Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 26.04.2021

Kehrmaschine vor Tankstellenshop entwendet
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagmorgen, kurz nach 6.00 Uhr, wurde eine vor dem Eingang der Tankstelle im Donsenhaug stehende Straßenkehrmaschine entwendet. Der noch unbekannte Täter schob diese dem Anschein nach beim Verlassen des Tankstellenshops einfach mit weg. Das Arbeitsgerät hatte einen Wert von ca. 600 Euro. Hinweise über diesbezügliche Beobachtungen richten Sie bitte an die PI Bad Neustadt unter Tel.-Nr. 09771/6060.

Herrenloses Fahrrad zum Bauhof verbracht
Mühlbach – Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein blaues Herrenfahrrad älteren Modells, das seit zwei Monaten neben dem Parkplatz am Tennisplatz Mühlbach stand, wird vom Eigentümer anscheinend nicht vermisst. Deshalb wurde der Bauhof zwecks Abholung verständigt.

Fahrzeug kollidiert mit Reh
Wegfurt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am späten Sonntagabend kollidierte ein Fahrzeugführer, der von Oberelsbach kommend in Richtung Wegfurt fuhr, mit einem Reh. Dabei entstand an der vorderen Stoßstange ein Sachschaden i.H. v. ca. 1000 Euro, das Reh wurde getötet.

Mofafahrer stürzt – Polizei sucht den Verursacher
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfelde: Von der B279 kommend befuhr am Sonntagabend, um 19:55 Uhr, ein Audi-Fahrer die Hauptstraße in Brendlorenzen.
Auf Höhe der Leutershäuser Straße bog er in einem zu engen Bogen nach links in die dort weiter verlaufende Hauptstraße ein. Hier wollte er einen in die gleiche Richtung fahrenden Mofa-Fahrer überholen, hatte jedoch nicht mit einem entgegenkommenden Fahrzeug gerechnet. Um eine Kollision zu vermeiden, mussten sowohl der überholende Audi, als auch ein entgegenkommender Ford nach rechts ziehen. Der Audi-Fahrer drängte das noch rechts neben ihm befindliche Mofa ab, weshalb dessen Fahrer stürzte und sich dabei leicht am Knie verletzte. Der Unfallfahrer, von dessen grauem Audi nur das Teilkennzeichen „MET-X……“ bekannt ist, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten und die Unfallregulierung zu kümmern. Um die Unfallflucht aufzuklären, werden Zeugen gebeten, sachdienliche Hinweise an die PI Bad Neustadt unter Tel.-Nr. 09771/6060
weiterzugeben.

Polizeipräsenz am Marktplatz
Bad Neustadt an der Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagnachmittag hielten sich zwischen 15.00 und 17.00 Uhr mehrere Polizeistreifen im Bereich des Bad Neustädter Marktplatzes auf. Im Vorfeld waren bei der PI Bad Neustadt Hinweise auf das mögliche Treffen einer größeren Personengruppe eingegangen. Nach Abklärung mit der Stadt Bad Neustadt und dem Landratsamt Rhön-Grabfeld hatte es hierfür keine Voranmeldungen gegeben. Es kam letztlich aber zu keinen Sicherheitsstörungen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 26.04.2021 – Bereich Mainfranken

Nach Einbruch in Gärtnerei – Kriminalpolizei sucht Zeugen

VEITSHÖCHHEIM, LKR. WÜRZBURG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein Unbekannter in eine Gärtnerei eingestiegen und hat Werkzeuge und einen Pkw entwendet. Die Kriminalpolizei hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch in die Gärtnerei in der Schleehofstraße Samstag zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr ereignet. Der Unbekannte verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu dem Firmengebäude und durchsuchte es nach Diebesgut. Im Anschluss entfernte er sich mit mehreren Werkzeugen und entwendete für den Abtransport auch einen auf dem Gelände abgestellten Opel Combo mit dem Kennzeichen WÜ-S9233.

