Symbolbild

Aktion zum Welttag des Buches in der Stadtbücherei 

Zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg ist es ein alter Brauch in Katalonien Rosen und Bücher zu verschenken. Darüber hinaus ist der 23. April auch der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. 1995 richtete die UNESCO deshalb an diesem Datum einen weltweiten Feiertag ein um sich für das Lesen und für Bildung stark zu machen. Auch in der Stadtbücherei gibt es deshalb heute am 23.4.2021 eine Aktion. 

Der Tag des Buches steht im Ebracher Hof unter dem Motto: “Wer liest gewinnt“ 

Alle Besucherinnen und Besucher, die entleihen, bekommen ein Lesezeichen geschenkt. Unter dem Motto: „Wer liest gewinnt“ wird den Entleihern ein Würfespiel angeboten: Als Hauptgewinne locken Buchgeschenke. 

Auf dem Flohmarkt gibt es die Aktion 2 für 1: Wenn man zwei Medien kauft, muss man nur 1 Medium bezahlen ! Viele Schnäppchen gibt es für 50 Cent. Es gilt der Preis an der Ware. 

Die Besucher erwarten mehrere Medienausstellungen im Ebracher Hof : 

Im Erdgeschoss eine Medienausstellung mit Gartenbüchern und eine Ausstellung zum Thema Impfen. 

In der Romanabteilung werden Romane zum Thema Familie und Frauenschicksale unter dem Motto ausgestellt “Auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten“ und es gibt eine Hörbuchausstellung unter dem Motto „Von Elfen, Hobbits und Drachen“ 

In der Kinderbücherei gibt es eine Ausstellung zum Raben Socke mit Bastelbogen. Damit können die Kinder den Raben Socke als Hampelmann nachbauen. 

Wer liest, gewinnt immer: Wissen und schöne Musestunden mit Medien der Stadtbücherei. Menschen ab 12 Jahren können das für eine Jahresgebühr von 5 € genießen. Menschen unter 12 Jahren lesen kostenlos. 100.000 Medien stehen in den Zweigstellen Ebracher Hof und Alexander-von-Humboldt-Gymnasium bereit. 

Die Stadtbücherei im Ebracher Hof ist morgen von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet. Die Stadtbücherei im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium freut sich von 9.30 bis 17 Uhr auf Besucherinnen und Besucher.

Quelle: Stadt SCHWEINFURT