchten eines Lkw-Aufliegers. Dieser stand auf Höhe der dortigen Grillbude. Der Beuteschaden beträgt ca. 300 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Trossenfurt – Am Montagmittag zwischen 12:00 Uhr und 12:15 Uhr wurde in der Straße „Lisbergla“ ein geparkter Opel Zafira angefahren und hierbei die linke hintere Fahrzeugtür eingedrückt. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete wie ein Unbekannter (ca. 30 Jahre alt, schlanke Figur, Cap) aus einem weißen Kleintransporter eines Paketzustelldienstes ausstieg, den Schaden am Fahrzeug anschaute und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Am Opel entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Haßfurt – In der Zeit vom 30.04.2021 – 02.05.2021 wurde ein silberner VW Caddy, welcher am Parkplatz „Gries“ abgestellt war, am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Dem Schadensbild nach zu urteilen handelte es sich bei dem Verursacherfahrzeug vermutlich um ein Wohnmobil oder einem Fahrzeug mit Fahrradträger. Der Schaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Sachbeschädigung

Zeil am Main – Zwischen 29.04.2021 und 30.04.2021 wurde an einem Feldweg in der nördlichen Verlängerung der Abt.-Degen-Straße in Richtung „Hohe Wann“ eine Informationstafel beschädigt sowie ein Tisch zerkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro. Die Stadt Zeil lobt für Hinweise auf den Täter ein Belohnungsgeld in Höhe von 100 Euro aus.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 04.05.2021

Streit endet in Körperverletzung

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern endete am Wochenanfang mit einer Körperverletzung. Die beiden Beteiligten waren in einen verbalen Streit geraten, in dessen Verlauf der eine dem anderen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und gegen den Oberkörper schlug. Durch die Schläge wurde der Geschädigte leicht verletzt. Er erstattete Anzeige bei hiesiger Polizeidienststelle.

Pkw touchiert

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Mit ihrem KIA hatte am Montagmittag eine 74-Jährige einen anderen abgestellten Wagen in der Hauptstraße in Mellrichstadt touchiert. Die Unfallverursacherin wartete an der Unfallstelle noch einige Zeit, als aber die Halterin des beschädigten Seat nicht auftauchte, meldete die Dame den Vorfall richtigerweise bei hiesiger Polizeidienststelle. Die Streife machte sich vor Ort ein Bild von der Beschädigung und hinterließ anschließend einen Hinweiszettel am beschädigten Wagen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 04.05.2021

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

Eisplatte trifft Frontscheibe
Hallstadt Eine Eisplatte löste sich am Mittwochmorgen auf der A 70, Fahrtrichtung Bayreuth, vom Planenaufbau des Anhängers eines Lkw-Zuges und traf die Frontscheibe eines nachfolgenden Lkw. Der 45jährige Fahrer des LKW-Zuges, der seine Fahrt zunächst unbeirrt fortsetzte, konnte durch die Autobahnpolizei ermittelt werden. Der Sachschaden an der Frontscheibe des Lkw wird auf 1200 Euro geschätzt.

Außenspiegel kommen sich zu nahe
Stettfeld Beim Vorbeifahren eines Lkw an einem weiteren Lkw, der auf der A 70, Richtung Bamberg, wegen eines Defekts langsam am Seitenstreifen fuhr, kam es zum Kontakt der jeweiligen Außenspiegel. Dabei entstand Sachschaden von rund 2000 Euro. Welcher der 31- bzw. 49 alten Fahrer zu weit nach rechts oder links gekommen war, blieb ungeklärt.

Sonstiges

Führerschein nicht vorhanden
Buttenheim Bei der Kontrolle eines BMW am Mittwochvormittag auf der A 73, im Bereich der Anschlussstelle Buttenheim, durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei ergab, dass der 34jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen besitzt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 04.05.2021

54-Jährige wartet auf ihr Fahrzeug

Höchheim, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 54-Jährige hatte Ende April über Mobile.de einen PKW gekauft. Das Fahrzeug sollte nach Überweisung des Kaufpreises in Höhe von 2990,- € zu ihr geliefert werden. Nachdem die Dame nun am Telefon vom Verkäufer mehrmals vertröstet wurde und nun gar kein Kontakt mehr zustande kommt erstattete Sie Anzeige.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Zulassungsverordnung

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend wurde ein 63-Jähriger mit seinem Landwirtschaftlichen Gespann kontrolliert. Auf dem Anhänger war kein 25 km/h Schild angebracht – somit verlor dieser seine Zulassungsfreiheit. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 04.05.2021

Aus dem Stadtgebiet

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

Kind bei Verkehrsunfall verletzt, Zeugen gesucht!