Die Kripo Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pressebericht der PI Ebern vom 26.04.2021:

Wildunfälle

Ebern, LKr. Haßberge: Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Ebern kam es im Verlauf der vergangenen Woche zu insgesamt vier Wildunfällen jeweils zwischen einem Pkw und einem Reh. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000,- Euro.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 26.04.2021

Verkehrsunfall – Vorfahrt missachtet
Obereuerheim. Zu einem Unfall mit einer verletzten Person und ca. 5300 € Sachschaden kam es am Sonntag, gegen 16:00 Uhr, in der Untereuerheimer Straße. Zur Unfallzeit befuhr ein Motorradfahrer die Untereuerheimer Straße und wollte in Richtung Pusselsheim weiterfahren. An der Einmündung Dürrfelder Straße missachtete ein BMW-Fahrer bei Z 205 „Vorfahrt achten“ die Vorfahrt des Kradfahrers und es kam zum Zusammenstoß. Das Motorrad kippte zur Seite und der Fahrer wurde leicht verletzt.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 26.04.2021

Landkreis Bamberg

Unfallfluchten

Sattelzug ausgebremst
Eltmann Am Freitagabend fuhr auf der A 70, Richtung Schweinfurt, zwischen den Anschlussstellen Viereth-Trunstadt und Eltmann ein dunkler BMW auf dem rechten Fahrstreifen vor einem Sattelzug. Der bisher unbekannte Fahrer des BMW bremste den Sattelzug zunächst mehrmals aus, bis er kurz vor der AS Eltmann eine Vollbremsung hinlegte, die den 25jährigen Fahrer des Sattelzugs zu einer Gefahrenbremsung zwang. Der Sattelzug schaukelte sich dadurch auf und streifte leicht einen links neben ihm fahrenden VW, der von einem 32jährigen Fahrer gesteuert wurde. Gegen den Fahrer des BMW wurden Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Stadt und Landkreis Forchheim

Verkehrsunfälle

Sattelzug vs. Pkw
Eggolsheim Beim rückwärts rangieren auf der A 73, am Parkplatz Regnitztal-Ost, stieß am Freitagnachmittag der 46jährige Fahrer eines Sattelzuges gegen die Front eines geparkten Mercedes. Während am Sattelauflieger kein Schaden entstand, beläuft sich der Sachschaden am Pkw auf rund 2000 Euro.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 26.04.2021

Unfallflucht

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Unfallflucht ereignete sich Samstagabend in der Schweinfurter Straße in Sulzfeld. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete, wie ein Pkw mit Anhänger beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten BMW stieß. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne den entstandenen Schaden zu melden. Der Zeuge informierte die Polizei, welche den verantwortlichen Fahrzeugführer schnell ermitteln konnte. Auf diesen kommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Ladendiebstahl

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zu einem Ladendiebstahl wurden die Beamten Samstagabend in einen Verbrauchermarkt in der Industriestraße gerufen. Ein aus dem Nachbarlandkreis stammendes osteuropäisches Pärchen wurde dabei erwischt, wie es einen Teil des Einkaufs an der Kasse bezahlte, jedoch die restliche Ware im Rucksack verstaute und entwendete. Die hinzugerufenen Beamten fanden im Pkw des Pärchens weiteres umfangreiches Diebesgut, dessen Wert derzeit noch ermittelt werden muss. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

Motorradfahrerin verletzt

Kleinbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einem Verkehrsunfall in Kleinbardorf wurde Samstagnachmittag die Fahrerin eines Motorrades mittelschwer verletzt. Die 40-Jährige musste verkehrsbedingt mit ihrer 125er an der Kreuzung Am Wasserschloss/Untere Hauptstraße anhalten. Eine hinter ihr befindliche Traktorfahrerin hielt ebenfalls an. Als die Krad-Fahrerin langsam in den Kreuzungsbereich einfahren wollte, beschleunigte die Traktorfahrerin zu schnell und schob die Krad-Fahrerin in den Kreuzungsbereich hinein. Dadurch wurde die 40-Jährige unter dem Motorrad eingeklemmt und zog sich mittelschwere bis schwere Verletzungen zu. Die Krad-Fahrerin wurde mit dem Rettungsdienst in das Rhön-Klinikum verbracht. Die FFW Kleinbardorf war mit 9 Mann zwecks Fahrbahnreinigung und Regelung des Verkehrs vor Ort.

