In Bayern kann sich ab sofort jeder mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen. Aber nur in Arztpraxen und unter einer Vorbedingung.

Auch Bayern hat den Impfstoff von Astrazeneca in Arztpraxen für alle Altersgruppen freigegeben. Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) teilte am Mittwochabend in München mit: “Die Priorisierung bei Astrazeneca ist ab sofort aufgehoben, der Impfstoff kann in den Arztpraxen auch Personen unter 60 Jahren angeboten werden.” Voraussetzung ist eine ausführliche Beratung. Zuvor hatten bereits Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen den Impfstoff für alle freigegeben.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es in verschiedenen bayerischen Landkreisen Sonderimpfungen mit Astrazeneca gegeben, was teilweise zu einem Ansturm geführt hatte. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatten sich vor kurzem mit Astrazeneca impfen lassen.