Schweinfurt, Niederwerrner Straße. Am Montag gegen 10.25 Uhr überquerte ein 10-jähriger Junge die Niederwerrner Straße auf Höhe der Hausnummer 70. Nach ersten Erkenntnissen übersah er beim Überqueren der Straße einen Pkw der gerade die Niederwerrner Straße in Fahrtrichtung Niederwerrn entlang fuhr. Es kam zum Zusammenstoß wobei der Junge sich schwer am Bein verletzte und im Anschluss ins Krankenhaus verbracht werden musste. Um den genauen Unfallhergang zu klären werden Unfallzeugen gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu melden.

Aus dem Landkreis

Geld aus Hofladenkasse gestohlen, Täterin unbekannt

Hambach, Maibacher Berg. Am Montag gegen 11.50 Uhr wurde aus der unverschlossenen Geldkassette eines Bio-Hofladens ein zweistelliger Geldbetrag von einer bisher unbekannten Diebin entwendet. Diese ist um die 30 bis 35 Jahre alt, hatte schulterlange schwarze Haare, trug markante Kreolen, eine dunkle Jacke und darunter einen dunklen Pullover. Weiterhin hatte sie eine helle Jeanshose und weiße Schuhe an. Wer kann Angaben zu der Diebin machen?

Werkzeug aus Scheune entwendet

Pfersdorf, Gemeindestraße. Im Verlauf des Wochenendes verschaffte sich ein bisher unbekannter Täter mit Gewalt Zutritt zu einem Lagerraum in einer Scheune in der Werkzeug aufbewahrt wurde. Hier entwendete er diverse Werkzeuge, unter anderem eine Kettensägte im Gesamtwert von 300 Euro.

Garagenwand beschmiert, Täter flüchtig

Sennfeld, Raiffeisenstraße. Im Verlauf des Wochenendes beschmierte ein Unbekannter die Garagenseitenwand eines Anwohners mit silberner Farbe. Dabei verursachte er einen Schaden von 500 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der PI Kitzingen

Friedhofstoilette beschädigt

Obernbreit/ Lkrs. Kitzingen – Im Zeitraum vom 30.04.2021, 08:00 Uhr – 03.05.2021, 11:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter die Friedhofstoilette in der Enheimer Straße.
Hierbei riss er den Toilettendeckel aus seiner Verankerung, wodurch er einen Sachschaden von 50 Euro verursachte.

Wasserpumpe entwendet

Kitzingen / Stadt Kitzingen – In der Woche vom 24.04.2021 – 30.04.2021 wurde an einem Sportplatz am Bleichwasen eine abgesperrte Box aufgebrochen und eine Wasserpumpe entwendet, die zur Versorgung des Rasenplatzes mit Wasser bestimmt ist.

Der Wert des Geräts beläuft sich auf 500 Euro.

Wenn Sie Hinweise oder weitere Informationen zu den oben genannten Fällen haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: 09321-141-0

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 04.05.2021 – Bereich Mainfranken

Nach Brand einer Scheune – Kriminalpolizei führt Ermittlungen

PRICHSENSTADT, OT NEUSES AM SAND, LKR. KITZINGEN. Aus noch ungeklärter Ursache ist am frühen Montagmorgen eine Scheune bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen.

Etwa gegen 04:40 Uhr ging am Montagmorgen bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über den Brand einer Scheune zwischen Prichsenstadt und Neues am Sand ein. Die Feuerwehren aus Wiesentheid, Prichsenstadt, Laub, Stadelschwarzach und Neuses am Sand waren mit rund 70 Einsatzkräften schnell vor Ort. Es konnte jedoch nicht mehr verhindert werden, dass die Scheune bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.

Die weiteren Ermittlungen hat noch vor Ort die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Die Brandfahnder versuchen nun insbesondere die genaue Ursache zu klären. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro.

Eine vorsätzliche Brandlegung kann aktuell nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei Würzburg bittet daher Zeugen, die im Bereich der Scheune verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.