Bei Kontrolle mehrere Verstöße festgestellt

Rödelmaier, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Eichenhäuser Straße durch die Beamten der PSt. Bad Königshofen wurde Samstagnachmittag ein 23-jähriger Mann kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Verstöße gegen die Zulassungsordnung fest. Zudem war der Personalausweis des Mannes bereits seit mehreren Wochen abgelaufen war. Auf den 23-Jährigen kommen nun Anzeigen wegen Verstoß gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung sowie das Personalausweisgesetz zu.

Bei Verkehrskontrolle aufgefallen

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ebenfalls im Rahmen einer Verkehrskontrolle Freitagnachmittag an der B 279 bei Wülfershausen wurde ein 32-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Da die Beamten bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten feststellten, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst. Die Pkw-Schlüssel wurden sichergestellt.

 

Pressebericht vom 26.04.2021

Bad Kissingen

Zahlreiche Parkverstöße am Gradierbau

Am Sonntag herrschte aufgrund des schönen Wetters verstärkter Ausflugsverkehr in Bad Kissingen. Manche Parkplätze waren daher komplett belegt. Insbesondere Am Gradierbau hatten zahlreiche Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge widerrechtlich in den angrenzenden Wiesen abgestellt. In Absprache mit der Stadt Bad Kissingen überwachte die Polizei gezielt diesen Bereich. Hierbei mussten die Ordnungshüter zahlreiche Verwarnungen nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz in Höhe von 55,- Euro aussprechen. Die Polizei stellte hierbei wiederholt fest, dass der nahegelegene Parkplatz am Bismarck-Museum noch über zahlreiche freie Parkplätze verfügte. Es wird daher gebeten, bei Belegung auf nahegelegene Parkplätze auszuweichen und nicht die Grünflächen zum Parken zu benutzen.

Ohne triftigen Grund 22.00 Uhr unterwegs

Ein 42-Jähriger befuhr am Montag, kurz vor 01.00 Uhr, die Maxstraße mit seinem Fahrrad. Auf Anhaltung durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen gab der Mann an, auf dem Heimweg von seiner Freundin zu sein. Dies stellt keinen triftigen Grund dar um nach 22.00 Uhr noch unterwegs sein zu dürfen, weshalb ihn wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen eine Anzeige erwartet.

Gegen 02.00 Uhr befuhr ein junger BMW-Fahrer die Obere Saline im Stadtteil Hausen. Eine Streifenbesatzung führte daraufhin eine Verkehrskontrolle durch. Der Fahrzeugführer und seine Beifahrerin konnten keinen triftigen Grund benennen, weshalb sie während der geltenden Ausganssperre zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr mit dem Fahrzeug unterwegs waren. Die beiden erwarten nun Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Parkendes Fahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht

Am Sonntagmittag, gegen 12.20 Uhr, wurde auf dem Eissee-Parkplatz in der Schützenstraße das ordnungsgemäß geparkte Wohnmobil eines 57-Jährigen von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Aufgrund der an der Unfallstelle aufgefundenen Fahrzeugteile ist davon auszugehen, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen roten Audi handeln dürfte. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von circa 2.000,- Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Geldbörse entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr ließ am Sonntagmorgen eine 60-Jährigen ihren Rucksack unbeaufsichtigt auf einer Bank im Bereich des Sportplatzes In der Au stehen. Ein bisher unbekannter Täter nutzte dies aus und entwendete die darin befindliche Geldbörse samt Inhalt, wie Bargeld und persönlichen Dokumenten. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib bzw. auf den Dieb der Geldbörse geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Wildunfall mit Reh

Auf der Fahrt von Reichenbach in Richtung Burghausen erfasste am Sonntagmittag, gegen 12.30 Uhr, eine VW-Fahrerin ein Reh, das ihr von links ins Fahrzeug lief. Nach der Kollision rannte das Tier zurück in die angrenzenden Felder. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 25.04.2021

Kinderfahrrad aufgefunden

Mittelstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Auf dem Fahrradweg zwischen Unsleben und Mittelstreu wurde am Sonntagnachmittag ein Kinderfahrrad der Marke Stevens/ Team aufgefunden. Vor Ort fanden sich keinerlei Hinweise auf ein Sturzgeschehen oder sonstige Straftaten. Auffällig war, dass die hintere Bremse des Rades defekt war. Vermutlich wurde es aufgrund dessen an der Örtlichkeit abgelegt. Das schwarz-orange Kinderrad wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt und vorerst auf der Dienststelle der PI Mellrichstadt verwahrt. Sollte kein Eigentümer gefunden werden, wird das Rad an das Fundamt der Stadt Mellrichstadt weitergeleitet.

