Die 64. Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer. Foto: Stefan Bausewein © Gebietsweinwerbung Frankenwein-Frankenland


Würzburg.
Die Wahl und Krönung zur 65. Fränkischen Weinkönigin wird im Jahr 2022 stattfinden, teilt das Haus des Frankenweins mit. Man wolle den Bewerberinnen um das Amt der Fränkischen Weinkönigin bei der Vorbereitung und der Wahl kein unnötiges Risiko aussetzen, erklärt Weinbaupräsident Artur Steinmann: „Wir befinden uns alle derzeit in einer außergewöhnlichen Situation und daher ist es nötig, dass ein solch traditionsreiches und würdiges Amt, wie das der Fränkischen Weinkönigin, sich der Situation anpasst.“

Die amtierende 64. Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer wird bis zur Wahl im Frühjahr 2022 im Amt bleiben. In der Geschichte der Fränkischen Weinköniginnen war es bis 1963 üblich, dass Fränkische Weinköniginnen eine zweijährige Amtszeit hatten.

Die Fränkische Weinkönigin vertritt in Bayern, Deutschland und international die fränkischen Winzerinnen und Winzer und den Wein der Silvaner Heimat seit 1659. In einem normalen Amtsjahr absolviert die Fränkische Weinkönigin rund 400 Termine und trifft zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Wirtschaft.

 

Quelle: Frankenwein-Frankenland GmbH