Das Gesundheitsamt meldet über das Wochenende 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle beläuft sich auf 3783 (Stand: 02. Mai, 12.00 Uhr). 3324 Bürgerinnen und Bürger sind inzwischen wieder genesen. Demnach sind aktuell 375 Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. Zurzeit werden 16 Personen stationär im Krankenhaus behandelt, davon 7 auf der Intensivstation. 84 Menschen sind leider im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 322 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei  149,3 (Stand: 02. Mai, 0.00 Uhr).
Die ansteckendere britische Variante des Coronavirus breitet sich im Landkreis weiter aus:
mittlerweile wurden insgesamt 982 Fälle bestätigt. Die südafrikanische Variante wurde bisher einmal nachgewiesen. Bei 27 weiteren Verdachtsfällen steht das Ergebnis der Genom-Sequenzierung noch aus. Aktuell werden alle positiven Corona-Testergebnisse auf Mutationen untersucht.
Antworten auf die häufigsten Fragen
Fragen rund um das Corona-Virus im Landkreis Haßberge  beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgertelefons. Diese sind von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr sowie am Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr unter der Rufnummer 09521/27-600 erreichbar. Bei Fragen hilft auch die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung weiter, die montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 089 122 220 zur Verfügung steht. Die Servicestelle beantwortet gerne auch schriftlich über eine E-Mail an: direkt@bayern.de oder über das Kontaktformular der Servicestelle.

Quelle: Landratsamt Haßberge