Sollte jemand sein Fahrrad vermissen, kann er sich, unter Tel. (09776) 806-0, mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt in Verbindung setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 26.04.2021

Wohnungstür beschädigt

Eltmann – Am Sonntagabend zwischen 17:00 Uhr und 17:35 Uhr wurde in der Straße „Steinertsplatz“ eine Wohnungstür beschädigt. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses entdeckte beim Nachhause kommen, dass ihre Wohnungstür im unteren Drittel, vermutlich durch Tritte, nach innen gedrückt war. Da keinerlei Manipulation am Schloss stattfand, wurde von der Polizei ein versuchter Einbruch ausgeschlossen. An der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

Wildunfälle

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt 19 Wildunfälle. Hierbei wurden zwölf Rehe, fünf Hasen, ein Fuchs und ein Greifvogel getötet. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 30.000 – 35.000 Euro. Die Wildunfälle ereigneten sich nahezu alle auf besonders gekennzeichneten Strecken.

Brand in Firmengebäude – Kriminalpolizei führt Ermittlungen

ABTSWIND, LKR. KITZINGEN. Am frühen Montagmorgen ist aus noch ungeklärter Ursache in einem Firmengebäude ein Brand ausgebrochen. Die Kriminalpolizei Würzburg ist zur Stunde vor Ort und führt die Ermittlungen.

Gegen 06:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Brand in der Wiesentheider Straße ein. Die örtlichen Feuerwehren aus Abtswind, Kitzigen und Rüdenhausen waren schnell vor Ort und konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Die Mitarbeiter der betroffenen Firma konnten alle selbstständig das Gebäude verlassen und blieben unverletzt.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die weiteren Ermittlungen übernommen und versucht nun neben der genauen Schadenshöhe auch die Brandursache zu klären.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 26.04.2021

Aus dem Stadtgebiet

Reifen zerstochen

Schweinfurt, Johannisgasse/Anton-Niedermeier-Platz. Am Sonntag in der Zeit von 17.30 bis 18.00 Uhr parkte der Geschädigte seinen schwarzen Ford Focus an der genannten Örtlichkeit. Als er nach einer halben Stunde zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, waren beide Reifen der Beifahrerseite von einem unbekannten Täter zerstochen worden. Der Schaden beläuft sich auf 350 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 26.04.2021

Wildunfälle

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagabend war der Fahrer eines Pkw mit seinem Fahrzeug zwischen Waizenbach und Gräfendorf unterwegs. Im Streckenverlauf querte ein Waschbär gerade die Fahrbahn, als sich der Pkw näherte. Das Wildtier wurde vom Pkw erfasst und verendete an der Unfallstelle. Am Pkw trat Sachschaden von über 500 Euro ein.

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Montagmorgen lief ein Reh bei Hammelburg auf die Bundesstraße 287, als dort ein Mann mit seinem VW Passat in Fahrtrichtung Bad Kissingen unterwegs war. Der Pkw kollidierte mit dem Tier, wodurch Sachschaden von ca. 4000 Euro entstand. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Kind hatte sich unbemerkt entfernt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am späten Sonntagnachmittag wurde eine Passantin in der Altstadt auf ein Kind aufmerksam, welches für sie den Eindruck erweckte, als ob es seine Eltern suchen würde. Die Frau nahm sich des Kindes an und verständigte die Polizei. Diese schickte eine Streife vor Ort. Bei deren Eintreffen war die Mutter des Kindes bereits anwesend. Sie wohnte ganz in der Nähe und hatte zunächst nicht bemerkt, dass das vier Jahre alte Kind alleine die Wohnung verlassen hatte. Vermutlich war das Kind etwa eine viertel Stunde alleine unterwegs und fand offenbar nicht mehr selbständig nach Hause.

Unfall mit Pedelec

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagvormittag kam eine Frau mit ihrem Pedelec am Kreisverkehr in der Kissinger Straße aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall. Vermutlich war die Fahrerin bei einem Ausweichmanöver mit dem Vorderrad an einer Bordsteinkante hängen geblieben, wodurch sie stürzte. Die Radfahrerin wurde mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.